www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Notebook brummt


Autor: Lappi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

als ich heute mein Notebook (Toshiba mit Analog Devices on Board Sound,
eigentlich sehr gut) an externe Boxen angeschlossen habe (3,5 mm Klinke
2 m) konnte man ein deutliches Netzbrummen hören. mich verwunderte das,
zumal es von der Lautstärke komplett unabhängig war. Im Akkubetrieb war
Ruhe. Als ich das Notebook (Magnesium) über den Schutzleiter geerdet
habe war auch Ruhe. Komisch kommt mir nun vor dass ich auch mit
Kopfhörern das Brummen ganz leise höre. Bei der Erdung ist mir
aufgefallen dass es kleine Funken zwischen Notebook und Erdleitung
gegeben hat, das tut es aber bei allen meinen Notebooks, die nicht
brummen, auch und man merkt auch wenn man den Notebook auf unbedeckten
Beinen stehen hat ein Kribbeln wie zB wenn man diese Plasmaleuchten
anfasst und den Finger wieder einen zehntel µm zurückzieht. Also
statische Elektrizität. nun meine Fragen: Ist das normal dass auf dem
nottebook durch das netzteil überhaupt 50 Hz durchkommen? Kann ich den
Notebook gefahrlos erden? Nimmt das netzteil Schaden wenn ich die Sache
erde?

Danke für Eure Hilfe,
Lappi ;-)

Autor: peter dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Kribbeln kommt daher, weil Notebooks keinen Schukostecker haben
(dürfen ?).

Durch den CE-Zeichen Mist ist es aber notwendig geworden, einen nicht
gerade kleinen Kondensator zwischen Netzteingang und Notebook-Masse zu
schalten, über den ein beträchtlicher Blindstrom fließt.
Er ist zwar gerade noch nicht gefährlich, aber schon unangenehm. Mich
stört das Kribbeln auch sehr.

Dieser blöde Kondensator dient einzig allein dazu, die Störspitzen des
Schaltnetzteils auf den fürs CE-Zeichen geforderten Wert zu senken.


Bei ungünstiger Masseführung im Notebook kann sich dann dieser
Blidstrom dann in den NF-Zweig einkopplen.

Wenn Erden hilft, dann mache es, es besteht keinerlei Gefahr, im
Gegenteil, die Erde ist besser (kein Kribbeln mehr).

Wenn sich das Netzteil öffnen läßt, könnte man auch diesen blöden
Kondensator rausnehmen, ist meistens ein Keramiktyp.


Peter

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte es reichen, den Netzstecker umzudrehen?
TV-Karte im Notebook?
Falls ja, Fernsehantenne(Kabeldose) drann?

Axel

Autor: Lappi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, Netzstecker war ne gute Idee, aber er war schon in der Position wo
es weniger brummt. Mist. TV-Karte ist nicht installiert, sollte ich?
Ich habe sowieso eine USB-TV Karte bestellt.

MfG
Lappi

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.