www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Emitterschaltung mit dem BC639


Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe eine Emitterschaltung mit dem BC639 gebaut um einen 0V-5V Pegel
auf 0-12V anzuheben. Danach habe ich eine Transistorendstufe geschaltet
http://www.elektronik-kompendium.de/public/schaere...
und dorthinter habe ich versucht einen invertirenden Mosfetverstärker zu
setzten. Ein Fet hatte aber scheinbar einen Kurzschluss.
Seit heute mittag bekomme ich statt einer 1:1 Ontime eine 1-3 Ontime,
die sich ab 10kHz bis 30Khz zu 100% verschiebt. Gestern ging die 1:1
Ontime noch bis 900khz als Trapez durch. Bis 600 als sehr sauberes
Rechteck. Woran kann es liegen, dass der Transistor jetzt das Signal so
verzerrt? Er ist eigentlich sehr stromfest. Der Transistorverstärker
besteht aus BS337 und BS327 und die Mosfetstufe besteht aus 2x BC250
und 2x BC 170, von denen die 170 Fets nicht funktionsfähig waren.
Eigenartigerweise funktioniert das nicht mehr so, wie ich es möchte,
seit ich die BS 170 ein weiteres Mal getestet habe.

Wie kann das Signal so verzerrt werden? Ist der Transistor kaputt?

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe den Transistor ausgetauscht. Jetzt fängt das Problem erst bei
200kHz an....

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann es sein, dass man den Transistor mit 50mA betreiben muss und dass
er sich nicht schnell betreiben lässt, wenn man das nicht tut?

Autor: peter dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne Schaltplan kann man doch nichts dazu sagen.


Peter

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.freak5mynew.no-ip.info/muell/Transistor...
Ich dachte ich hätte das ausreichend erklärt.
Hier ist alles im Bild.

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich denke mal Q1 braucht einen Widerstand von der Basis
nach Masse.
Versuche es erst mal mit 1kOhm.

Es grüsst,
Arno

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das habe ich schon versucht. Bringt nichts glaube ich. Ich werde aber
noch einen Versuch starten. Kombiniert mit einem höheren
Basiswiderstand.

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst die Basis ausräumen. Wie Conlost schon richtig sagte.
Darüber hinaus:
Versuch mal eine schottkydiode von Basis nach Kollektor  zu schalten.
"Balken" an den Kollektor.
Du kannst auch R1 mit nem Elko überbrücken.(Dejavu?? hatte ich doch
schon mal geschrieben)
Fängst Du immer neue Threads an?

Gruß
Axel

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An das letzte Mal kann ich mich nicht erinnern. wobei das mit dem Elko
super funktioniert. Dabei haben Transistoren doch eine minimale
Kapazität besonders im Vergleich zu Fets...

Naja Thx für die ganzen Tips. Funzt jetzt super... :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.