www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Eagle Platine mit ENC28J60 und AVR Mega8L


Autor: m4444x (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo mikrocontroller.net!

Ich möchte demnächst einen kleinen aber feinen Webserver mit dem
ENC28J60 von Microchip basteln. (siehe Anhang) Als Mikrocontroller hab
ich mich für den AVR Mega8L entschieden. Der passt noch ganz gut auf
die 08x10 Eagle Freeware Platine. 8kb Flash müssten eigentlich auch
gerade so ausreichen. Ich hab da jetzt noch ein paar Fragen bevor ich
anfange mit ätzen und löten.

Gibt's bei dem 25 MHz Quarz noch was zu beachten? Kann ich da einen
normalen Quarz nehmen oder besser einen Oszilator? Oszi 25,000 gibts
aber nur mit 5V?

Ist der Übertrager richtig angeschlossen? Gibt's den bei Reichelt
eigentlich auch einzeln oder muss ich den von einer Netzwerkkarte
runter löten?

Der ENC28J60 braucht laut Datenblatt bis zu 250mA/3,3V. Reicht da die
vorgesehene Spannungsquelle oder muss ich die noch größer
dimensionieren?

Hab ich sonst noch was wichtiges übersehen oder müsste das so
funktionieren?

Danke schonmal falls sich jemand die Mühe machen und sich den
Schaltplan ansehen sollte.

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was die Frequenz anbelangt würde ich an deiner Stelle mal das Datenblatt
genau befragen, sonst könnte es sein das du unangenehme Überraschungen
erlebst.

Autor: Mark De jong (mark_de_jong)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hubert:

Was meinst Du damit, der ENC28J60 braucht eine 25 MHz clock.

Ich benutzte einen 25MHz Oszillator (3.3 volt), gibt es auch bei ebay.

Grüße Mark,

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meinte das mit dem AVR, laut Datenblatt max 16MHz.

Autor: Schoaschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ähm.. geht nicht der ATMega8L bis maximal 8MHz?!?!

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Schoaschi
Ja richtig, es geht zwar ein bisschen mehr, aber sicher nicht 25MHz.

Autor: Michael Rubitschka (rubi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Der ENC28J60 interessiert mich schon lange, nur leider ist mir keine
Quelle für dieses Teil bekannt.

Wo hast Du denn deinen gekauft?

LG
Michael

Autor: Sascha (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast noch ein Kondensator vergessen. Anonsten soweit ich es sehe, ganz
ok. Wollst du das Teil im Half oder Full-Duplex-Mode betreiben?

Mfg Sascha

Autor: Sascha (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stop.

Beim Überträger ist ein Fehler! Siehe Anhang.

Mfg sascha

Autor: m4444x (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Half oder Full Duplex ist mir erstmal egal. Mit Twisted Pair Kabel
müsste ja eigentlich beides möglich sein. Half Duplex ist glaub ich nur
mit eingebaut damit man den ENC auch an einen Bus hängen kann. Der
Flaschenhals wird dann eh der SPI Bus bzw. die RS323 Buchse sein so
dass 10 Mbits oder 10+10 Mbits auch keinen Unterschied macht.

Der 25 Mhz Quarz ist natürlich für den Ethernet Controller gedacht. An
den AVR kommt ein 7,3xxx baudraten Quarz damit er die RS232 mit
maximaler Geschwindigkeit befeuern kann.

Mal sehen: die Samples von Microchip und Maxim sind inzwischen
eingetroffen... Fehlt eigentlich nur noch der AVR die restlichen
Bauteile sind alle auf der PCI Karte aus meinem alten Rechner.

Autor: m4444x (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oh.. Das hatte ich eigentlich fragen wollen: Was ist meiner Ferrit Perle
gemeint? Ist das so eine Breidbanddrossel mit drei Windungen auf einem
Ferritlochkern?

