www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lüftermotor im Auto ansteuern


Autor: The Engineer (the_engineer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe folgendes Problem.
Wollte eine Lüfterregelung für mein Auto ( Peugeot 206 ) realisieren.
Als Modell läuft es super. Hat nur den Nachteil das ich in meinem
Modell den Motor auf Plus habe und mit einem Mosfet ( IRL3803 ) per PWM
die Minusleitung regele.

Jetzt hab ich in meinem Schaltplan vom Auto gesehen und festgestellt,
das (wie sollte es anders sein ) der Motor an Minus ist und die Plus
Leitung geregelt wird.Könnte jetzt ja einen P-Mosfet nehmen den ich
natürlich nicht hier habe.

Wie kann man den die Plusleitung regeln.Nur mit P-Mosfets, oder geht
auch ein z.b. der BD136 und wie müßte man den anschließen an den Mega8
?

Danke!

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entweder p-Kanal-FET oder n-Kanal-FET mit High Side Driver
(Bootstrap-Schaltung oder Charge Pump). Oder pnp-Transistor.

Autor: Haiko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Habe ein ähnliches Problem und mich für folgend Lösung entschieden:

Ich werde einen IRF5305 P-Fet verwenden. An den Drain 12V und an den
Gate anschluss über einen Widerstand auch 12V legen. Jetzt Sperrt der
FET. Den Source zum Motor und vom Motor zu GND. Von Gate einen
Widerstand zum Collektor eines BC457 oder BC337. Den Emetter zu GND.
Vom µc Ausgang einen Widerstand zur Basis. Und ab geht die Post.


Gruß  Haiko

P.S. So habe ich es vor.. theoretisch geht es auch aber..

Autor: The Engineer (the_engineer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ahja Danke !

Meine neue Idee ist glaube ich einfacher *g

Gehe einfach an das Massekabel des Lüfters.Muß dafür zwar die
Mittelkonsole ausbauen, aber das ist einfacher als neue
Platine,bohren,löten u.s.w

trotzdem danke ! Dann weiß ich ja fürs nächste mal Bescheid *lol

Gruß

Autor: Haiko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Denke aber daran das wenn du einen Fet oder Transistor in die GND
Leitung einbaust auch die vorhandene Lüftersteuerung sofern vorhanden
nicht mehr geht..

Haiko

Autor: The Engineer (the_engineer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jepp ich weiß, war ja auch erst anders gedacht.Die vorhandene Steuerung
ist ganz simpel ein Stufenschalter von 1-4 regelt mit einem
Widerstandsnetzwerk die Spannung.Stufe 4 schaltet voll durch.Hab den
dann immer auf Stufe 4 stehen.Ursprünglich sollte das ja auch 1-3
normale Steuerung und Stufe 4 (Automatik mit MC) aber da hätte ich die
Plus Leitung regeln müssen s.o.

Gruß

Autor: Haiko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

OK Währe doch komfortabler deine ursprüngliche Idee !!
Du könntest auch einen High Side Schalter verwenden, das sind Bauteile
die dafür entwickelt wurden wie ein Relai zu arbeiten " vor dem
Verbraucher + zu schalten ". da gibt es sogar welche die dierekt an
den µc angeschlossen werden können. Such mal hier im Forum danach..
wirst bestimmt was finden. Und so teuer sind die auch nicht..

Zitat:
das ist einfacher als neue Platine,bohren,löten u.s.w

Das hattest auch machen mussen wenn der FET in die + Leitung gekommen
währe. Bei der P-Kanal Lösung brauchst du nur einen zusätzlichen
Kleinsignaltansistor + 2 Widerstände

Haiko

Autor: The Engineer (the_engineer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sicherlich hätt ich das machen müßen,habe aber gedacht, das was ich
gebaut habe geht in der P Leitung, bis ich dann merkte hmm das ist ja
garnicht richtig.Nur da war es schon zu spät.Ist ja auch egal ich zupf
jetzt eben die Konsole raus und gut ist *g

Gruß

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robuste logiclevel-HiSide-Schalter gibts bei Reichelt, Segor etc. als
BTSxxx. Die gehen Dir auch nicht so schnell kaputt. (Auto==verseuchtes
Bordnetz, E-Motor==genauso eklig).

Autor: Peponne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Wenn du schon nen Schalter mit 4Stufen hast dann nutze sie doch auch,
nimm doch einfach ein 12V Relais mit 1xWechsler.

Relais nicht angezogen Masse vom Motor geht über den geschlossenen
Kontakt auf Masse, Stufe 4 geschaltet Relais zieht an Wechsler schaltet
um Masse des Motors wird über deine uC Schaltung gesteuert.

Masse direkt           Masse über uC
     I                      I
     I_________\    ________I
                \
                 I
                 I
    Anschluss für Masse am Motor


Hoffe man erkennt was das sein soll der Wechsler mit jeweiligem
Anschluss.

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Per Wiederstand den Mosfet zu regeln ist eine ganz schlechte Idee denn
die Leistung die nicht der Lüfter bekommen soll muss der Mosfet in
Wärme umwandeln. Wen dein Lüfter also 1000Watt hat und er nur mit
200Watt laufen soll musst du mit deinem FET 800Watt abführen, jetzt
schau nochmal im Datenblatt was der FET schafft das wird um die
100-200Watt sein.

Du musst das per PWM regeln. Also einen kleinen AVR mit AD Wandler z.B.
ATTiny26 der die Spannung eines Potis misst oder über einige Pins das
Signal eines Stufenschalters bekommt. Je nach Eingangssignal gibt er
dann einen anderen PWM-Wert aus. Mit welchen du deinen MOSFET
ansteuerst. Achte aber die Frequenz nicht zu hoch zu wählen sonst
schaltet der MOSFET wieder nicht richtig durch und wird zu hei0ß und
stirbt.

Autor: Ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder einen fertigen PWM Baustein nehmen, z.B. UCC3843, kostet knapp 0,5€
.

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder TL494 aber wenn man eh schon nen µC einsetzt hat man da viel mehr
Möglichkeiten.

Autor: The Engineer (the_engineer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas

Oh naja hab es verkehrt erklärt die vorhandene
Widerstandsnetzwerksteuerung ist die Lösung von Peugeot.1-3 sind
Widerstände und Stufe 4 Schaltet volle 12V durch.

Meine endgültige Lösung ist jetzt den Schalter auf Stufe 4 und die
vollen 12V werden per PWM und einem Mosfet gesteuert.

Funzt wunderbar und der FET wird kaum spürbar warm.

Gruß
Thorsten

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.