www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic 200MHz Atlon mit Oszioloslop messen (Hihi)


Autor: MicroMann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hihi, mal was für den Frohsinn :

Ebay-Artikel Nr. 8752995755

Da hat jemand mit dem 'Oszioloslop' ausgemessen, dass es sich hier um
Athlon 200 MHz :-o  Board handelt ?!?

Ob da jemand mit seinem messtechnischem Geschick prahlen wollte ?

Autor: MicroMann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
- Witzig ist auch die 64 MB Grafikkarte von 1994 ;-)

- Oder die Athlon-Druckerkarte

Hehe, ein gelungenes Angebot. Will nicht einer von euch ?

Autor: ,,,, (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
*/
Leider kann ich nicht bei allen Teilen genau sagen welche Marke und
eigenschaften.Habe speziell am Messplatz (Oszioloslop) gemessen.Nur
leider konnte ich nicht alle Daten herausfinden.
/*

Habe ihn mal gefragt, welche Daten er denn herausgefunden hat. Mal
sehen, was kommt. Ansonsten macht der Text den Eindruck, als wurde er
von einer Person geschrieben, die nach der sechsten Klasse die Schule
verlassen hat und seit dem örtliche Mülltonnen leert.

Autor: MicroMann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bestimmt hat er mit dem Oszilloskop herausgefunden, dass der Kühler auf
dem Mainboard blau ist ...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist vermutlich ein ziemlich alter Pentium-1, was man an der Größe
des Prozessorsockels erkennen kann (für 486 zu groß). Daran, daß das
Teil mit asynchronem Cache betrieben wird, kann man auch noch
entnehmen, daß das wirklich uralter Schrott ist (der erste brauchbare
Pentium-Chipsatz war der i430FX - "Triton", der synchrone Cache-RAMs
unterstützte) ...

Die Preisvorstellung jedenfalls ist ... ulkig.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wären 200Mhz für nen 486er nicht auch viel zu schnell?
Mal ganz ehrlich. Wer für den Schrott von dem er nur weiss dass er über
10 Jahre alt ist noch kauft ist echt selbst schuld. Da geh ich doch
lieber bei uns zum Müllplatz und hol mir da nen alten Rechner den ich
ausschlachten kann. Dann kann ich zumindest noch den (meistens
vorhandenen) Produktaufkleber lesen. Wenn man es will krigt man da fast
immer raus was man hat.

Autor: Richard W. (thunderstorm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vorallem die sinnlose Angabe von Laserklasse und Gewicht..... loooool

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das könnte schon Sockel 462 (Sockel A) sein. Aber die ISA-Slots gibt
es schon lange nicht mehr. Schlimmer ist, daß es wahrscheinlich ein
AT Board ist (Tastaturanschluß) und man dann auch ein altes Gehäuse und
ein AT_Netzteil braucht. Wenn er es probiert hat, sieht er doch beim
Start die Taktrate (staun, Kopf kratz...)
...alter Mist!
MfG Paul

Autor: Μαtthias W. (matthias) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

ganz sicher kein SockelA. Das sind gesockelte Chache-RAMs. Sowas hab
ich zuletzt bei einem Pentium60 gesehen. Selbst Pentium 200 halte ich
für zu optimistisch.

Matthias

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, denn wird's Sockel 7 oder noch älter sein. Aber eigentlich ist
es doch egal.
MfG Paul

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also wenn da knapp 200Mhz steht.. das könnte ein lustiger p166,p200
sein.. auch in pro ausführung.. wenn der schon von athlon herumquatscht
auch ein k5/k6...

und wie wärs mit den lustigen cyrix dingern ?? gabs da nich auch einen
150+ oder 200+ ??

mein p233mmx neben mir hat definitiv cache als tqfp am board also warum
sollte ein 166/200 das nicht haben..

ein p200 der auch grad herumsteht (bin grad am "ausmisten" ;) hätte
ich auch.. aber schein da ein "high-end" board zusein weils nen
dimm-steckplatz hat ... hat sogar einen steckplatz für lustige
cache-riegel  :)

einzig und allein die tatsache, dass es 200Mhz CPUs laut cpu-collection
erst seit 1996 gibt widerspricht den angegebenen 200Mhz :)

73

Autor: Barti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Die einzelnen Hardwareteile wurden vorsichtig mit Gefühl
herausgeschraubt.<<

Oho ein Softi...

>>Leider kann ich über die Funktion immoment nichts mehr sagen.Da ich
sie nicht meh Testen kann und auch keine weiteren daten habe.<<

Mit anderen Worten: Das Board funktionierte schon vor einem halben Jahr
nicht und jetzt werd ich Dir das auch nicht verraten. Wenn Du es kaufst
bist Du selber Schuld, DU TROTTEL.

Wo findet man so ein Osziloslop? In Afrika?


Was mir auch oft auffällt, dass viele Leute Ihren Text einfach
hinklecksen und ihn danach nicht nochmal lesen, um z.B. vergessene
Buchstaben zu korrigieren...gerade bei einem Verkaufstext nicht
schlecht.

Autor: Richard W. (thunderstorm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>>Wo findet man so ein Osziloslop? In Afrika?

Vielleicht ist das eine Raubkatze.... Soetwas wie ein Ozelott

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sicher meint er ein ANTILOP ;- das ist ein Osziloslop, das sich nicht
extern triggern läßt. :-))
MfG Paul

Autor: Möter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne ein "Osziloslop" kommt eigentlich aus Schina ;)

Da habeln wirl heutl im Zoo die Osziloslop geseheln! ^^

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stuss jetzt mit dem Lötzinn!!
MfG Paul

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.