www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Verluste bei TRIAC-Schaltung?


Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wollte mal kurz fragen von was die Verluste bei einer TRIAC-Schaltung
abhängig sind. Dort gibt es doch kein "halbes" Durchschalten wie beim
einem linear betriebenen Transistor. Oder kommt es hier auch auf die
Ansteuerung des Gates an.

Frage mich das weil ich eine Schaltung gesehen(Anhang) habe bei der ein
Kondensator auf der Gateseite eingefügt wurde um besser mit induktiven
Lasten zurechtzukommen, bei der ohmschen Varienta wurde darauf
verzichtet. Im Prinzip wird also der Gatestrom lansam hochgefahren, was
doch einverzögertes Anschneiden bewirkt aber das sollte doch den Triac
stärker belasten als wenn er weniger anschneidet.

Autor: C. Lechner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein. Wenn Du das 0.2µ Teil meinst: Das ist ein Snubber. Der hält dU/dt
so klein, dass kein Überkopfzünden stattfindet.

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was kann man unter Überkopfzünden verstehen, der Triac im Optokoppler
sollte doch zuverlässig sperren können. Oder soll dadurch der dU/dt des
Triacs im Optokoppler begrenzt werden?

Also ist ein Triac sehr verlustarm, wenn ichs richtig verstehe.

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn er im 1. / 3. Quadranten gezündet wird, also phasenrichtig wie in
Deiner Schaltung, dann ist er sehr verlustarm.

Wird er im 2. oder 4. Quadranten gezündet, schnackelt er bei einem
bestimmten Strom intern doch noch um in den richtigen Quadranten.
Das erzeugt Wärme und HF-Störungen.

Am schlimmsten ist positive Zündung bei negativer Anode.
Deshalb findet man bei einfachen Schaltungen oft nur negative Zündung -
bei positiver und negativer Anode, das ist "nur" schlimm.

Dennoch ist ein gewisser Mindest-Strom zum Zünden empfehlenswert, sonst
dauert das Durchzünden zu lange -> Verluste.

Hohe dU/dt-Werte können zum unbeabsichtigen Zünden führen.

Das RC-Glied soll auch eine Art Filter sein, damit zum Zünden des Gates
eine saubere belastbare Spannung zur Verfügung steht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.