www.mikrocontroller.net

Forum: Projekte & Code Delay ms


Autor: Tobias Gärtner (tobster)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
#ifndef F_CPU
#define F_CPU 7372800UL
#endif

#include <avr/delay.h>

 void delay_ms(unsigned long ms)
 {
  uint16_t max = 262.14/F_CPU*1000000;
  for (uint16_t z = ms/max; z > 0; z--) _delay_ms(max);
  _delay_ms(ms%max);
 }

Autor: tobias paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So und was willst du uns jetzt damit sagen ?

Autor: Tobias Gärtner (tobster)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nichts.

Das hier ist die Codesammlung und ich hatte hier noch nichts
dergleichen gefunden, was das Problem mit der maximalen Delaylänge
umgeht. Da hab ich mir in meinem jugendlichen Leichtsinn gedacht, das
ich es halt reinstelle, wenn es schonmal funktioniert...

Autor: tobias paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso. OK.

aber:

uint16_t max = 262.14/F_CPU*1000000;

Warum berechnest du "max" bei jedem Aufruf der Funktion immer wieder
neu ?

Autor: Tobias Gärtner (tobster)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil ich vor zwei Wochen mit AVR angefangen hab... </klugscheissen>

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mas wird doch garnicht jedesmal berechnet: In dem Audruck kommen nur
konstante Werte vor. Der Compiler kann das also schon ausreichen.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Das hier ist die Codesammlung und ich hatte hier noch nichts
dergleichen gefunden, was das Problem mit der maximalen Delaylänge
umgeht."


Codesammlung soll aber nicht heißen, daß man irgend eine Brocken so
hinwirft.

Beschreib doch wenigstens mal, was Deinen Code von anderen
unterscheidet und wie er funktioniert.

Der Code ist auch wirklich alles andere als optimal, es wird ja extra
noch die long division library eingebunden (ms%max).

Ich bin mir nicht sicher, ob bei kleineren Optimierungsleveln nicht
sogar die floating point Lib eingebunden wird (262.14/F_CPU*1000000),
das ist dann erst richtig Code intensiv.


Daß Du keinen Code für extrem lange Zeiten gefunden hast, liegt
warscheinlich daran, daß in größeren Projekten extrem lange Wartezeiten
tödlich sind, d.h. sämtliche anderen Tasks ausbremsen.

In der Regel nehme ich für alles >1ms keine Delays, sondern nutze diese
Rechenzeit für die anderen Tasks, sind ja immerhin >16000 Zyklen, die
nutzlos verstreichen würden.

Für extrem lange Delays >1ms nehme ich daher immer den Timer.


Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.