www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik GLCD Controllerplatine will nicht


Autor: Kersten Decker (unbenannt-editor)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Ich habe seit etwa einem Jahr dieses Display herumliegen: HOSIDEN HLM
8619.
Das Display hat keinen Controller, so dass ich mir mit einem
S1D13305F00A1 eine Controllerplatine gebaut habe.

Nachdem es damals nicht klappen wollte, lag die Schaltung erst mal
einige Zeit im Schrank, jetzt möchte ich das Ding endlich zum Laufen
bekommen.


Grobe Schaltungsbeschreibung:
=> Eingangsspannung 12V, daraus Erzeugung von 5V und -24V. Der Teil
funktioniert auf jeden Fall ;-)
=> Der Displaycontroller auf einem "SMD zu Lochraster-Adapter", ein
Quarzoszillator 10Mhz, ein UT621024-PC70LL (Ram).
=> Ansonsten ein Poti für den Kontrast, ein paar 100nF Kerkos und einen
Pullup für den Reset-Anschluss des Controllers.

Die Eingangsseite des Controllers ist mit dem LPT-Port verbunden, als
Testsoftware habe ich im Moment LcdHype drauf.


Das Display hat folgende 'Datenanschlüsse':
D3-D0
M/NC (AC-Driving Signal)
CP2 (Data Shift Clock)
CP1 (Data Latch Clock)
S (Frame Signal / Sync of Display)


Am Controller habe ich folgende Anschlüsse:
XD3-XD0
XECL
XSCL
LP
WF
YDIS
YD
YSCL


D3-D0 und XD3-XD0 sind klar, doch wie müssen die restlichen 3 Leitungen
angeschlossen werden?
(M/NC wird laut Datenblatt bereits im Display generiert, ich lasse es
daher NC)

Die Bezeichnungen und Beschreibungen in den Datenblättern sind für mich
nicht wirklich schlüssig, ich habe verschiedene Kombinationen
durchprobiert und keine brauchbare Displayausgabe erhalten (nur wildes
Flimmern und laufende Zeilen / Spalten).

Der Controller lässt sich per Klick in LcdHype intialisieren (Danach
kommt an den Ausgängen was an.).


Unter Umständen habe ich allerdings auch dem Ram in Verdacht.
Die Verkabelung (Ram - Controller):
I/O1 - I/O8 an VD0-VD7
A0 - A15 an VA0-VA15
!WE - !VWR
!OE - !VRD

A16 des Rams auf GND
CE2 des Rams auf GND
!CE1 des Rams auf GND

!VCE des Controllers habe ich nicht angeschlossen (laut Datenblatt zum
Abschalten des Rams für Standby).


Hat jemand damit Erfahrung?

Danke!

Autor: Kersten Decker (unbenannt-editor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
keiner eine Idee?

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn mich nicht alles täuscht sollte CE2 high aktiv sein.

Mit
> CE2 des Rams auf GND
wäre dann das RAM immer inaktiv.

Autor: Kersten Decker (unbenannt-editor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Damit wären ja CE1 und CE2 gleichzeitig true?

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei den mir bekannten RAMs sind !CE1 und CE2 intern 'und' verknüpft.
Um den Baustein anzusprechen, müssen beide aktiv sein.

Autor: Kersten Decker (unbenannt-editor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Tausend Dank, es läuft!
Leider sind noch einige horizontale Streifen auf dem Display, liegt
wohl an dem Folienleiter am Rand.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.