www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 3.3V Controller auf 5V Board


Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

wie der Betreff schon sagt, suche ich eine Möglichkeit einen 3.3V
Controller von Freescale in ein vorhandenes Layout zu integrieren.

Mein Problem ist jetzt, wie passe ich die Spannungspegel an den
einzelnen Pin am besten an? Da hier ja doch ein paar mehr GPIOs
vorhanden sind.

Welches ist da die geschickteste Lösung? Meine erste Idee waren 3.3V
Z-Dioden, die dann zu hohe Spannungen ableiten, allerdings würde das
ein ganz schöner Schaltungsaufwand werden.

MfG Mike

Autor: MicroMann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal ob der Controller 5 Volt tolerante Pins hat. Wenn ja, schonmal
gut.

Dann schau mal, ob deine anzusteuernde Logik 3,3 Volt als high Pegel
akzepiert. Wenn auch ja : Alles Prima, Controller nehmen, glücklich
sein.

Wenn eines der beiden = nein : Pegelumsetzung ist nötig. Levelshifter
gibts genug.

Wenn beides = nein : Pegelumsetzung in beide Richtungen ist nötig :
Aufwand zu groß. Vergiss es.

Gruß

Autor: MicroMann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS : >>Pegelumsetzung in beide Richtungen ist nötig

Nur wenn auch die Pins als Input und Output verwendet werden. Wenn sie
immer nur in eine Richtung funktionieren, kannst du zu Punkt "Wenn
eines der beiden = nein" übergehen ;-)

Autor: Rene Ullrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geh mal auf die Seite von Maxim und such nach MAX3372 oder max3000. Das
sind bidirektionale Pegelwandler.

Autor: MicroMann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cool,
wieder was dazugelernt.
Wußte gar nicht dass es bidirektionale Levelshifter ohne direction-Pin
gibt. Danke für die Info.
Gibts sowas auch als Standard-Logik ?

Autor: ultra (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin,

alternativ 74vhct xxx gibts bei reichelt... das sind 3.3v dinger und 5v
tolerant... und vorallem sehr billig... aber nur smd... aber das is
denke ich nicht so das problem...

ultra

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich muß nochmal nachfragen, wenn ich die Pegelumsetzung nur in eine
Richtugn machen muß. Da der Controller 5V tollerant ist, der Pin aber
I/O, wie mache ich das dann? Hat jemand dazu einen Vorschlag?

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Manos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Z.B. prüfen (Datenblatt) ob die anderen IC's 3,3V vielleicht schon als
Logic-H akzeptieren... dann solltest Du gar nichts machen müssen.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da das Modul auch noch mehr oder weniger universell sein soll und leider
nicht alle der verwendeten IC's 3,3V als High ansehen muß das leider
sein.

Den Thread hatte ich gesehen und auch schon gelesen, mir ist nur noch
nicht ganz klar, wie ich die entsprechende Verschaltung realisieren
muß.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.