www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Rechtecksignal (2.5 MHz) verstärken


Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe folgendes Problem: Ich benötige zum Test meiner Schaltung ein
Rechtecksignal mit TTL-Pegeln. Leider stehen mir aus dem
Signalgenerator nur Pegel mit ca. 2 V zur Verfügung.

Mit welcher Schaltung kann ich dieses Signal so verstärken, dass
Rechteckimpulse zwischen 0 und 5V generiert werden? Eingangssignal
liegt zwischen 0 und 2V. Zu beachten ist, dass das Signal eine Frequenz
von 2.5MHz hat und beim Ausgangssignal eine sehr hohe Flankensteilheit
gewährleistet sein sollte.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Gruß
Andreas

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein 74HCT14 (Schmittrigger) sollte das problemlos schaffen

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm nen schnellen Komparator.

z.B. MAX962, TLV3501

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schmitttrigger reicht doch dicke, kriegt man auch bei jedem Laden (auch
bei dem um die Ecke)

Autor: Christoph Kessler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2  Vss reicht doch für TTL ohne Verstärker, zur Not ein Koppel-C und
Spannungsteiler. Besonders steile Flanken machen 74 AC 14, die können
bis 100 MHz

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten,

den Schmitt-Trigger habe ich mir sogar neulich schonmal gekauft.

Ich habe ein System mit einem Eingangswiderstand von 50 Ohm. Kann ich
dann den Ausgang vom Schmitt Trigger direkt draufgeben?

@Christoph
Was meinst du mit Koppel-C? Meinst du damit den Kondensator zur
Stabilisierung der Versorgungsspannung am IC?

Und was meinst du mit Spannungsteiler? Oder muss man das kombinieren?

Autor: Christoph Kessler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um einen TTL-Eingang durchzusteuern braucht man etwa 1Vss, die
allerdings um seine Triggerschwelle von etwa 0,8 - 2,5V herum mit ihrem
DC-Mittelwert liegen müssen. Die einfachste Verbindung ist daher eine
Wechsestromkopplung mit einem Koppelkondensator, und am TTL-Eingang ein
Spannungsteiler, der ihn DC-mäßig auf diese Triggerschwelle legt.
Die 74Fxx Serie oder auch andere ältere TTL-Serien haben auch nur etwa
3Vss, die gehen höchstens bis etwa 3,5 V DC hoch. Echte 5V-Rechtecke
machen nur die CMOS-TTL wie HC und AC

Autor: Christoph Kessler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und 5V geteilt durch 50 Ohm sind 100 mA, das kann ein einzelner 74HC14
auch nicht, ein paar parallelgeschaltete Gatterausgänge eher.

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte auch irgendeinen Videoverstärker benutzen...
Schnelle OPs gibt es doch zu Hauf.

Autor: Klaus F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte auch einen vernünftigen Signalgenerator kaufen.

Autor: Christoph Kessler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja die Videoverstärker sind mit 50 Ohm 5 V auch an der Grenze, max 100
Ohm 10 V das würde ja passen, wenn ein Ausgangswiderstand 50 Ohm in
Serie geschaltet wird.

Autor: Klaus F. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte auch einen fertigen Quarzoszillator für 5 Volt mit 2,500000
MHz kaufen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.