www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR JTAG Debugger Evertool


Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mir das Evertool Light nachgebaut. Das Board ansich scheint zu
funktionieren: ATmega16 kann über ISP geflash / ausgelesen werden, der
MAX232 arbeitet auch ohne Fehler.
Ich kann jedoch den Bootloader nicht flashen. Ich programmiere den
Mega16 mit PonyProg2000. Leider ist scheinbar die im Netz erhältliche
Datei Evertool.hex in einem anderen Format. Wenn ich diese Datei mit
PonyProg2000 öffne, wird in der ganz rechten Spalte (wo normalerweise
der ASCII Code dargestellt wird) ebenfalls Programmcode (also nur
Zahlen und manchmal ein :) dargestellt.

Weiß jemand wie ich diese Datei mit PonyProg einlesen kann, bzw. wie
ich diese Datei ins richtige Format konvertieren kann?

Grüße
Michael

Autor: mthomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls mit "im Netz" meine Seite gemeint ist
http://www.siwawi.arubi.uni-kl.de/avr_projects/evertool/ : das ist
Intel Hex-Format ein "richtigeres" Hex-Format kenne ich nicht.
Mehrere Anwender haben meinen Bootloader auch erfolgreich mit Ponyprog
"geflasht".

- Erste Adresse fuer Bootloader ist > 0x0000 - runterscrollen?
- Fuses wirklich richtig gesetzt ( fuer Boot-Reset und Boot-Size )?
- avrdude ausprobiert? Batch-Datei/"Script" dazu in den
zip-Archiven.

Viel Erfolg
Martin Thomas

Autor: ggg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

gibts da evtl. mal ein DebugWire Erweiterung? :-(
und wie siehst mit mega256 aus? :-)

Autor: mthomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Debugwire: wurde schon oefters geschrieben: Hardwarenachbau zu
aufwaendig, Schnittstelle nicht dokumentiert fuer eigene Firmware mit
simpler Schaltung, etc. => Chancen fuer Erweiterung minimal

ATmega256: wird bisher auch nicht vom Original JTAGICE unterstuetzt,
also auch von keinem der "abgespeckten" Nachbauten. Wenn Atmel
ATmega256 auch mit original JTAGICE unterstuetzt, dann sollten auch die
Nachbauten damit zurecht kommen. Haengt an Atmel, aber da Original
abgekuendigt: => Chancen schlecht

Autor: ggg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Info.

Lässt sich alles nachvollziehen, aber debugWire Hardware zu aufwändig?
2 Leitungen, RESET und GND ...

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

>Lässt sich alles nachvollziehen, aber debugWire Hardware zu
>aufwändig? 2 Leitungen, RESET und GND ...


Das Orginal hat mind. 4 Lagen und zwei Atmega128. Die Software wird vom
zweiten ATmega128 entschluesselt.

Das ist kein Nachmittagsprojekt sowas per Reverse Engineering
nachzubauen und wenn es so easy ist dann darfst du gerne anfangen.


Gruß,
Dirk
www.myevertool.de

Autor: ggg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Dirk,

schick mir das debugWire Protokoll, dann läufts in einer Woche :-)

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War gerade am googlen (Debugwire, evertool, Jtagice etc.)
'Nabend zusammen gg

@ggg
Mit der einen Woche klänge schonmal gut!

[PDF] AVR067: JTAGICE mkII Communication Protocol
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...

Das ist aber sicher nicht das, wonach Du suchst? Du brauchst die
Kommunikation zum Target - hier ist die Komunikation zum Ho(r)st
beschrieben. Richtig?

Der Debugwire Kram tät mich (seit vorgestern) auch interessieren...

Gruß
AxelR.

Autor: ReinerL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
da sich doch einige(ich auch) für DebugWire interessieren, wundert es
mich, hier noch nichts zum AVR-DRAGON lesen.
Ist ein MKII "light", unterstützt AVRs bis 32KB Flash.
Wäre doch eine ideale Ergänzung zu einem MKI Clone und mit 50$ auch für
Hobbybastler bezahlbar.
Kann es gar nicht erwarten bis das Ding Ende Juli auf den Markt kommt.

Gruß
ReinerL

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
von der Atmel Seite:

devices with up to 32KB Flash memory will be supported by the AVR
Dragon.
AVR Studio service pack (beta version) with AVR Dragon support can be
found here.

Ordering code: ATAVRDRAGON

Related Devices :
ATmega128 <---??? , ATmega168 ,...

Atmega128? habe ich da was verpasst?

Autor: ReinerL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Begrenzung von 32KB bezieht sich auf die Emulation.
Der ATmega128 kann vom DRAGON per ISP,PP oder JTAG programmiert
werden.
Ich denke mal, dass der DRAGON mit der Zeit alle AVRs programmieren
kann und nur AVRs <= 32KB emulieren kann.

Auszug aus der Hilfe des SP3 vom AVRStudio:

With the AVR Dragon, Atmel has set a new standard for low cost
development tools. AVR Dragon supports all programming modes for the
Atmel AVR device family. It also include full emulation support for
devices with 32kB or less Flash memory.

At a fraction of the price traditionally associated with this kind of
featured tool, the AVR Dragon will fulfill all your programming and
emulation needs. The flexible and secure firmware upgrade feature
allows AVR Studio to easily upgrade the AVR Dragon to support new
devices.


Gruß
ReinerL

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ahja, hätt man mal lesen sollen, Danke!

Wann gibt es den? Ende Juli - wird wohl wieder Mitte September
werden...
Ich habe jetzt vermehrt mit dem Mega168 bzw. 88 zu tun. Da bietet sich
die Debugwire Schnittstelle geradezu an. Bin ich ja mal gespannt.

Autor: Knuddel Pudel (knopf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von Atmeltyp weis ich dass die 32k nur Softwaremäßig geschützt sind.
ER meinte, dass er sich sicher sei, dass es im Netz bald eine 
Aufhebungsmöglichkeit geben wird.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.