www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ENC28J60 und Ferrit bead


Autor: Sebastian Block (sebbel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich möchte auch gerne mit dem kleinen Ethernetcontroller
experimentieren, jedoch hält mich noch eine einzige kleine Sache auf:
Wo bekomm ich ein entsprechendes Ferrit bead her ?
Hab schon mal gegoogelt, aber es stehen nirgendwo konkrete Sachen ..
ist das so flexibel?
Hier im Forum wurde z.B. gesagt, dass man es weglassen kann und bei
http://www.e-lab.de/phpBB2/viewtopic.php?t=942&pos...
nehmen sie einfach eine HF-Drossel dafür.
Was ist nun richtig um einen erfolgreichen Aufbau zu unterstützen.
Es gibt doch garantiert hier schon einige unter Euch, die die Schaltung
schon realisiert haben und können mir mitteilen, was sie als Ferrit bead
eingesetzt haben.

Vielen Dank

Sebastian

Autor: Ssss Ssssss (sssssss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schnapp dir ne alte Netzwerkkare und such nach länglichen grauen SMD
gebilden ;)
Dort kannste auch gleich den 25mhz Quarz auslöten.

Bye, Simon

Autor: Sebastian Block (sebbel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab mal nachgesehen .. leider ist da nix augenscheinlich erkennbar ..
nur R und C´s mehr leider nicht.

Vielleicht kann man das ja doch einfach irgendwo kaufen ?? Geht
vielleicht sogar ein Ferrit bei CSD-elec... oder Farnell ??

Autor: Andreas Lang (andreas) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke, auf Seite 396 des 06.1er Reicheltkatalogs solltest du fündig
werden: Das "Ferrite-Bead" (wörtlich übersetzt: Ferritperle) soll
hier wohl die HF abblocken. Ich kenne die Dinger von früher. Sieht aus
wie'n  Stück Draht mit der Ferritperle oder einem zylinderförmigen
Ferritkern drauf, innen ist normalerweise eine Minispule mit ein paar
Wicklungen. Die kamen auf den alten ISA-Karten (Netzwerk, SCSI, VGA
usw.) tonnenweise vor.
Eine kleine Spule sollte da genau das richtige sein. Zusammen mit dem
Kondensator, der da ja auch noch hinsoll, ergibt das einen schönen
kleinen Tiefpass. Ich würde da sowas wie die LQH3C 22µ oder in
bedrahteter Form  eine SMCC 22µ. Das sollte eigentlich ganz gut funzen.

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dumme frage,
kann mir bitte jemand die bestellnummer sagen ? . ich hab leider kein
Reichelt Katalog da, und online hab ich die Ferrite-Bead leider nicht
gefunden ....
gibt's die inzwischen vielleicht auch schon bei csd ?

 Danke sehr

  Chris

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hies, glaube ich, Dämpfungsperle bei reichelt


nochmalnachseh

richtig :-)

DFP 3,0
DFP 5,0
DFP 7,5

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke
 Chris

Autor: Christophe Thil (chrisjt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Funktioniert auch wunderbar mit dem SMCC 22u. Man sollte aber bedenken, 
dass etwa 120mA fließen, insofern beim selbst stricken auf 
entsprechenden Drahtquerschnitt achten.

Christophe

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Farnell hat passende SMD 1206 Ferrite. Gehen bis 200mA.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.