www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kommunikation Mikrocontroller - Bluetooth Modul


Autor: Andreas Lieske (pirol)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich möchte mit einem ATMega162 über den UART ein Bluetooth-Modul
(Mitsumi WML-C11) mit HCI-Kommandos ansprechen. Es geht erstmal "nur"
darum, dass das Modul einen Inquiry scan macht, die entsprechenden
Inquiry results sollen dann im Mega weiterverarbeitet  werden. Ich
benutze den Code Vision C-Compiler.

Jetzt das Problem: Auf den Inquiry Command erhalte ich zwar eine
Antwort, aber

- beim Command status event nicht mit den gewünschten Parametern. Dort
wo der OP-Code stehen sollte, in diesem Fall 01 04, kommt nur ein 00 00
zurück.
und
- das eigentliche Inquiry result, nach dem ich so lechze, kommt gar
nicht erst.

Habe dann in einer Beschreibung vom Ericsson-Modul gelesen, der erste
Command sollte immer ein HCI-Reset sein. Zudem muss beim Modul noch das
scannen enabled werden. Habe ich gemacht, die Antwort war jeweils die
gleiche wie auf das Inquiry scan, und das verstehe ich nun gar nicht
mehr. Während die Antwort auf das Inquiry scan wenigstens noch in einem
gewissen Zusammenhang mit dem Command ergibt, ist sie doch als Antwort
auf ein Reset bzw. Scan enable nicht zu verstehen. Auch der Versuch,
den Scan Status nur auszulesen und nicht zu setzen gibt die gleiche
Antwort.

Diese HCI-Commnands habe ich gesendet:

HCI-Reset:  01 03 0C 00

HCI_Read_Scan_Enable:  01 19 0C 00

HCI_Write_Scan_Enable:  01 1A 0C 01 03

HCI-Inquiry:  01 01 04 05 33 8B 9E 08 10

Das HCI-Event auf alle Commands ist

04 0F 04 00 01 00 00

Hat vielleicht jemand einen Tip, wie das Modul "standardmäßig" beim
einschalten initialisiert wird?

Muß ich evtl. noch PSKey_Settings setzen, wenn ja, geht das nur über
das SPI-Interface und wie fängt man so was an?

Die beiden PINS der Flusskontrolle sind auf LOW und sollen default auf
disabled sein,habe sie deshalb nicht angeschlossen.

Zum Schluß muss ich noch gestehen, dass der UART mit 115,2 läuft, weil
das Modul mit dieser Datenrate sendet und ich nicht weiß, wie ich das
ändern kann. Habe die Befehle des Mikrocontrollers mit dem scope
gemessen, die Bits werden fehlerfrei übertragen.

Trete irgendwie auf der Stelle im Moment. Leider habe ich keine großen
Erfahrungen in der Mikrocontrollerprogrammierung, deshalb wären
Anregungen und Hinweise klasse, die mein niedriges level
berücksichtigen.

Autor: Beppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Wie schnell läuft denn dein uC? Solche Fehler bekomm ich immer wenn ich
meine Chips überfordere. Da kommen die nicht mehr aus dem Interrupt raus
und fabrizieren dann Müll.

Noch ne blöde Frage: Auf dem WML ist eine HCI-Schnittsellen-taugliche
Firmware drauf? (denn wo ich mit diesen Dingern gearbeitet habe gabs
eine HCI-Firmware und eine mit dem APP-Stack von CSR)

Ist zwar net viel was ich dazu zu sagen hab, aber vielleicht hilft es
ja

CU
Beppi

Autor: Andreas Lieske (pirol)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Beppi,

der Mega ist mit 13,56MHz getaktet,könnte ich mal runterzutakten.

Der BC02 hat lt. Datenblatt auch einen HCI-tauglichen Stack
implementiert.

Gruß Andy

Autor: asddas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Leg mal zur Sicherheit CTS auf Low.
Hast du einen Hardware-Reset vor dem Senden der HCI-Commands gemacht?
Hast du mal geschaut ob die Bytes richtig am µC ankommen?

Vielleicht Hilft dir ja auch ein OpenSource-Stack?
Schau mal hier: www.btnode.ethz.ch

Autor: Andreas Lieske (pirol)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bekomme das gleiche auch bei CTS auf low. Einen Hardware Reset habe ich
auch schon ausprobiert, bringt mich auch nicht weiter.

Dann schaue ich nochmal in den openSource Stack rein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.