www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Sudieren oder Arbeiten?


Autor: Spidii (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle zusammen,

ich habe vor einem Jahr die HTL (Fachrichtung) Nachrichtentechnik mit
Matura abgeschlossen. Danach das Bundesheer absolviert.
Jetzt habe ich diverse Bewerbungsschreiben geschrieben, jedoch leider
hauptsächlich absagen. Ich hatte mir schon vorher überlegt auf der TU
zu Studieren, jedoch bin ich davon abgekommen.

Jetzt überlege ich mir jedoch wider ein Studium zu beginnen.
Was könnt ihr mir raten?
Ist es sinnvoll jetzt noch einzusteigen (Nachfrist)? Immerhin habe ich
3 Wochen versäumt.

Danke im Vorhinein!

Mit freundlichen Grüßen Roland

Autor: Spidii (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verzeihung wegen dem Tippfehler im Titel :(

mfg

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Schweiz mag es anders sein, aber bei uns in Deutschland war es an
der Uni kein Problem, die ersten Wochen nachzuholen. Ich selbst hatte
auch die ersten 2-3 Wochen verpaßt, weil ich zunächst Physik/Mathematik
auf Lehramt studierte.
Das schwierigste bei einem 'späteren' Einstieg ist nicht das
fachliche, sondern Leute kennenzulernen, da sich die ersten Gruppen
schon geschlossen haben. Aber auch hier gilt, daß es im ersten Semester
immer noch sehr viel einfacher ist jemanden kennenzulernen als in
höheren Semestern.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleiner Nachtrag: Wie kann man sich als Schweizer überhaupt die Frage
stellen, studieren oder nicht ??? Die Schweizer Unis gehören gerade im
Ingenieursbereich weltweit zu den besten und jeder Studi würde sich die
Finger lecken, an der ETH zu studieren. Und genauso stehen Dir mit dem
Abschluß später alle Türen offen, ob in CH, D, F oder USA oder irgendwo
anders auf der Welt.

Autor: GeriB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Spidii

Bist du vielleicht Österreicher?


Beste Grüsse
Geri

Autor: Spidii (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Matthias,

Wie kommst du auf die Idee, dass ich aus der Schweiz kommen?

Ich hätte es vielleicht erwähnen sollen: komme aus Österreich.

Nun, das mit dem Leute kennen lernen sollte kein Problem sein, da ein
paar ehemaligen Schulkollegen ebenfalls an derselben TU Studieren.

Mit freundlichen Grüßen Roland

Autor: GeriB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Spidii

Aus welchem Bundesland kommst du eigentlich. Ich kann mir kaum
vorstellen, dass man sich als HTL-Abgänger schwer tut. Vielleicht musst
du etwas flexibel im Arbeitsort sein. Bekanntlich erweitert es auch den
Horizont, wenn man mal für eine Zeit weiter weg ist.

Ich kenne ja nicht gerade Deine Noten und weiss nicht was du bereits
kannst. In Vorarlberg wüsste ich allerdings schon wo du dich bewerben
könntest.

Aus welchem Bundesland kommst eigentlich?

Du kannst an der TU auch im zweiten Semester einsteigen. Möglich wäre
sonst auch, dass du dich bereits jetzt reinsetzt. Im ersten Monat legt
man an der TU zwar ab dem ersten Tag mit 100% los. Den kann man aber
schon aufholen. Gerade wenn man Kollegen hat, die bereits dran sind

Beste Grüsse
Geri

Autor: Spidii (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Geri,

ich komme aus der Steiermark.
Nun ja meine Noten (Diplom -Reifeprüfungszeugnis) sind eigentlich ganz
okay (guter erfolg).
Habe keine Ahnung was ich falsch gemacht habe, eventuell habe ich mein
Bewerbungsschreiben nicht überzeugend genug formuliert.
Also habe ich mir überlegt ob ich nicht ein Studium (Elektrotechnik)
beginnen soll.

Mit freundlichen Grüßen  Roland

Autor: GeriB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Roland

Ich weiss auch nicht was bei Deinen Bewerbungen schief gegangen ist.
Mit einem guter Erfolg, dürfte es kein Problem sein eine passende
Stelle zu finden.

Bzgl. Studium hättest du es ja nach Graz nicht so weit und im Prizip
ist es egal zu welchem Zeitpunkt man einsteigt. Mit einem ETE studium
ist man immer gut bedient. Wenn du Zeit hast, dann könntest du ja mal
eine Woche lang in Graz auf die Unit gehen und den gesamten Stundenplan
einmal durchmachen (das aber konsequent), dann bekommst du auch ein
weinig das Gefühl, was man da so macht. S.w. hast du ja auch Kollegen
in Graz. Man kann auch jederzeit anfangen. Ein Studium ist nicht so wie
die Schule.

