www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Amtega32 und USART


Autor: Chris Lambert (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kann mir jemand sagen, was ich hier falsch mache, irgendwie bekomme ich
kein Zeichen über die serielle Schnittstelle rein...
Verwende zum Aufzeichnen TerraTerm.

Danke im voraus
Chris Lambert

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du versuchst, in UBRRL die Baudrate direkt reinzuschreiben ist das
klar, dass nix ankommt. Im Datenblatt nachsehen, was da rein muss. 2400
passt da eh net rein!

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuchs mal mit UBRRL = 25; Für nen 1 MHz-Quarz und 2400 Baud müsste
das passen

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausserdem: ist counter ein float-Wert? Abgesehen davon, dass es dafür
völlig nutzlos ist, ist es gefährlich:
"while(counter!=10)" ob exakt 10 je erreicht wird?
Besser ist immer (auch für integer)
while(counter<10)

Autor: Chris Lambert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

okay ich hab eure Ratschläge befolgt, nur leider kann ich immernoch
nichts über RS232 auslesen, gibt es da vielleicht Probleme mit
WinXP...??? Ich weiß jetzt echt nicht mehr weiter!

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da ist noch was:
UCSRC=(1<<URSEL)|(1<<USBS)|(_3_<<UCSZ0);?
Wie soll denn die Schnittstelle überhaupt arbeiten?

Autor: Chris Lambert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
8 Daten Bits und 2 Stopbits,
ich halte mich gerade an die Atmega32 Spezifikation

Autor: Die Waldfee (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Information zum tatsächlich verwendeten Quarz bzw. der Taktfrequenz
wäre auch noch hilfreich.
Wie ist die Hardwaremäßige Anbindung an den PC? Funktioniert der
Pegelwandler? Schonmal nachgeprüft, ob Dein Terminalprogramm auch
funktioniert (richtige Schnittstelle ausgewählt)?
Hast Du ein Oszilloskop zur Verfügung?

Autor: Chris Lambert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab jetzt mal mit nen Oszi nachgemessen, ich bekomme zyklisch
was über den MAX232 der Pegel der dann auf der seriellen Schnittstelle
anliegt sind ~17V, vom Atmega32->MAX232 ist es TTL Pegel 5V...

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
* Das Kabel gecheckt?
  (gekreuzt oder nicht gekreuzt)
* Die 1Mhz. Das ist doch ein Quarz?
  (Mit dem internen Taktgenerator kannste USART vergessen,
   der ist zu ungenau)
* 17V ?
  Ich hoffe Du meinst von Spitze zu Spitze, das koennte
  ca. hinkommen. Bezogen auf Masse hast Du ca. -9V Ruhepegel.
  Wenn Du was sendest, siehst Du Spikes von ca. +9V
* Handshake beim Empfaenger ausgeschaltet?

Wenn das Kabel stimmt (RX vom Mega mit TX vom PC verbunden,
 TX vom Mega mit RX vom PC verbunden) und die Frequenz einigermassen
stimmt, solltest Du eigentlich am PC was sehen (schick mal Zeichen
in einer Endlosschleife). Wenn die Frequenz danebenliegt, dann siehst
Du natuerlich nicht das was Du sendest, aber tun sollte sich schon
was.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einfachste Möglichkeit, die RS232-Verkabelung zu testen: MC rausziehen,
Rx und Tx verbinden.
Mit dem Terminal gesendete Zeichen müssen dort wieder erscheinen, ist
local echo on doppelt (das eigene gesendete und das wieder empfangene).
Damit hast du schon mal die komplette Verbindung
(Software->ComPort->Kabel->Pegelwandler und zurück) gescheckt. Geht
das, liegts am MC.

Autor: Chris Lambert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die rege Anteilnahme...

war jetzt wirklich schon am verzweifeln!!! Es lag am Kabel!

Danke nochmals an alle!!!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.