www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik EEPROM 93C86 ansteuern


Autor: Ludwig Wagner (lordludwig)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich will einen 93C86 EEPROM in assembler ansteuern. Jetzt hab ich die
routine für den "Write/Delete Enable" command fertig und will wissen
ob das so passt bevor ich den rest mache. Im Anhang ist das datenblatt.
Ich habe folgenden ablauf:

Ein Clock ist ein hi-lo (timings passen)

1. ich setze CS auf hi
2. ich mache 1 clock
3. ich setze DI auf hi
4. ich mache 1 clock
5. ich setze DI auf lo
6. ich mache 2 clock
7. ich setze DI auf hi
8. ich mache 11 clocks
9. ich setze DI aud lo
10. ich mache ein clock
11. ich setze CS auf lo

Nimmt der EEPROM den befehl so?

Kann ich mir den clock nach CS hi und vor CS lo sparen??? In Figure 6
ganz unten sieht es so aus als ob da noch ein clock hin müsste, am ende
von read und write wiederum nicht. wo muss jetzt eins hin und wo
nicht???

Autor: Ludwig Wagner (lordludwig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann sich das keiner mal kurz anschaun??? währe sehr dankbar wenn ich
beruhigt die nächsten befehle weiterschreiben kann.

Autor: Joachim Börke (joachimb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe das für meinen "Webserver zur Temperaturmessung" in C
geschrieben. Steht in der Datei rtl8019.c.
Das Programm steuert das (kompatible) 93LC46 über den RTL8019 an.
Die Kommentare sollten verständlich sein.

Gruß
Jaochim

Autor: Ludwig Wagner (lordludwig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke, hab ich mir angeschaut. schafft der EEPROM des überhaupt??? du
schaltest den ja mit den vollen 7,3728Mhz aber in datenblatt steht was
von 1Mhz. Hab ich delays übersehen??? oder is C so lahm das der des ned
so schnell schafft???

Autor: Joachim Börke (joachimb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vorab ich arbeite mit 14,5476 MHz.

Das EEPROM "sieht" wegen der Ansteuerung allerdings eine wesentlich
niedrigere Frequenz.
Das EEPROM hängt nicht am AVR sondern am RTL8019. Eine EEPROM-Leitung
schalten, z.B. Clock-Pin auf "1" setzen bedeutet:
Das Register des RTL8019 adressieren und eine "1" an die richtige
Stelle schreiben. Der RTL8019 setzt dann seine Ausgangsleitung an der
die Clockleitung des 93LC46 hängt. Das dauert so lange, daß das EEPROM
problemlos mitkommt.

Gruß
Joachim

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.