Ich würde aber nicht schnell jetzt aus Frust, weile du nicht sofort
eine Stelle gefunden hast ein Studium anfangen. Wie gesagt, ich würde
bei der Stellensuche einfach mal etwas weiter "über die Schüssel
schauen".

Ich wünsche Dir viel Erfolg und beste Grüsse aus Vorarlberg

Geri

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schweiz oder Österreich, das ist für uns Preußen dasselbe ;-)

Außerdem ändert es nur geringfügig etwas an meiner Aussage, denn auch
österreichische Unis sind besser als die deutschen, genauso wie die
Österreicher m.E. mehr 'draufhaben' als die Deutschen. Und welcher
Österreicher möchte nicht 'Herr Diplom-Ingenieur' sein ? g

Autor: Spidii (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Danke für eure Antworten, ich habe mir vorige Woche einen Tag lang die
Vorlesungen an der TU angehört.
Ich wahrscheinlich mit einem Studium anfangen.

Mit freundlichen Grüßen  Roland

Autor: arbeiter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wen würdest du als arbeitgeber lieber einstellen? EInen von der UNI mit
viel theoriewissen, oder lieber einen der ne lehre gemacht hat und
erfahrung hat?

vieles wissen kann man sich besides work prima aneignen. aber ich habe
die erfahrung gemacht, dass viele studierte nur viel reden aber nicht
arbeiten können

Autor: Neutron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@arbeiter: Das hört sich nach Frustration an.

Autor: Spidii (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Nunja für solch eine Entscheidung stellt sich die Frage für welchen
Bereich man einen Mitarbeiter sucht:

Z.B.:

Für die Forschung wird man einen Universitätsabsolventen bevorzugen, in
eher praxisorientierten Tätigkeiten, ich auf alle Fälle viel Erfahrung
mit der Praxis von Vorteil.

Mit freundlichen Grüßen

Autor: anm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Spidii!

Ich bin ebenfalls Abgänger einer HTL für Nachrichtentechnik, mit
ausgezeichnetem Erfolg. Ich bin derzeit Zivildiener, aber nicht der
Meinung dass man mit guten Noten so leicht Arbeit findet. Ich schwanke
auch noch zwischen Studium und Arbeiten. Ich wollte eventuell an die Tu
Graz - kennst du noch andere interessante TUs? Was hältst du von FHs?

Meld dich vielleicht einmal per mail (siehe oben) oder ICQ 163582709
bei mir!

mfg andi

P.S.: Wie finde ich mein Kennwort vom Login raus, wenn ichs vergessen
hab?

Autor: Wilfried Nesensohn (zoice)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute...

Es scheint so als herrschten in anderen Bundeslaendern andere sitten,
denn ich bin ebenfalls Abgaenger einer HTL, Fachrichtung technische
Informatik, und hatte trotz noch nicht abgeleistetem Zivildienst keine
Probleme eine Stelle zu finden (5 Bewerbungen, davon 3 Absagen). Habe
noch nicht einmal einen guten Erfolg. Aber vielleicht liegts ja an der
naehe zur Schweiz...

Kollegen aus meiner frueheren Klasse hatten meist auch keine Probleme
was zu finden, scheint wohl ein ganz feines Fleckchen fuer HTL
Abgaenger zu sein, dieses Vorarlberg.

Viel Glueck noch bei der Job/Studiums - Suche!

Mit freundlichen Gruessen,
Wilfried Nesensohn

Autor: Ingenieur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@arbeiter

>>Wen würdest du als arbeitgeber lieber einstellen? EInen von der UNI
mit viel theoriewissen, oder lieber einen der ne lehre gemacht hat und
erfahrung hat? <<

Das hängt von der Arbeit und der Person ab.

>>vieles wissen kann man sich besides work prima aneignen. aber ich
habe die erfahrung gemacht, dass viele studierte nur viel reden aber
nicht arbeiten können <<
Da gebe ich Dir recht, die Erfahrung habe ich als Ing. auch gemacht,
dass viele meiner Kollegen besser reden als denken und arbeiten können.
In dem Fall ist mir ein motivierter Arbeiter lieber als eine studierte
Niete. Aber machen wir uns nichts vor, diese gibt es in allen Lagern.
Oder beziehen Harz4.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na dann hoff ich, daß der "Ingenieur" nicht selbst mal zu den Harz4
Spezialisten gehört.....Wer so toll ist...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.