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ m4444x

Schau dir mal das Errata zum ENC28J60 an.
Bei SPI-Frequenzen unter 8 MHz kann es Probleme geben.

Autor: Christoph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo m4444x,

Ich möchte dir noch gerne ein paar hilfreiche tips für dein Layout
geben...

1. wenn du dir das alles schon antust, schematic hast du ja wirklich
schön beschriftet und so tät ich mir fielleicht noch mal das boadr zu
herzen nehmen und das ev. noch etwas "umtunen"

Von der Schematic siehst du später nichts aber wenn am board
leiterbahnen sind, die so wirr herumfahren in 10° winkel... dann sieht
das später nicht so fein aus... willst ja später auch freude am board
haben??

noch ein ganz wichtiger tip:
das bord selber ist geschmacksache... was jedoch blöd ist, ist wenn du
am board wenn du durchkontaktierungen bohrst die ganzen Lötaugen
wegbohrst... deshalb solltest du die Löcher groß genug machen... und
auch etwas "fleisch" lassen... denk daran du bohrst min. mir 06
besser mit 08
(da bin ich auch schon eingefahren)
außerdem wirst du warscheinlich händisch bohren und dass ist ein scheiß
mit so kleinen löchern

Ich will dich damit jetzt nicht beleidigen... dass sind nur ein paar
hilfreiche tips von jemanden, der so was schon öfter gemacht hat und
auch schon oft eingefahren ist.

MFG Chris

Autor: Christoph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach ja wass ich dir noch sagen wollte wenn beim µC noch was frei ist
täte ich dir raten die handshake leitungen der rs232 zu verwenden...
inputbuffer fird sehr klein sein und wenn du die Zeit während eines
laufenden Programmes zum einlesen der ser. daten über die rs232 nicht
hast, ´kannst du probs bekommen.
wenn du sie jedoch verwendest, kannst du dem PC oder was du dazu
anstecken möchtest sagen, er soll mit dem übertragen warten, bis du
Zeit hast (der Pc hat einen großen outputspeicher)

und selbst wenn du sie jetzt nicht brauchen solltest, weil sowieso
nichts "gleichzeitig abläuft" solltest du's dir angewöhnen!

Ach ja wenn wir schon mal von probs reden... ich hab gesehen, dass du
für irgendwas einen pwm ausgang vorgesehen hast... wenn du diesen
interruptgesteuert machst must mit deinem rs232 interrupt auch wider
aufpassen (interruptprioritäten) oder wenn der pwm nicht wichtig ist
schalt den interrupt während der seriellen übertragung aus.

MFG Chris

Autor: Michael Rubitschka (rubi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Sollte jemand von euch einen oder zwei von den ENC28J60 übrig haben und
an einem Verkauf interesse habe bitte melden.
Ich würde sehr gerne ein Projekt mit diesen chip starten habe aber
leider keine Quelle für diesen.

LG
Michael

rubitschka at hotmail punkt com

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Sollte jemand von euch einen oder zwei von den ENC28J60 übrig haben
und
an einem Verkauf interesse habe bitte melden.
Ich würde sehr gerne ein Projekt mit diesen chip starten habe aber
leider keine Quelle für diesen."


Bei Microchip gibt es Samples kostenlos.
Die verschicken bis zu 6 Stück. Einfach anmelden und ab geht die Post.

Autor: Michael Rubitschka (rubi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider hat das bei mir nicht funktioniert.
Haben die ihre Richtlinien geändert?

LG
Michael

Autor: Becki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat schon mal jemand etwas damit gemacht? Bzw weiß jemand, wie man damit
eine UDP/IP verbindung mit einem Atmel AVR realisieren kann?
gruß becki

Autor: Achim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

hat schon jemand die Platine nachgebaut?
Erfolgreich?

MfG
Achim

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
würde mich auch interessieren ob schon jemand erfolgreich nachgebaut hat
?

 Chris

Autor: Avr Nix (avrnix) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und hat es geklappt?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.