www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Copyright


Autor: Andreas Kratzsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wie ist es eigentlich mit dem Copyright wenn
man einen CPU Core in VHDL schreibt der kompatibel
zu einem vorhandenen Prozessor ist um vorhandene
Tools (Assembler, Compiler, usw.) benutzen zu können ?

Wenn man diese nur selbst benutzt spielt das sicher keine Rolle,
aber dürfte man den auch veröffentlichen oder sogar verkaufen ?
Das Instruction Set ist ja schließlich auch ein
Teil vom CPU Design, ist das auch geschützt ?

Andreas

Autor: Antti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ISA kan nicht direkt geschutzt sein, nur die implementation oder
irgendwelche spezial techniken,

die frage ist jedoch ganz kompliziert :(

um welchen processor geht es? Ich kann sagen was/ob passiert :)

Xilinx: hat gesagt opensource microblaze/picoblaze ist egal
Altera: opensource NIOS ist ok, aber mir wollten sie den vekauf von
NIOS-II compatible core untersagen

ARM ist scharf auf anwalten,

die meisten rest sollte es relative egal sein was du machst


Antti

Autor: Andreas Kratzsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich dachte an den Microblaze von Xilinx,
dafür gibt es bereits alle GNU-Tools (as, cpp, c++, usw.).
Man muß also nicht alles neu erfinden.

Am Microblaze selbst stört mich daß es die Sourcen nicht frei gibt,
außerdem verbraucht er recht viel Block RAM,
das benötige ich aber für andere Dinge.

In der Evaluation Version vom EDK kann man jedenfalls
kein Design ohne Block RAM erstellen (min. 8k).

Es gibt zwar auch beim Microblaze einige Design Details
die ich gern anders lösen würde, aber von allen IP Cores
scheint er mir am bsten für kleine FPGAs geeignet.

Andreas

Autor: Antti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie gesagt www.opencores.org
da gibt es microblaze clone
aber es ist nicht voll oder getestet, ich habe damit ein bishen was
getan, ein paar assembler programme in Altera ACEx getestet :)

MSP430 clone ist vielleicht besser(opensource verfugbar!), dafur gibt
es auch tools

Antti

Autor: Henrik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum sollte das eine Copyrightverletzung sein?
Du darfst jede Geschichte mit genau der selben Handlung wie das Orginal
neu schreiben; du darfst nur nicht den selben Wortlaut verwenden. Das
Urherberrecht macht keinen Unterschied zwischen einem Buches und einem
Quellcode.

Ich bezweifle, dass das Zuordnen von Bitkombinationen zu
Ausführungsschritten etwas Schutzwürdiges im Sinne des Urheberrechtes
sein soll. Es steck schließlich keine schöpferische Tätigkeit dahinter.


Das dein Endprodukt eben codecompatibel ist, das kann dir wohl kaum
jemand verbieten. Aber es muss DEIN Werk sein! Ab- oder Umschreiben
darfst du es nicht.

Gruss Henrik

Autor: Max Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Antti,

kannst du mir einen Link auf den MSP420 Clone ip-core geben.
Bis jetzt kannte ich den noch nicht.
Mein Ansatz war eher AVR. Dafür gibt es auch viele freie Tools.

Gruß

Max

Autor: Andreas Kratzsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mein aktueller Ansatz ist ein Teil vom Microblaze selbst zu schreiben.
Das hat den Vorteil daß ich einige Tools (zumindest den Assembler)
benutzen kann und nur die Funktionen implementieren muß die
ich wirklich benötige.

Die meisten IP Cores sind leider nur 8 oder 16 bit CPUs,
damit ist es recht umständlich 1MB RAM zu benutzen.
Die 32 bit Cores benötigen leider alle jede Menge Ressoucen,
dazu kommt dann noch die notwendige Peripherie (Busse, IO).

Ich habe schon einige Testprojekte mit dem Microblaze
im Xilinx EDK erstellt.
Dabei habe ich das Problem daß ich zwar im EDK wunderschöne
Basis Systeme erstellen kann,
jedoch diese dann im ISE nicht zusammen mit den restlichen
System Teilen bearbeiten kann.

Wenn ich so ein Basis System im EDK erstelle sehe ich noch
nicht mal wie viele Ressourcen benötigt werden.

Ich möchte gern den 1MB SRAM auf meinem Board als VGA und
gleichzeitig als CPU Memory (Instructionen + Daten) benutzen.
Es gibt zwar im EDK mindestens 1000 verschiedenen Versionen von
OPB, PLB, LMB, FSL, XCL, usw. Buss Systemen, aber wie ich diese so
verbinden kann daß die CPU einen gemeinsamen Instruction und
Daten RAM benutzt und diesen mit dem VGA Controller teilt
habe ich noch nicht herausgefunden.

Als Ergebnis vom EDK bekomme ich dann ca. 20 Files die alle
nur Wrapper für irgendwelche Library Module sind.

In allen vom EDK erstellten Files stehen gleich mehrere Copyrights
von Xilinx und IBM, d.h. man kann so ein Projekt nie veröffentlichen.

Wenn ich das im ISE Webpack erstelle würde ich ganz einfach einen
Adress Decoder für RAM/IO sowie ein enable Flag für den Zugriff
von CPU / VGA benutzen.
Das sind nur wenigen Zeilen VHDL im Vergleich zu den Unmengen
die das EDK dafür produziert.

Wie macht Ihr sowas ?
Erstellt Ihr eure IP Systeme mit dem Xilinx EDK
oder lieber selbst im ISE Webpack ?

Kann man so ein System ohne Sourcen für den Microblaze
und den OPB dann im Modelsim debuggen ?

Andreas

Autor: Antti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MSP430

http://bleyer.org/s430/
--

die EDK system in ISE zu benutzen ist gar kein problem

antti

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.