www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schrittmotoren


Autor: Niki Hammler (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Also ich habe leider noch nicht sehr viel Ahnung von Stepper Materie.

1.) Der Schrittmotor wird ja direkt über die Schaltung mit Strom 
versorgt oder?? Der kann ja dann voll keine Leistung haben...
2.) Ich hab mir von einem Canon Tintenstrahldrucker 2 Schrittmotoren 
ausgebaut, die ich gerne verwende würde ;)
Dabei stehe ich vor einem Problem: Ein Motor hat 4 Leitungen, der andere 
5. Also bleiben wir mal bei den 4 adrigen. Soweit ich weiss braucht ein 
Motor Spannung und GND, also Minus Pol. Aber was sind die anderen 2 
Leitungen? Es heisst ja, dass der ULN2803 ein Schrittmotorentreiber ist. 
Liefert der echt genug Strom um den ganzen Motor mit einigermassen 
Leistung zu treiben? Kann ich so einen Schrittmotor dann direkt an den 
Ausgang des ULN2803 anschliessen oder bedarf es irgendwelcher Zusätze, 
angefangen bei einem Widerstand?
3.) Kennt jemand eine deutsche Seite mit Infos zur Ansteuerung zu 
Schrittmotoren für Anfänger?
4.) Der 4 polige davon ist ein M42SP-7 von Mitsumi. Er hat eine blaue 
und 3 orange Leitungen. Im Datenblatt ist keine Beschreibung zu den 
Anschlüssen, ganz zu schweigen von Applikationen.
Ich habe das Datenblatt als Anhang dabei...kann mir jemand sagen welcher 
Draht wohin gehört????


Viiiiiilen Dank,

Niki

Autor: schildi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Die einfachste Art die Belegung eines (normalen) bipolaren S.Motors 
festzustellen ist:

Mit einem Durchgangsprüfer (Ohmmeter) zwischen den Anschlüssen messen. 
Dann sind 2 dabei bei denen ein Wert angezeigt wird. Das sind dann die 
einzelnen Stränge die mann dann ansteuert.

Wenn der Motor Unipolar ist (z.B.: 1 Strang - 3 Anschlüsse) misst man 
zwischen 2 Anschlüssen 1en Wert und auf den anderen 3 wird die Spule 
praktisch in der Mitte angezapft (dadurch der 5. Anschluss). Hier 
addieren sich 2 Messwerte zum Gesamten. (so ungefähr müsste es gehn)

Die einfachste Art einen Motor anzusteuern ist im Anhang (word-dokument) 
gezeigt.
Wichtig: Die einzelnen Stränge müssen mit einer Phasenverschiebung von 
90° (siehe Diagramm) angesteuert werden. Nur so wird die größte 
kraftwirkung erziehlt. Die Richtung ergibt sich durch eine positive oder 
negative Phasenverschiebung.

Autor: András (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Ein ULN2803 kann pro Ausgang 500mA schalten. Das sollte doch genügen. Je 
nach verwendetem Controller kann jedoch der Eingangsstrom des ULN2803 
für den Portpin immer noch zu hoch sein(speziell bei 8051er). In diesem 
Fall hängst du zwischen Controller und ULN2803 noch einen 4050er. Der 
hat quasi 0 Eingangsstrom und reicht leicht um den ULN2803 anzusteuern.

cu András

Autor: Niki Hammler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einer dieser Schrittmotoren (s.o.) hat:
1 blauen Draht
3 orange Drähte

Also das scheint (siehe obiges Datenblatt) ein "normaler" bipolarer 
Motor zu sein oder?

Muss ich jetzt den blauen auf GND legen und jetzt in einem bestimmten 
Zeitintervall die anderen KURZ mit Strom versorgen?
Was ist wenn zwei Stränge gleichzeitig (aus Versehen) Strom bekommen?
Heisst das, dass ich ganze 3 I/O Ports des Mikrocontrollers brauche um 
EINEN Schrittmotor anzusteuern?

Aja, noch was, gerade hab ich aus dem Forum erfahren dass der ULN2803 
auf Masse schaltet. Also umgekehrt anschliessen, aber wie soll das gehen 
wenn ich die anderen 3 Stränge unterschiedlich mit Strom versorgen muss, 
jedoch nur der GND Pin kontrollierbar ist?

Wieso nicht EINFACH mittels Relais einen Gleichstrommotor 
dranschliessen? Wär alles viel einfacher...



PS: Ich hab im Moment kein Word installiert für das Word Doc (s.o.), 
Wordpad stürzt ab.

Autor: Phil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kauf dir einfach ein TCA3727-Schrittmotor-Treiber-IC bei Reichelt für 3 
EUR. Da gibst u einfach zwei rechteckspannungen drauf und schließt den 
Schrittmotor an-fertig!
Das ist das einfachste.

Autor: Alex1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe auch ein paar Motoren bekommen, nur leider finde ich kein 
Datenblatt dazu.
Die Bezeichnung ist:
S42M048N04

Kann mir jemand helfen!?
Danke.
Alex

Autor: Frankl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einem Ohmmeter die jeder Hobbyelektroniker besitzen sollte kann mann 
die Felder ausmessen.

Autor: Gonzo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

habe mir auch mal ein paar Schrittmotoren aus einem Drucker ausgebaut. 
Dabei gab es jedoch starke unterschiede bei den Wicklungswiderständen. 
D.h. man sollte auf jeden Fall den Widerstand messen, falls es nicht auf 
dem SM draufsteht, da´in bestimmten Fällen ein ULN2803 nichtmehr 
ausreichend Strom liefern kann und kaputt geht.
Bei einem 4poligen Motor wüsste ich nicht, wie man ihn mit einem ULN2803 
betreiben soll, da man die Wicklungen in zwei Richtungen bestromen muß.
Beim 5poligen hängt man einfach den gemeinsamen an Masse und die anderen 
Leitungen an die Ausgänge des ULN2803. Den gemeinsamen bekommt man 
relativ schnell mit dem Ohmmeter heraus, da man dort gegen die 
restlichen Leitungen nur den halben Widerstand wie bei den anderen 
Messungen der restlichen Leitungen gegeneinander mißt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.