www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Schaltregler für Up und Down


Autor: Christoph Wagner (christoph)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Ich plane derzeit ein Projekt mit einem ARM (meinem ersten - ein
AT91SAM7S...) und möchte diesen natürlich auch mit Spannung versorgen
;)

Grundsätzlich brauche ich 2 Spannungen : 1,8V und 3,3V. Das Gerät soll
aus einer Mischung USB (+5V) / Batterie (+1,2..1,4V) betrieben werden.



Gibt es Schaltregler, welche selbstständig hoch und runterregeln können
- ab einer bestimmten Stansarddifferenz natürlich ?
also 3,3V aus 5V und 1,2V versorgen ohne Interaktion mit Benutzer /
spez. Chip ?

Welchen Regler könnte man dafür verwenden ?


Und ist es sinnvoller den in der AT91SAM7S-Serie integrierten
Spannungsregler zu verwenden oder doch einen Externen ? (zwecks
Stromersparnis)
So wie das ausschaut ist der integrierte nur ein Längsregler ... Kann
man dem ARM-Core den Ripple eines Schaltreglers bedenkenlos zuführen ?


Außerdem : hat jemand schon einmal ein batteriebetriebenes ARM-Projekt
aufgebaut ? Wie hoch ist denn in etwa die Stromaufnahme bei ~20 MHz ?


Vielen Dank für Eure Antworten.

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das kann jeder normale step-up Regler.

Schau mal das durch, da gibt es einige Beispiele für sowas:
http://www.onsemi.com/pub/Collateral/AN920-D.PDF

Autor: Christoph Wagner (christoph)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm...

Dafür müsste man doch "Voltage inverting"-Schaltung verwenden (da
Step Up/Down unterschiedlich sind) ... aber wird damit nicht immer
gleich die Spannung negativ ?

Autor: Jankey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LM2575, billig, wenig Bauteile und hoher wirklungsgrad ( falls du mit
Batterien arbeitest ) Im datenblatt gibts Beispielschaltungen, wenn es
UP oder Down gehn muss, musst du halt auf eine Seite einen OP,
verstärker hängen is aber auch nicht die Kunst ...

lg Jan

Autor: jo jo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schau mal nach SPIC Schaltregler. Linear Technology und viele andere
haben diese im Angebot. ( z.B. LT1613, LT1615 usw. )
Die kommen ohnen diesen Tüttelkram wie z.B OPV aus.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du machst Dir das zu kompliziert...

Wenn Du an USB hängst, kannst Du einen billigen Linear-Regler
verwenden. Soviel Strom benötigt der ARM ja nun auch nicht, und
ausserdem sind ja nur maximal 1,7 Volt zu vernichten.

Für die Core-Spannung nimm den internen Regler des ARMs. Dazu ist der
da.

Dann brauchst Du nur noch einen Step-Up-Wandler für den
Batteriebetrieb. Da kannst Du dann auch solche Regler verwenden, die
mit nur einer Batterie-Zelle arbeiten.

Den Step-Up schaltest Du über einen Shutdown-Eingang aus, wenn Du an
der USB-Versorgung hängst und dort 5 Volt hast. Alternativ kannst Du
den Low-Bat-Eingang eines entsprechenden Step-Up beschalten. Mit zwei
Widerständen und einem Transistor kannst Du sogar den Low-Bat-Eingang
so beschalten, dass eine leere Batterie oder die 5V USB-Spannung den
Schaltregler abschaltet.

Das witzige an dieser Konstruktion ist, dass Du nicht mal eine
zusätzliche Diode benötigst, weil von der Step-Up-Schaltung sowieschon
eine passende vorhanden ist. Und dem Regler macht das auch nix, weil
der meistens sowieso "ge-bootstraped" wird.

Für den Linear-Regler für die USB-Spannung würde ich einen mit externen
Adjust-Eingang verwenden. Dann kannst Du die Diode am Ausgang in den
Regelkreis einschleifen und mit einer weiteren Diode den Adjust-Eingang
gegen 5V USB schützen.

Für den USB-Regler kannst Du natürlich auch einen billigen Schaltregler
verwenden. Aber bei kleineren Strömen lohnt das nicht wirklich.

Autor: Christoph Wagner (christoph)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für diese umfassende Antwort. Ich denke, wenn das so machbar
ist werde ich das auch so machen. Einfachheit ist immerhin umso
wichtiger. Als kleines Feature sollte die Batterie (Akku explizit)
eventuell noch geladen werden ... na ja... mal sehen, ob das noch mit
reinkommt. Wenn nicht ist es auch so. Ich schau mich morgen früh mal
nach "Unbekannter"s Vorschlag um.

@Jankey - Danke für den Tipp mit dem LM2575 - werd ich irgendwo im
Projekt sicherlich verwenden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.