www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR@3.3V mit STK500 oder anderem ISP mit 5V Pegeln progr.


Autor: Daniel Kaiser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte einen ATMega8 in einem 3.3V Design einsetzen. Kann ich den
ATMega der mit 3.3V Versorgungsspannung betrieben wird, mit 5V Pegeln
programmieren oder benötige ich eine Pegelanpassung? Laut Datenblatt
gilt für die I/O Pins Input High Voltage Max. = VCC + 0,5V

Hat jemand Erfahrung mit diesem Thema? Genügt eine Pegelanpassung über
Spannungsteiler oder benötigt man schnelle Buffer/Levelshifter zur
Pegelanpassung?

Autor: stk500 Neuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das interessiert mich auch.
Finde aber in diesem Forum und im user manual keine Antwort.
Vllt. weiß jemand anderes hier was?

Autor: Max D. (max_d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vcc + 0.5V ist bei 3.3V dann 3.8V, das ist kleiner als 5 V, also geht es 
nicht.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die AVR-Prommer stellen die Pegel entsprechend über die Messung von 
Vtarget ein.
Zumindest STK500 und AVR-Dragon machen es so, ich denke aber, Atmel wird 
es generell so gemacht haben.

Nachbauten und kompatible treiben den Aufwand meines Wissens nicht, 
zumindest sollte man sich davon überzeugen.

Gruß aus Berlin
Michael

Beitrag #4698032 wurde vom Autor gelöscht.
Autor: Karl B. (gustav)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ohne Worte...kann selber rumdrehen.
(Vcc wird über PWM generiert.)

: Bearbeitet durch User
Autor: stk500 Neuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Karl,

aus welcher Software stammt der Screenshot? Ich habe hier nur avrdude. 
Gibt's da auch irgendeine Option, mit der man VTarget beim STK500 
bestimmen kann?

Autor: Alexander S. (alesi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stk500 Neuling schrieb:
> aus welcher Software stammt der Screenshot? Ich habe hier nur avrdude.
> Gibt's da auch irgendeine Option, mit der man VTarget beim STK500
> bestimmen kann?

Unter Unix/Linux:
$> man avrdude
 ...
 Terminal mode
 ...
 vtarg voltage
 Set the target's supply voltage to voltage Volts.
 Only supported on the STK500 and STK600 programmer.

Autor: Karl B. (gustav)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stk500 Neuling schrieb:
> aus welcher Software stammt der Screenshot?

Hi,
ATMEL Studio 4

Auch ohne angeschlossenes Programmierboard (STK500) kann man im 
Disconnected Mode dieses Menü sehen. Ist das STK500 angeschlossen, 
werden schon "automatisch" Default-Werte angezeigt. Das war beim 
Bildchen natürlich nicht der Fall.

ciao
gustav

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.