www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik STK500 Richig Jumpern und anschliessen!


Autor: Roy Thinnes (rl-b00n)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ich habe nun endlich mit meinen Lehrern besprochen welche Sprache am
besten wäre und sie finden selbst: "Basic ist am einfachsten, C ist
der Trend und Assembler am besten weil ich das später in der Schule
brauch". Doch jetzt wollte ich dann erste Programme testen und kriegs
einfach nicht hin. Ich versteh einfach die Gebrauchsanweisung nicht,
ich weiss nicht wie ich das richtig Jumpern muss und auch nicht wo ich
welches Kabel anschliessen soll. In der Gebrauchsanweisung kann mann
Seriell und Parallel programmieren aber von beiden Fällen stehen keine
konkreten Jumpersettings usw... da.

1. Welche Methode ist am besten Seriell oder Parallel?
2. Wie muss ich das STK500 entsprechend Jumpern?
3. Wo muss ich entsprechend welche Kabel anschliessen?

MfG
rL-b00n

Autor: Roy Thinnes (rl-b00n)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS: Ich arbeite mir ATmega16 und ATmega32, das ist ja glaube ich auch
entscheident für die Jumpersettings.

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1.mit Parallel-Programming bekommst du auch Controller wieder zum
Laufen, die man durch "zerfusen" kaputt gemacht hat.
Die Regel ist ISP, also die serielle Programmierung.
2.Sofern du an dem Ding noch nichts verändert hast, lass es. Im
Auslieferungszustand ist es so eingestellt, dass man fast gleich
loslegen kann.
3. Einzig das ISP-Kabel (6polig) und die Port-Kabel (8polig) für Taster
und LEDs sind noch aufzustecken.
Das ISP-Kabel muß den ISP-Sockel mit dem entsprechend farbeigen Sockel
verbunden werden. Die Farbe entspricht der des IC-Sockels, in dem dein
Controller steckt.
Dazu gibt es in der Anleitung Abbildungen (Englisch hilft beim Studium
des Handbuchs, irgendwo hier im Forum geistert auch eine deutsche
Variante herum...).

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Controller kommen in den Sockel ...A3.

Autor: Roy Thinnes (rl-b00n)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jo genau das ist das was ich rausgefunden habe, aber der Rest da blick
ich nicht durch...

Autor: Roy Thinnes (rl-b00n)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also leider habe ich die Jumper verändert da im Buch ein Bild war und
ich die Jumper so umgestöpselt habe.
Was ich also nun wissen müsste wäre wie die Jumper nun wieder
eingestellt werden müssen und wo ich die anderen Kabler reintun muss
also das schmale ist zum Verbinden des Sockels aber die 2 breiten Kabel
wo kommen die hin?

Autor: MicroMann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es sollten 3 breite sein.
Zwei sind für die verbindung von Lämpchen und Tastern (Zum ausprobieren
deines Programms, aber für die Programmierung unnötig)
und das letzte für die serielle Programmierung einer externen
Schaltung.

Nur zum seriellen Proggen im STK500 brauchst du keines der drei.

Gruß

Autor: Roy Thinnes (rl-b00n)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mir wurden 3 Flachkabel mitgeliefert ein schmales (das wird von
ISP10PIN auf SPROG3 verbunden oder nicht?) und 2 breite. Die 2 breiten
wo müssen die hin zum programmieren?

und Die jumper da habeich Buch nachgeschaut und da ist ein Bild bei
Serial High-voltage Programming auf Seite 3-13 unter Jumper-Settings:
VTARGET, AREF, RESET, XTAL1 sind eingestöpselt und OSCEL ist in Mitte
und Rechsts eingestöpselt. Jedoch habe ich nun eine Brücke zuviel und
soweit ich weiss waren alle Brücken verwendet als ich das STK500
ausgepackt habe. Wohin nun mit der letzten Brücke??

Und das Serielle Kabel kommt ja an den CTRL Anschluss oder nicht?

Autor: Wolfram (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dreh das STK500 mal um da stehen die gesamten Defaulteinstellungen für
die Jumper

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Roy,

im Handbuch Seite 3-13 Figure 3-16 ist die Default Einstellung.

Das eine breite Flachkabel kommt an "Switches" und "PORTD",
das andere an "LEDs" und "PORTB".
Achte aber darauf, dass die rotgekennzeichnete Ader immer in
die gleiche Richtung zeigt.
Das schmale Flachbandkabel kommt an "ISP6PIN" und "SPROG3".

Es grüsst,
Arno

Autor: Roy Thinnes (rl-b00n)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm laut STK500 Rücken habe ich Tatsächlich eine Brücke zuviel...

Aber wohin nun mit den anderen Kabeln?

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zum Programmieren sind die nicht nötig.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das STK500 kann noch etwas mehr, als nur Mega16 und Mega32 im ISP-Mode
programmieren. Und dabei werden gelegentlich auch die anderen Kabel
benötigt.
Oder wie willst du z.B. eine Verbindung zwischen MAX232 und RX/TX des
AVRs machen? Dazu brauchst du eines der zweipoligen Kabel.
Oder HV-Serial-Programming beim DIL8. Da reicht ein zweipoliges Kabel
nicht.

...

Autor: Roy Thinnes (rl-b00n)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja ok ist klar ich habe aber jetzt wieder ein anderes Problem wenn ich
auf Connect geht verbindet er mir dem STK500 und er hat auch geupgradet
jedoch well ich auf AVR-Prog gehe sagt er no suportet board found... und
 wenn ich nochmal auf connect gehe kommt ein fenster wo ich mein atmega
aussuchen kann usw aber da muss ich auch ne .hex und ne .eep datei
aussuchn aber wo bekomm ich die her?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die .hex bzw. .eep Datei enthaelt das Programm
das du flashen moechtest!

Die erzeugt die AVR-Studio, wenn du dein Projekt
uebersetzen laesst.

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es ist ja auch STK500 und kein AVR-Prog...
.hex (INTEL-Hex-Programmdateien) oder .eep (Inhalt des EEPROM) bekommst
du, wenn du ein Programm assembliert bzw. compiliert hast...
Man kann auch die andere Option ("Use current...") benutzen, wenn du
im Code-Fenster etwas stehen hast, was im compilierter Form vorliegt.

Autor: Roy Thinnes (rl-b00n)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das dachte ich mir schon jedoch habe ich das Program bereits compiliert
sogar mehrmals aber da wo die C Datei ist befinden sich keine hex und
eep datei.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Use Current.. funktioniert leider nur, wenn der Simulator aktiv ist. Das
stört mich auch gewaltig.

...

Autor: Roy Thinnes (rl-b00n)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK Hab die Dateien gefunden! Das Programm funktioniert (War ja klar
hatte einer von euch für mich in C Geschrieben). Ich danke euch
vielmals. Ab jetzt kanns losgehn mit dem Programmieren.

Autor: Roy Thinnes (rl-b00n)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab allerdings noch ne Frage zum Forum:

Kann mann und wie kann man sein PW hier ändern, weil das zufällig
generierte PW ist ziemlich kompliziert zu verhalten...

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich hab allerdings noch ne Frage zum Forum:

> Kann mann und wie kann man sein PW hier ändern, weil das zufällig
> generierte PW ist ziemlich kompliziert zu verhalten...



http://www.mikrocontroller.net/forum/forum.php?que...

...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.