www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lärmerfassung/-messung


Autor: Malek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

kann mir vielleicht jemand bei dieser Sache helfen.

Ich möchte alltäglichen Lärm messen, diesen digitaliesieren und
an ein µC weiter geben. Die Schaltung sollte so klein wie Möglich sein.
Ich habe schon einigige Schaltungen, hätte aber gerne gewusst ob
vielleicht einer von euch eine besser hat.

Danke !

Autor: Roland Praml (pram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das größte an der Schaltung wird wohl die Batterie werden.
Welche Schaltungen hast du denn bis jetzt?
Ein ATmega8 im TQFP-Gehäuse, Mikrofon und ein (logarithmischer)
Verstärker + ein paar SMD-Bauteile müsste man grob geschätzt auf einer
Platine 1,5 x 1,5 cm unterbringen können.

Gruß
Roland

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dazu sollte man dann auch noch den Verstärker auf das menschliche
Lautstärkeempfinden auslegen...

Autor: Malek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

die einfachste Lösung wäre eine Mikrofonkapsel mit dazugehörigem
Verstärker zu Benutzen, was teures kann ich mir leider nicht leisten.

Als µC wäre vielleicht der MSP430 von texas instruments geeignet.

Autor: Christoph Kessler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir von ELV ein "Umwelt-Messgerät" gekauft, das kann
Luftfeuchte, Helligkeit, Temperatur un Schall. allerdings muß es schon
ziemlich laut sein, damit es etwas anzeigt:

Multifunktions-Umweltmessgerät  79,00 €
Artikel-Nr.: 68-488-34 ... Schallpegel:
2 Bereiche: 65 bis 130 dB, Auflösung 0,1 dB, Charakteristik A, fast

dann gibt es bei ELV noch ein "Schallpegel-Messgerät ST-8850" für
59,95€
Artikel-Nr.: 68-541-81 mit folgenden Daten:
Messbereich: ........................................... 30 – 130 dB
                                              Lo-Bereich: 35 –100 dB
                                             Hi-Bereich: 65 – 130 dB
Messfrequenzbereich: ................................ 30 Hz – 10 kHz
Messgenauigkeit: ........................... ±3,5 dB bei 94 dB/1 kHz
Messrate: .................................................... 1,5/s
Auflösung: .................................................. 0,1 dB
Bewertungsfilter: ............................................. A, C
Zeitkonstanten: ......................................... Slow, Fast
Kalibrierung: .................................... integriert, 94 dB
Mikrofon: ........................................ Kondensatorkapsel

das wäre immerhin etwas empfindlicher. Conrad hat vermutlich ähnliches
im Programm. Muß die Auswertung über einen Datenausgang möglich sein?

Autor: Malek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke

Ich werd mal bei Conrad reinschauen.


Gruß

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.