www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Problem mit Festplatte


Autor: mr blub (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hier ist warscheinlich nicht das richtige forum dafür, aber vlt. kann
mir trotzdem jemand helfen.

Ich habe eine IDE Festplatte mit 160GB, nach einer neutinstallation von
Windows wird aber nur eine Festplatte mit 128GB erkannt.
Weder mit fdisk noch mit partition magic "finde" ich die restlichen
30GB.
Hat hier jemand eine Idee woran das liegen könnte und was ich machen
kann?

MFG mr blub

Autor: Richard W. (thunderstorm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Bios und das OS können Festplattenkapazitäten nur bis zu einer
bestimmten Grenze verwalten. 128GB ist so eine....

Welches OS hast du jetzt installiert?

Autor: mr blub (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieder WindowsXP, es war vorher auch schon drauf und ich hatte 160GB

Autor: Kai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hatte ich auch mal. Da gibts von Micro**** ein Patch das dein Problem
beseitigt. Wo du dieses bei MS findest kann ich dir auf die Schnelle
leider nicht sagen.

MFG

Kai

Autor: frankieboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Platte im Bios-Setup mit der korrekten Größe angezeigt wird,
ist eine Freigabe des 48 Bit LBA Modes im Windows (XP, 2000) nötig.
Dies geschieht natürlich nicht automatisch.
Mit Google mal nach Enable Big LBA suchen.
Wenn das BIOS nur 128GB anzeigt, ist ein Update des Mainboard-Bios
fällig und anschliessend der Windows Patch.

Gruss

Frank

Autor: Kai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe gerade in meinem "Archiv" gestöbert und noch was für dich
gefunden. Die Datei von meinem Patch heißt:

160GB_Patch_Q331958_WXP_SP2_x86_DEU.exe

Da kannste ja mal Google fragen was es z.B. zu der Nummer weiß.

MFG

Kai

Autor: Marian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu der Nummer weiß google gar nichts ;)

Autor: MicroMann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich hast du eine ältere Version von XP aufgespielt.

Ab dem Service-Pack 1a ist das Teil meines Wissens bereits integriert,
und es gibt mit größeren Platten kein Prob mehr. Mach mal SP2 drauf,
dann bist du auf der sicheren Seite.

Manb sollte generell sein XP frisch halten, da man sonst schneller
Schädlinge auf dem Rechne3r hat als man 'Internet' sagen kann.

Da es vorher auch schon ging, ist das BIOS nicht schuld. Da wirst du
kein Update brauchen.

Autor: mr blub (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal Danke für die Antworten.
Jetzt hab ich aber ein noch viel größerese Problem, mein Rechner bootet
nicht mehr. Bis zu dem Punkt an dem das BS booten sollte läuft alles
normal, nur ab da tut sich garnichts mehr, auch keine Fehlermeldung.

So kam es dazu:

-ich habe ein prog ausgeführt das in der Registry den 48 Bit LBA Mode
aktiviert, die Festplatte wurde dann auch mit voller größe erkannt

-ich habe versucht die ungenutzten 30GB zu partitionieren dabei hat
sich der rechner aufgehängt

-nach einen Neustart kam diese fehlermeldung: Windows XP konnte nicht
gestartet werden, da folgende Datei fehlt oder beschädigt ist:
\WINDOWS\SYSTEM32\CONFIG\SYSTEM

-das problem habe ich mit dieser anleitung gelöst:
http://support.microsoft.com/kb/307545/DE/

-der rechner hat dann wieder gebootet und die fehlenden 30Gb waren auch
da

-ich hab etwas auf diese neue 30GB partition kopiert und den rechner
eine zeitlang normal weiter benutzt

-nach einen neustart kam es zu den ganz oben beschriebenen fehler

-ich habe dann den rech mit der winxp cd gebootet und die
wiederherstellungs konsole benutzt, dort wurde die festplatte als leer

angzeigt

-dann habe ich chdsk ausgeführt, die daten waren dann wieder da aber
das  oben beschriebene problem besteht weiterhin

-ich habe auch noch das
http://forum.tecchannel.de/forum/showthread.php?p=...
ausprobiert,hat allerdings auch nicht geholfen

was kann ich noch machen um das system wiederherzustellen?
wie kann ich in der wiederherstellungs konsole alle dateien freigeben
damit ich sie über das netzwerk sichern kann?

MFG Mr Blub

Autor: ,,,, (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Micro****

Hä? Die Firma heißt Microsoft.

Autor: Freakazoid (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@mr blub

> -ich habe ein prog ausgeführt das in der Registry den 48 Bit LBA
Mode
> aktiviert, die Festplatte wurde dann auch mit voller größe erkannt
Dann hast Du HOFFENTLICH einen Reboot gemacht?

