www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Fehler bei Fuses- und LockBits-Einstellung


Autor: Lara (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich bin Anfaenger(in) und habe deswegen "triviale" (primitive)
Fragen...
Mit Hilfe des SKT500 und der seriellen Schnittstelle des Rechners
moechte ich den AT90S8515 ansprechen. Softwaremaessig habe ich WINAVR
und AVRStudio4 installiert. Ich kann auch einfache Progrämmchen in den
µC (hex-Datei in den Flash) laden und die LEDs fuehlen sich
angesprochen. Gehe ich allerdings auf den AVR-Button zum Einstellen des
Devices, Programmiermodus, usw. kommt bein Reiter 'Fuses' und 'Lock
Bits' eine Fehlermeldung ISP Mode Error und was von
ISP-Frequenz."Serial fuse readback is not supported by this device...
FAILED". Die ISP-Frequ. ist 460 kHz und STK500 ODC 3,8 MHz, also kanns
daran ja nicht liegen. Im Datenblatt steht allerdings "the fuse bits
are not accessible in Serial Programming mode".... das ist wohl die
Erklaerung??
Desweitern wundert mich, dass beim Flashen die LEDs 5 bis 7 leuchten
und flackern...und nachdem ich im Programm delays eingebaut habe dauert
das Flashen auch relativ lang... aber da versteh ich bestimmt was
grundsaetzliches nicht.
Und wenn ich schon beim Fragen bin... ich habe gelesen, dass AVR Studio
nur fuer Assembler geeignet ist... aber wenn mich jetzt nicht alles
taeuscht, dann habe ich das MINI-Programm in C geschrieben. Greift AVR
studio auf den Compiler von WinAVR? Ist es besser WinAvr mit den
verschiedenen Tools zu verwenden??
Ich hoffe irgendjemand erbarmt sich meiner Fragen und bedanke mich
schon mal herzlich
Lara

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AVR-Studio erkennt es, wenn du z.B. den WinAVR drauf hast, und bietet
dir dann die Möglichkeit, C-Programme zu schreiben, also so wie du
vermutet hast. Ich sehe keinen Grund, diese Kombination nicht zu
verwenden.

Zu den Fuse-Bits hilft das Studium des Datenblattes, Seite 78, FUSE
BITS:

"The fuse bits are not accessible in serial programming mode. The
status of the fuse bits is not affected by chip erase".

Gruß Ralf

PS: Schön, dass sich auch Frauen mit Elektronik beschäftigen... grins

Autor: Stefan Kleinwort (_sk_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> "Serial fuse readback is not supported by this device...
> FAILED"

Welches Device?

AVRStudio arbeitet sehr gut mit C zusammen. Ich benutze gcc mit
AVRStudio. Allerdings mit externem Editor, AVRStudio nehme ich nur zum
Debuggen. Ist aber eine reine Gewöhnungsfrage, mittlerweile kannst Du
AVRStudio auch als IDE zusammen mit gcc benutzen (gibt hier auch einen
Thread dazu).

Gruß, Stefan

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.