www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Maxim 293 via µC einstellbar ?


Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe mir gerade mal die Maxim 293 8fach Tiefpaß-ICs angesehen.
Jetzt wollte ich wissen, ob ich das Datenblatt richtig verstanden habe,
das die Grenzfrequenz/Sperrfrequenz durch den CLK Eingang beliebig
geändert werden kann ?
Also wenn ich via µC auf den CLK Eingang des MAX293 2,5MHz gebe, sperrt
der alles ab 25kHz, wenn ich die 2,5MHz auf 100kHz senke wird alles über
1kHz gesperrt.
Ist das richtig ?
Vielen Dank,
Markus

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm,
keiner eine Ahnung ?
Weil im Datenblatt steht auch das man einen Kondensator an den CLK Pin
anschließen kann und da wundert's mich etwas !
Hier der Link zum Datenblatt:
http://pdfserv.maxim-ic.com/en/ds/MAX293-MAX297.pdf
Ich möchte nämlich den Filter an meine PWM Frequenzen dynamisch
anpassen  können ;)
Danke,
Markus

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na schön,
da sich anscheinend niemand mit dem max293 hier auskennt,
weiß jemand wo man den günstig bekommen kann ?
Reichelt hat ihn nicht im Programm :(
Danke,
Markus

Autor: Manfred Glahe (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hier mal eine Schaltung von mir für eine Anwendung als Tiefpaß.
Und ja, genau dafür ist dieser Baustein gedacht.

MfG Manfred Glahe

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Manfred Glahe:
Danke für die Antwort ;)
Also kann ich einfach folgendes direkt verschalten:

+------+       +------+
|ATMega|--PWM--|MAX293|--- Analog-Out
|      |--CLK--|      |
+------+       +------+

Und dann in meinem Programm die CLK von der PWM-Frequenz abhängig
machen, so das ich gezielt von 0 bis 25kHz sperren kann ?
Damit ließen sich auch erzeugte Analgsignale entsprechend dynamisch
verändern ;)
Weil mit diskreten Bauteilen ginge das nämlich gar nicht.
Danke,
Markus

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Markus: Habe hier einen MAX295 in einem Audiofilter drin,
die Wirkung ist einfach umwerfend.
Das mit dem Kondensator ist korrekt, kurze Leitung empfiehlt sich.
Damit kann man das Teil dann fest einstellen.
Für mein variables Teil nehme ich einfach einen 555 als Taktgeber
genommen, der saubere Abschluss durch die Ausgangsstufe des 555
unterdrückt die Oszillatorfunktion im MAX zuverlässig.
Den 555 kann ich über ein Poti von 100 - 300 kHz frei einstellen,
die Grenzfrequenz ist damit von 1 - 3 kHz frei einstellbar.
Die meisten AVR können über den Timer einen Pin toggeln,
damit kannst du dann die Grenzfrequenz einfach einstellen.

Bezugsquellen: Maxim als Muster, Segor hat den MAX297 für 8 Euronen,
Auch interessant: Nationals MF10, 3 Euro 30 bei Segor oder bei RS
Ich habe meine MAX mal über die Schweiz im Rahem eines Projektes
bekommen, direkt dürfte es billiger sein.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jadeclaw Dinosaur:
Danke für den Hinweis mit dem Muster ;)
Werde ich gleich mal probieren, hoffe den gibt's da als DIP ;)
Das mit dem Timer will ich genauso machen, einen PWM der dann über eine
Sinustabelle beliebige Analogwerte erzeugt und einen Timer, der die
entsprechende Sperrfrequenz an den MAX 293 gibt ;)
Hoffe mal, das das ganze nachher auch so funktioniert wie ich denke ;)
Danke für die Infos,
Markus

Autor: Manfred Glahe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Markus,

ja das kannst Du!
________________________________________________________

Danke für die Antwort ;)
Also kann ich einfach folgendes direkt verschalten
________________________________________________________

Es handelt sich in der Applikation ja um ein Antialaisingfilter,
welches in Abhängigkeit von der gewählten Abtastrate automatisch
mitgezogen wird.

MfG Manfred Glahe

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.