www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannungsversprgung 3,0V 3,3V 5,0V 7,5V


Autor: Thomas Finke (thomas-hn) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich benötige auf einem Testboard die Spannungen 3,0V 3,3V 5,0V und
7,5V.
Am liebsten würde ich die alle aus einer Spannungsversorgung
generieren....so 9-12 Volt wäre da ganz nett.
Bei den 3,x Volt sollten so 500mA maximal gut reichen und bei den 5,0V
und 7,5V können es auch gerne 500mA-1A sein.
Nun meine Frage:
Wie erzeuge ich die Spannungen am besten?
Erst die 7,5V, daraus die 5V und so weiter?
Bzw. könnt ihr mir einige Regler empfehlen die ihr so einsetzt?

Danke,

Thomas

Autor: Jens P. (jmoney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll denn alles auf das Testboard drauf? Sind die Spannungen
kritisch? Wieviel Ripple ist erlaubt?
5V und 7,5V kann man ganz gut mit Linearreglern (7805, 7806+2 Dioden
oder so) erzeugen. Dabei auf ausreichende Kühlung achten! Für die 3,3V
und 3,5V gibt es ähnliche Regler, da hab ich aber keine Typen im Kopf.

Schaltregler sind natürlich auch möglich. Da hat man aber oft Probleme,
die Ausgangsspannung vernünftig glatt zu bekommen. Ein Ansatz, um alle
Spannungen mit einem Schaltregler zu erzeugen ist, einfach eine Spule
mit mehreren Abgriffen einzusetzen. Der Regler kann allerdings immer
nur an einer Stelle sensen und wenn eine Spannung stark belastet ist,
bricht diese im Vergleich zu den andern etwas ein.

Also mal rausfinden/festlegen, welche Anforderungen du an deine
Spannungsquellen stellst und danach aussuchen..

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nacheinanderschalten von Linearreglern wird generell nicht empfohlen.
Von der Effizienz bringt das auch nichts. Wurde in einem anderen
Beitrag schon mal vorgerechnet.
3,3V Regler hat reichelt: LF 33 CV z.b.
3,0V wüsste ich nix davon.
5,0V auch (7805)
7,5V ist eher unüblich.. keine Ahnung ob da reichelt was hat.

Wär mal interessant wozu du 3,3V und 3,0V brauchst... reicht da nicht
einmal 3,3V?
Mfg Florian

Autor: Thomas Finke (thomas-hn) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu den 3,3V und 3,0V.
Ich hab da ein Display, das genau 3V haben will.
Die 3,3V sind für den Mikrocontroller....der würde zwar auch mit den
3,0V laufen, aber da es für ein Testboard ist dachte ich mir, spendier
ich dem mal 3,3V so wie es "üblich" ist.

Thomas

Autor: Ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn die Strombelasung nicht allzu hoch ist:

4*LM317

Autor: Richard W. (thunderstorm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es gibt einen 78075er. ausgangsspannung: 7,5V

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn für den mikrocontroller 2,7 - 3,6 V angegeben ist kann der ohne
probleme auch mit 3,0V... könnte höchstens absrtriche bei der maximal
möglichen frequenz geben.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@all

Masse Pin eines 7805 mittels 3x 1n4148 gegen Masse legen. Dann hast Du
schon mal ca. 7,1V....

Gruß, Thomas.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Low drop LT1086 gibts in fest eingestellt und "ADJ" einstellbar.
Pinbelegung wie LM317. Normale Regler wie auch der LM317 brauchen etwa
2,5-3V Spannungsabfall, das ist hier etwas zuviel

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.