www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. CPLD von XILINX über USB Programmieren?


Autor: Christian Fasse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich wollte mich in das Thema CPLD einarbeiten.

Leidr habe ich zurzeit nur ein Notebook zu Verfügung, und dieses hat
natürlich nur noch USB Ports.

Es gibt ja für die CPLDS von z.B. Xilinx realtiv einfache
Programmierschaltungen für den Parallelport.
Kann man sowas auch irgentwie für USB umsetzen (z.B. mit dem FT245 von
FTDI)?

Für ein Eval-Board fehtl mir leider das Geld.


Schonmal Dnake für eure Antworten

Autor: Feadi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bau sowas wie das hier:
 PC -> USB -> FT232BM -> RS232 -> AVR -> PORTPINS -> JTAG -> XC95*

Lies Dir aber erst das hier durch:
 http://www.ethernut.de/en/xsvfexec/
 http://direct.xilinx.com/bvdocs/appnotes/xapp058.pdf
 http://direct.xilinx.com/bvdocs/appnotes/xapp503.pdf

Feadi

Autor: Christian Fasse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Info.

Duch den ersten Link finde ich nicht so ganz durch. Dort wird doch ein
Ethernet-Board beschreiben. Wofür brauche ich das denn?

Autor: Feadi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dort wird ein "xsvf-executer" beschrieben.
Impact von Xilinx kann .xsvf Dateien erzeugen die Du mit dem
xsvf-executer "ausführen" kannst.
Der xsvf-executer setzt damit die Jtag-Pins von dem CPLD, so dass
dieser programmiert wird.

Feadi

Autor: Christian Fasse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versteh ich das richtig, das der Atmel dann die Daten über die RS232
entgegennimmt?  Dann brauch ic von dem Board ja nur den Atmel, und
nicht den ganzen andren Rest.

Weißt du ob man die Software für den Atmel dort schon kompiliert
bekommt? Habe bisher noch keine Atmels programmiert (nur Pics), und
daher die Software nicht.

Autor: Feadi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, Impact programmiert die CPLD's und FPGA's über das JTag
Interface. Impact kann aber auch .xsvf Dateien schreiben, in diesen
stehen die infos wie man die JTag-Pins steuern muss um den CPLD zu
programmieren. In der .xsvf Datei steht aber auch gleich das Programm
welches in den CPLD geladen werden soll.

Den AVR (oder anderen µC) verbindest Du über die serielle Schnittstelle
mit dem PC. Wenn Du nur einen USB-Port zur verfügung hast, brauchst Du
noch einen USB zu RS232 converter.

Der µC ist über irgendwelche Portpins mit den 4 JTag-Pins des CPLD
verbunden. Jetzt sendet der PC die .xsvf Datei zu dem µC, welcher das
JTag-Interface steuert und so den CPLD programmiert.


http://www.mikrocontroller.net/forum/read-4-228557...

Feadi

Autor: Christian Fasse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso. Danke erstmal.

Ich müsste dann also ein C-Programm schreiben, das die Befehle und
Daten des XSVF Files entgegennimmt, auswertet, und dann die 4 Pins zum
CPLD steuert.

Ich habe festgestellt das das momentan für mich zu viel ist. Ich bin
jetzt gerade dabei mich in die CPLDs einzuarbeiten. Dann gelich ein
Programm schreiben das Befehle (mit denen ich noch nichts anfangen
kann) auswertet währe wohl etwas heavy.

Werde mir ertmal nen alten PC von nen Bekannten borgen, unddann über
die Parallelschnistelle die Teile programmieren.
Wenn das klappt denk ich nochmal darüber nach.

Autor: Holger Gehrmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen.

Rein theoretisch müsste man einen XC95* doch auch elegant über
PC -> USB -> FT2232L -> JTAG -> XC95* programmierne können.
Real suche ich aber bisher auffallend vergeblich nach Beiträgen, wo
Leute vom erfolgreichen Programmieren ihrer CPLDs mittels FT2232 + JTAG
berichten.

Funktioniert das so nicht wirklich und wenn ja, wo liegt denn der
Hacken?

MfG

Holger

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Clemens hat ein Beispiel's Code in der Codesammlung hinterlegt.

Zum FT2232 mit MPPSE (JTAG) findest du Info's unter www.morph-ic.com
oder ubioxtool.

Gruß,

Dirk

Autor: Holger Gehrmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für deine Hilfe.

MORPH-IC und das UXIBO sind interessant.
Von Clemens finde ich in der Codesammlung nur einen Beitrag zu ISP mit
AT91SAM7 Controllern. Zu MPPSE scheint es da noch nix zu geben.

Gruß,

Holger

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Clemens hatte ein Beispiel (Programm) zur Programmierung von AVR->CPLD
gepostet.

In der naechsten Woche bin ich damit beschaeftigt eine FrontEnd
Software für Windows zur Programmierung von CPLD's / FPGA's über
FT2232 (MSPPE JTAG) zuprogrammieren.

Ich wollte gerne mit VB ein kleines Programm schreiben,  weil ich bei
VC++ MFC nicht wirklich weiter komme. Eine kleine Consolenanwendung auf
C Basis würde vielleicht auch reichen.

Falls interesse besteht sich zusammen zutun email an mich bitte info at
myevertool dot de

Gruß,
Dirk

Autor: Volker Kreuzmann (nop)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

Ist das Layout für das Board irgendwo zu bekommen? Und gibt es
Neuigkeiten bezüglich des FrontEnds ?!?

cu nop

Autor: Uwe Bonnes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In comp.arch.fpga findet man letzte Woche eine Ankuendigung fuer einen
"Open-source CableServer for Impact" fuer diese Woche. Dafuer muesste
man auch ein FT2232 Frontend bauen koennen.

Ich bin gespannt, ob die Ankuendigung wahr gemacht wird...

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir sind ja alles Bastler, aber bei $38 für ein USB/JTAG Kabel würde ich
mir einfach was fertiges kaufen. (Funzt leider nur unter Windows...)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.