www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Ausdrucke von Layouts


Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@all,

ich verwende momentan Layoutfolie die für Laserdrucker sind.
Jedoch ist mein Problem, dass die Layouts nicht 100% Blickdicht sind.
Daher habe ich immer solche Anätzungen bei den Masseflächen und auch
Leiterbahnen. Bei kleinen Layouts habe ich solche Stellen ummer mit
einem Edding nachbearbeitet dann wars OK.
Zuerst dachte ich es liegt an meinem Laserdrucker trotz 1200x1200 dpi.
Nun habe ich in meiner Firma die Layouts mit einem S/W Laser und einem
Farblaser gedruckt.Beim S/W Laser war das Ergebnis so wie bei mir
zuhause mit dem Farblaser war die Struktur wesentlich feiner und auch
Lichtundurlässiger.
Nun habe ich heute Platinen geätzt und hatte das gleich Problem mit den
Anätzungen.
Habe auch mit der Belichtungszeit etwas gespielt jedoch ohnen Erfolg.
Welche Drucker verwendet Ihr?
Welche drucker sind besser geeignet Laser/Tintenpisser?
Welche Layoutfolie verwendet Ihr?

Freue mich schon auf die Antworten!!!!!!!:-)

Tom

Autor: Alex Trusk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerade mal 2 Beitraege unter deinem findet sich das:
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-6-277295.html

gruss, alex.

PS: Die Forensuche ist auch schon erfunden...

Autor: Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich nehme meinen HPLaserJet1022, und ganz normale Overheadfolien.
Das geht einwandfrei bis zu Leiterbahnbreiten von 0,3 - 0,4mm.

Mit meinem alten HPLaser4P musste ich immer zwei Folien
aufeinanderlegen.

Mit meinem HPDeskjet460 kann ich zwar schöne Frontplatten machen, für
Platinen geht der aber nicht.

Reiner

Autor: Olaf K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tip für Laser/Kopierer: Tonerverdichter verwenden, gibts z.B. bei
C*nrad. Dadurch wird der Toner minimal angelöst, wodurch die locker
aufeinander klebenden Tonerkrümel zu einer homogenen, sehr
lichtundurchlässigen Masse verschmelzen.
Notfalls kann man auch Etikettenlöser Solvent50 nehmen, der
funktionierte bei mir aber nicht so gut und braucht ewig zum Trocknen.

Tonerverdichter funktioniert mW allerdings nicht mit allen Tonerarten,
HP-Toner geht z.B. gut.

Als Folie für Laser mal die Zweckform #3491 "Folie für die
Druckformerstellung" probieren.

MfG Olaf

Autor: TOM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@all,

Danke für Eure Beiträge.
Habe heute versucht meine Vorlagen mit Solvent50 zu verdichten.
Jedoch verläuft der Toner immer auf der Folie.
Wenn Ihr das macht spritzt Ihr direkt auf die Folie oder gibt es einen
anderen Weg?!?
Leider hat die Dose keinen Sprühkopf der das Zeug vernebelt sondern
Strahlmässig und das ist dann gleich zuviel.

Tom

Autor: Alex Trusk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benuzte einen Spruehkopf von einem alten Deo. Passt zwar nicht
drauf(bleibt nicht drauf stecken), aber funktioniert wunderbar.

Das mit dem Verlaufen waere mir neu. Bei mir bleibt die Vorlage
gestochen scharf. Hatte am Anfang nur Probleme mit losen Tonerkruemeln,
die sich jedoch einfach vor dem verdichten wegpusten lassen.
Ich benutze nachgemachten HP-Toner auf Zweckform 3491.

gruss, alex.

Autor: TOM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Alex,

ich hatte gerade die gleiche Idee und habe alle Dosen herausgekrammt
und siehe da einer vom Insektenspray passt und zerstäubt.
Habe es gerade ausprobiert und es funktioniert ganz gut.
Habe immer leicht übergesprüht und dann trocknen lassen und nochmal-
Auf alle Fälle löst sich der Toner von der Folie wenn ich zuviel
aufsprühe.
Könnte an meinen Folien liegen oder am Drucker.
Verwende Layoutfolien von www.elv.de und einen Minolta PagePro mit
1200x1200 dpi.

Tom

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.