www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik BASCOM-ATmega8515-Fusebits


Autor: Chris H. (chirt06)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi all

Wer kennt sich mit BASCOM und ATmega8515 fusebits aus ?

Im ATMEL Datasheet Rev. 2512G-AVR-03/05 steht auf den Seiten 34-36:

Frequency Range 3-8 MHz --> CKOPT = 1  und CKSEL3..1 = 111 (Tabelle 7)
und
Start-up Times für Crystal oscilator --> CKSEL0 = 1 und SUT1..0 =
01,10,11 je nach BOD enabled bzw. fast oder slow rising power (Tabelle
8)

Soweit so gut, ABER mit BASCOM Demo Version 1.1.8.1 ist CKSEL0..3 =
1111 NICHT für
Crystal oscilator auszuwählen, sondern für Ceramic Resonator !

Was stimmt nun ? Frage lieber bevor mich mir die fusebits
"zerstöre".

Mein System:

ATmega8515
Vcc = 5 V
Quartz: 7.372.800 Hz mit CL = 2 x 27pF
LCD 16 x 2, Rotary Encoder, Keypad etc.
Prog:
Hard: STK200/300 Selbstbau
Soft: BASCOM 1.11.8.1 Demo

Wie sollen die Fusebits gesetzt sein ? Wenn es mit BASCOM wegen Fehler
nicht geht, dann verwende ich ev. PonyProg.


Vielen Dank im Voraus
Chris

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mit Bascom kenne ich mich nicht aus, weil des Programm auf meinem
Rechner nicht laufen will.
Wenn dein STK200/300 Selbstbau kompatibel zu Studio 4.12 ist,
empfehle ich dir dieses zu benutzen um die Fuses zu setzen.

http://www.atmel.com/dyn/products/tools_card.asp?t...

Hinterher kannst du nachsehen wie das mit Bascom aussieht.

Es grüsst,
Arno

Autor: Chris H. (chirt06)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
O.K. danke Arno!
Das wär ne Möglichkeit; Studio hab ich ebenfalls am PC, aber bisher
nicht verwendet.
Da ich aber ansonsten der Einfachheit halber meine kleinen Progrämmchen
(Ansteuerung von DDS für Receiver LO) mit BASCOM schreibe, wäre es
vorteilhaft wenn jemand wüsste was da bei BASCOM bezüglich 8515
fusebits falsch liegt (nehme an es liegt der Fehler bei BASCOM und
nicht im ATMEL Datasheet).

Grüsse
Chris

Autor: Chris H. (chirt06)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Problem mit BASCOM und ATmega8515 fusebits geklärt (so glaube ich nun
jedenfalls).

Habe nun mit Studio und PonyPrig experimentiert und folgende
Beobachtung gemacht:

1. BASCOM 1.1.8.1 setzt die fusebits des ATmega 8515 richtig.
2. Allerdings ist die Beschriftung der DropDowns falsch (die 1111 der
CKSEL stehen für quartz und nicht für ceramic resonator)! Die ebenfalls
angeführten 0 und 1 stimmen aber wiederum.

Konsequenz: Durchaus zu benutzen, aber nur 0/1 Angaben verwenden. Und
natürlich vorher gut das ATmega8515 datasheet studieren, aber das
sollte ja bei fusebits Änderungen selbstverständlich sein....

ciao
Chris

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.