Autor: mr blub (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Freakazoid

ja hab ich

Autor: Freakazoid (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm. Sonst hättest Du die 30GB auch nicht partitionieren können.
Allerdings spricht ...

> -nach einen Neustart kam diese fehlermeldung: Windows XP konnte
nicht
> gestartet werden, da folgende Datei fehlt oder beschädigt ist:
> \WINDOWS\SYSTEM32\CONFIG\SYSTEM

... eher dafür, daß Windows beim Partitionieren des Bereiches >128GB
(bzw. der Formatierung desselbigen) wieder bei 0 angefangen hat und
sich damit selbst gefressen hat.

Das fiese an den 48Bit-LBA-Problem ist ja leider, daß man es erst
merkt, wenn man schon im oberen Bereich ist. Dann ist der Schaden auch
größer ;-(

Autor: mr blub (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
\WINDOWS\SYSTEM32\CONFIG\SYSTEM
diesen fehler hatte ich schon behoben da nach gings ja auch wieder
kurze
zeit

Autor: :::: (quad colon) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuche mal deine Daten mit einen richtigen OS zu sichern.

Knoppix
http://www.knoppix.org/

:::: (quad colon)

Autor: mr blub (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie kann ich dann mithilfe eines windows rechners übers netzwerk auf die
 dateien zugreifen?

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
garnicht...

angeblich gehts ab xp sp2 vernünftig.. sonnst pinguin und gut... :)

dann brauchst noch nichtmal ein bios das mehr als 512mb erkennt g

aber xp mit sp2 sollte eigentlich dein prob lösen...

hatte ähnliches prob.. ich bin nur auf die idee gekommen den pinguin in
die 30gig die win nicht kennt zu spielen.. keine gute idee :)

73

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Lösung für alle Deine Probleme gibt's bei:


            http://www.kernel.org/

Autor: mr blub (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@hans

das problem mit den 30gb hab ich längst gelöst nur dadurch ist ein viel
schlimmeres zustande gekommen
und das mit dem pinguin, ich weiß ned ich glaub ned das sich auf meinen
eigenen rechner beastie verjagen lässt, und auf den problemfall rechner
bleibt win

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja nachdem beastie tot ist und jetzt der lustige punkt das sagen hat..
doch lieber den pinguin :)

welches???

hast du die platte jetzt im bsd rechner und willst am win-rechner die
daten lesen ???

wenn ja :samba,rsync,scp, rcp, ftp,... da gibts viele möglichkeiten :)
samba und ftp gehn mit win-board mitteln.. die anderen gschichten
brauchen halt extra-bsdl/gpl-soft :D

73

Autor: mr blub (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die platte ist immer noch im problem rechern ich könnte aber mit
crossoverkabel winlaptop über netzwerk zugreifen, nur ich hab von samba
null ahnung

Autor: Christoph __ (chris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> -ich habe ein prog ausgeführt das in der Registry den 48 Bit LBA
> Mode aktiviert, die Festplatte wurde dann auch mit voller größe
> erkannt

Ich kann mir gut vorstellen, wieso nur wenig Antworten kommen (von dem
Doppelposting mal abgesehen):
Du hörst anscheinend eh nicht auf gutgemeinte Ratschläge aus diesem
Forum. Einer der ersten lautete: Aktualisier dein Windows XP mindestens
auf SP2. Diesen Rat hast du vermutlich ignoriert.
Irgendein Tuning-Programm (vermutlich nicht mal von Microsoft?) einfach
aufs Geratewohl mit Admin-Rechten auszuführen ist dagegen mehr als
fahrlässig.

Zu Samba:
Google -> "samba tutorial" -> 1. Ergebnis:
http://www.unifix.de/tutorial/samba/DE-Samba-HOWTO-6.html
Ist google so unbekannt?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Windows nicht bootet, guck mal in FDisk nach ob deine Platte C als
Aktive Partition eingestellt ist.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei einem alten win hast verloren.. wenn irgendein eintrag in der
partition table hinter der bösen 128gig grenze ist geht nix mehr.. also
sp2 und es sollte eigentlich hinhaun.. retten kannst du die daten imho
nur wenn die platte in einem anderen rechner kopierst, dann alles
killst und win frisch drauftust... zumindest hat sich das bei meinen
bemühungen win und lin auf einer 160er platte zu vereinen so gezeigt..
ab win-xp mit sp2 gibts keine probs ... angeblich (war bei der
abschluss-aktion nicht dabei aber die info mit sp2 kam von mir ;)

mit 2k hatte ich noch nie solche probs.. wobei ich es auch nur auf
einer 120gig platte hatte...

wenn der win rechner nicht auf die daten zugreifen kann wie stellst du
dirs dann vor, dass du unter linux über ethernet zu den daten
kommst???

73

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.