www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Regelungstechnik


Autor: stubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

suche jemand der Regelungstechnik checkt (Hurwitz-Kriterium usw) und im
Raum VS wohnt.

Wäre nennt wenn sich jemand meldet.

Gruß Student

Autor: Rayden (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey ... wohn zwar in Wien g aber was gibts für n Problem??
(Ach ... nur so nebenbei, wenn Du Dich beim Hurwitz-Kriterium nicht
auskennst, ist das wohl eher ein Mathematisches Problem...)

Autor: stubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rayden

klar, weißt du ein Buch oder ne Webpage wo das für einen der
mathematisch nich so fit ist verständlich erklärt ist

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Bücher von Otto Föllinger sind sehr zu empfehlen. Er hat auch eines
über Regelungstechnik geschrieben.

Aber Hurwitz ist nicht sonderlich schwer. Alle Pole der
Übertragungsfunktion müssen in der linken s-Halbebene liegen damit das
System stabil ist (also nicht schwingt). Da man bei Polynomen mit Grad
> 2 nicht so leicht auf die Nullstellen kommt kann man mittels
Hurwitz-Kriterium einfach die Koeffizienten des Polynoms in eine Matrix
einsetzen und somit die Stabilität prüfen. Das "Schwierigste" daran
dürfte sein, die Koeffizienten richtig anzuordnen.
Hurwitz sagt dann zur Stabilität: Das System ist stabil, wenn alle
nordwestlichen Unterdeterminaten > 0 sind.
Je nach Grad des Polynoms muss man halt ein paar Determinaten
entwickeln (Laplace'scher Entwicklungssatz) mehr isses aber nicht.

Wenn du Matlab hast kannst du dir auch den Pol/Nullstellenplan anzeigen
lassen und siehst auf einen Blick ob dein System stabil, minimalphasig
oder whatever ist.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schwingfähigkeit und Stabilität sind zwei verschiedene paar Schuhe.

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3817117493/q...

Das Buch hat während meines Hochschulstudiums nahezu alle Probleme
erschlagen. Es nutzt z.T. Matlab, welches allerdings in diesem Bereich
in Verbindung mit Simulink ein Standard ist.

Autor: stubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke schon mal für eure Tipps, wenn ihr noch mehr habt nur zu

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht nicht um die prinzipielle Schwingfähigkeit, sondern darum ob das
System bei einer Anregung ungedämpft schwingt.

@stubi
Rolf Unbehauen hat einige Bücher zu dem Thema geschrieben. Persönlich
kenn ich nur "Systemtheorie". Was ich durchaus empfehlen würde, wenn
man mit mathematischen Herleitungen klar kommt. Ansonsten eher nicht.
Die anderen Werke von ihm kenne ich nur vom Hörensagen, habe aber
bisher nur Positives gehört. Würde ich dir mal raten anzuschauen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.