www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Graphikdisplay fuer Motorrad


Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also ich bin in Sachen E-Technik recht unbedarft und schreibe meine
Frage einfach mal so hin...

Also ich habe vor mir mein Show-Motorrad für Ausstellungszwecke mit
einem Graphikdisplay auszustatten. D.h. die alten Armaturen kommen ab
und es soll nur noch das neue Display vorhanden sein.

Mir schwebt da ein Touchscreen-Display vor, um zwischen verschiedenen
Funktionen und Anzeigeeinstellungen hin- und her schalten zu können.
Das Displayaussehen (Graphik) soll frei progammierbar sein!

Ich beschreibe erstmal, was die Anzeige auf dem Display enthalten
soll:

  Blinken links - zum Beispiel als blinkender Kreis
  Blinken rechts - zum Beispiel als blinkender Kreis
  Drehzahl  - als Zahl und als Zeiger (wie im Auto)
  Geschwindigkeit - als Zahl und als Zeiger (wie im Auto)
  Leerlaufanzeige - Kreis
  Ablendlicht - Kreis
  Aufblendlicht - Kreis

Ebenso die Anzeige von Uhrzeit, Datum, Durchschnittsgeschwindigkeit,
Tageskilometer, Gesamtkilometer, Fahrzeit.
(Und alles einstell- bzw. rücksetzbar). Die Geschwindigkeit und die
Drezahl sollen einmal als Zahl zu sehen sein und wenn möglich
gleichzeitig als Tachometer.

Nun, ich weiß was ich will, aber nicht genau wie ich dort hin komme.

- Mir ist klar, dass ich alle analogen Signale in digitale umwandeln
muss. Aber wie geht das? Einfach einen A/D-Wandler oder Trigger?
- Wie muss das Eingangssignal für den Wandler beschaffen sein (Spannung
und Strom), wenn die Bordspannung (Blinker, Licht) 12V beträgt?
- Benötigt man zu einem Graphikdisplay in jedem Fall einen Controller?
- Für den Drehzahlmesser kann ich nur das Zündsignal nehmen. D.h. wenn
ich 10.000 Zündungen pro Minute (1 Zylindermotorrad) habe beträgt das
Signal 167Hz und hat im Vergleich zu den anderen Signalen eine sehr
hohe Frequenz. Worauf muss ich achten, wenn man einen sehr hohen
Drehzahlgradienten hat, also man einfach das Gas im  Leerlauf aufdreht
und sich in einer Sekunde die Drehzahl von 1000 auf 10000 U/min ändert,
damit der Gradient 9000 (U/min)/s beträgt. Kommt dann das Display bzw.
ein Controller noch mit?
- Ich moechte die Drezahl gern auf eine Dezimalstelle (1111, 1112,
...)genau haben. Aber es auch umstellen koennen z.B. auf zwei
Dezimalstelle genau (1110, 1120, ...)
- Woher bekomme ich ein Zeitsignal bzw. die Zeitbasis?

- Was kann man eigentlich alles so programmieren? Wieviel
"Mathematik" ist möglich? Lineare Funktion, Potenzfunktionen, ...?

Ich waere sehr sehr dankbar, wenn mir jemand einen Grobueberlick
darueber verschaffen koennte!!! Oder zumindest ein Arte Konzept hat,
wie ich vorgehen muss. Ich finde das Thema E-Technik sehr interessant
und habe auch Lust mich dort einzuarbeiten, aber ich weiss nicht wo ich
da am besten anfange.

Wie gesagt die Borspannung beträgt 12 V ("Signal": Blinker, Licht
etc.).
Als Touchscreen habe ich mir folgendes Objekt herausgesucht:
http://www.lcd-module.de/deu/touch/touch.htm#GrafikTouch (entweder in
Farbe oder blau/weiß oder zur Not:
http://www.lcd-module.de/deu/grafik/grafik.htm)

Könnte man auch einen TFT-Bildschirm nehmen?

Ich bin für jede Unterstützung dankbar

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grundsätzlich sind natürlich alle oben genannten Wünsche umsetzbar. Da
das Motorrad nur für Show-Zwecke eingesetzt werden soll kann man ja
einfach mal darüber hinwegsehen, dass so ein Display beim Fahren so
ziemlich das unpraktischste ist was man sich vorstellen kann.
Einige Sachen schließen sich auch aus: einerseits soll das Display bis
auf eine Stelle genau sein soll (welcher Motor läuft eigentlich so
konstant?), aber auch schnell reagieren. Hast du ein schnell
reagierendes Display so wird die Drehzahl immer flackern,
erfahrungsgemäß kannst du die Einer- und Zehnerstellen aber getrost
vergessen.

Zur Drehzahlaufnahme kann man nur sagen: Das Signal wird bei den
meisten Anwendungen von der Zundspule abgenommen. Dieses muss dann auf
eine für den Controller verträgliche Spannung heruntergebracht werden.
Hierzu gibts mehrere Möglichkeiten, die Forumssuchfunktion liefert
schon einige Beispiele. Die Frequenzen sind für einen Controller kein
Problem, hier wirst du sowieso mit externen Interrupts arbeiten.

Das Display würde ich ersteinmal herauslassen, und mich auf die
Sensoren am Motorrad konzentrieren.
Und immer im Hinterkopf behalten: Das Bordnetz in KFZ ist sehr
verseucht mit Störungen durch Überspannungen usw. Also alles was auf
dem Labortisch funktioniert muss nicht auch unbedingt am lebenden
Objekt einwandfrei funktionierten... ;-)

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber kann man für das Drehzahlsignal nicht auch so eine Zange nehmen
(offener Metallring), hab das bei uns am Motorenprüfstand gesehen...

Also die Sensoren sollten dann wie aussehen? Das auf jeden Fall ein
digitales Signal ausgegeben wird?

Autor: Reinhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Christian,

schau mal hier: http://www.sixo.de

Dort wirst Du einige Antworten auf Deine Fragen
bekommen.

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.