www.mikrocontroller.net

Forum: Gesperrte Threads Selbstbau Tempomat


Autor: Sascha Rother (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich spiele mit dem Gedanken, einen Tempomat für meinen Wagen (Mondeo
Bj. 2001) zu entwickeln.
Beim Thema Aktor stelle ich mir zurzeit die meisten Fragen. Wie ist die
Idee, einen entsprechend starken Servo einzusetzen, der mechanisch an
das Gaspedal gekoppelt ist (also im Innenraum)?
Hat jemand bessere Ideen für ein Stellglied?
Ansonsten möchte ich folgende Dinge realsieren:
- Sollwertvorgabe mit Endlospoti und Anzeige der Soll- und
Istgeschwindigkeit
- Sicherheitsabschaltung beim Treten der Bremse oder Kupplung
- Anpassung der Reglersollwerte an die Geschwindigkeit

Die fertigen Lösungen von z.B. Waeco gefallen mir wegen den
Bedienelementen nicht. Oder macht es Sinn, z.B. die Unterdruck-Antriebe
von Waeco zu nutzen. Weiß jemand, wie diese von deren Elektronik
angesteuert werden (PWM?)?

: Verschoben durch Moderator
Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinst du das lohnt sich? Denke an die ABE, TÜV usw.

Autor: Peter Schwarz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viel Spaß, wenn's mal kracht, dann bist Du Deinen Versicherungsschutz
nämlich rucki-zucki los und darfst entweder auswandern und bis zum Tod
abzahlen.

Außer Du willst Dir so ein 'Muster' prüfen und abnehmen lassen, aber
wohl eher kaum bei den Kosten, oder ?

Hört sich immer so blöd an, wenn man gleich wieder alles schlecht macht
und niederredet, aber beim Auto und Selbstbauschaltungen hört der Spaß
bekanntlich sehr schnell auf ;)

Nur so als Tipp.

Autor: Steffen Heigen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frag doch bei einem dir wohl gesonnenen Automobil Hersteller an. Die
geben dir die Schaltpläne sicherlich für ein paar Miliönchen zur
Ansicht

Autor: Christian Kreuzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bei meinem Mazda RX7 Bj 86 ist der Stellantrieb so gelöst:
Es gibt eine Magnetkupplung die den Stellmotor mit dem Gasseil
verbindet (Kraftschluß beim Einschalten des Tempomats)
Und es gibt einen Gleichstrommotor je nach Drehrichtung für schneller
und langsamer, bei der Unterdruckversion sind es zwei Ventile die
Steuerelektronik ist allerdings bei beiden Versionen identisch.
Rückmeldungen über die Stellung de Motors gibt es keine und das
Geschwindikgeitssignal bekommt er vom "Speed Pulse" welcher im Tacho
erzeugt wird und für die Servolenkung und die Stoßdämpferverstellung
(bei modernen Autos für Radio und Navi) verwendet wird.

Schließe mich aber auch meinen Vorrednern an, daß die Sache sehr gut
überlegt sein sollte.

Viele Grüße,
Christian

Autor: Andreas Dörr (ADoerr) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Les Dir vielleicht vorher mal diesen Thread durch, bzq. den ersten Link
in dem 4. Post:

http://www.mikrocontroller.net/forum/read-3-25958.html#new

Dann überleg Dir das nochmal.

Mfg, Andreas

Autor: Andreas Dörr (ADoerr) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und der Pechvogel in dem besagtem Post hat zum Glück nur sich selber
geschadet.

Autor: ..... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tempomat Nachrüstsatz arbeiten oft auf der basis Unterdruck ztum
ereichen der notwendigen Stellkräfte....


Einfach Bausatz kaufen und einbauen:

Waeco Magic Speed Geschwindigkeitsregelanlage  Tempomat  MS 50  MS
400...

Autor: ..... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Peter Schwarz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessant der Thread mit dem Audi-Crash, vor allem, da es ja
anscheinend ziemlich lange gut ging und auf einmal... naja

Und dann hier einen Tempomat selbst basteln, stell mir grad vor, wenn
das Teil mal Vollgas gibt und das ohne Vorwarnung :)))

Meine persönliche Meinung ist, es gibt Sachen, die kann man selbst
machen und solche, da sollte man es wirklich sein lassen. Ich kann z.B.
keine Bremsen selbst wechseln, also lass ich es. Wenn was passiert, kann
ich es immer noch der Werkstatt in die Schuhe schieben, aber wenn bei
meinen Halbwissen-Basteleien meine Frau samt 3 Kindern verunglückt,
würde ich wohl nimmer froh werden.

Autor: Schau Mal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tempomat ist ne Klasse Sache....mein Grand Cherokee hat ihn....ist
interessant zu verfolgen wie der PID Regler das Fahrzeug mit konstanter
Geschwindigkeit ueber einen Berg fuehrt.
Es gehoert viel Erfahrung dazu um allen denkbaren Situationen Herr zu
werden.
Es ist unverantwortlich so etwas selbst einzubauen und die Mitmenschen
zu gefaehrden...es gibt ja schon genug besoffene....

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Astra von 01/2001 hat bereits ein elektronisches Gaspedal.
Das sollte bei einem Ford von 2001 nicht anders sein.

Bei mir hat der Tempomat-Blinkerhebel 20 Euro neu bei ebay gekostet,
freigeschaltet im Bordcomputer hat Opel das kostenlos.
Warum also über aufwendige, teure Lösungen nachdenken?
Wir reden hier nicht über rotzalte Karren, sondern halbwegs aktuelle
Fahrzeuge, bei denen läuft das doch alles längst elektronisch!

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine reizvolle Funktion des Mercedes-Tempomaten ist der Limiter. Ist der
aktiviert, nimmt der Motor kein Gas mehr an, sobald die eingestellte
Geschwindigkeit erreicht ist. Darunter kann man ganz normal fahren.

Hilft Geldsparen ... und ist im Gegensatz zum Tempomaten auch bei
Stadtfahrten sinnvoll einzusetzen.

Autor: Sascha Rother (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Ford habe ich natürlich als erstes telefoniert. Nach deren Aussage
ist ein nachträglicher Einbau nicht vorgesehen...
Ein elektronisches Gaspedal hat er nicht, noch klassischen Gaszug.

Hab mich entschieden, dass mit dem Selbstbau zu lassen. Aus den o.g.
Gründen. Es ist einfach vernünftiger.

Das MS-400 von Waeco erscheint mir ziemlich attraktiv und mit dem
passenden Bedienhebel sieht das ganze auch optisch einwandfrei aus.
Danke für eure Hinweise.

Autor: Karl Zeilhofer (griffin27)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich würd da einfach mal sagen, dass das Gaspedal keine 
Sicherheitsrelevante Funktion hat. Was ist, wenn es mechanisch klemmt? 
Auskuppeln, und bremsen, fertig!

Die Versicherung kann nämlich auch nur dann aussteigen, wenn sie 
nachweisen kann, dass der selbst gebaute Tempomat Ursache für den 
Schaden ist.

Das Auto ist doch auch nur viel Blech auf vier Rädern. Verantwortung 
muss schluss endlich immer der Lenker haben.

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leichenfledderer....

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fünfeinhalb Jahre. Respekt!

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anscheinend begreift es der eine oder andere nicht:

Ein Thread, in dem jahrelang geschwiegen wird, ist nicht aktuell.

Und wir mögen hier keine Leichenfledderei.


Stell Dir einfach mal vor, Du gehst in eine Kneipe, setzt Dich an den 
Stammtisch und versuchst, eine Unterhaltung fortzusetzen, die dort vor 5 
Jahren von jetzt gar nicht mehr anwesenden Leuten geführt wurde.

Wundert es Dich, wenn Du da merkwürdig angesehen wirst?

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.