www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Fernbedienung


Autor: FritzFantom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ihr Freaks,

da wir in der Schule mehr oder weniger nur Theorie machen, wollt ich
auch mal was praktisch machen...
Als erstes "Projekt" hab ich mich für eine Fernbedienung entschieden
- für unseren Fernseher zu Hause.

Ich bin bei meiner Suche auf diesen Beitrag -->
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-181980.html gestoßen.
Versteh ich das richtig, dass die eine simple Schaltung wie diese -->
http://www.mikrocontroller.net/attachment.php/1822...
dafür reicht?

mfG,
FritzFantom

Autor: Jack Braun (jackbraun)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar. Der SAA3010 ist schließlich ein Mikro mit eingebautem Programm.
In jeder Fernbedienung siehts nicht anders aus. Unterschiede gibts
lediglich im Übertragungsprotokoll.

Autor: Manos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist halt immer die Frage wie "aufwändig" Du dein Projekt machen
willst.  Du kannst einen fertigen RC-Sender nehmen und die externen
Bauteile dranbasteln oder einen uC und versuchen, zusätzlich auch noch
die RC5-Sendelogik zu programmieren.
Hängt ja auch immer davon ab was das für eine Schulfach ist das für
Dich zu wenig Praxis hat - Handwerksunterricht oder Programmieren...

Autor: FritzFantom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Manos: Die Praxis fehlt mir im Hardware-Bereich...

Also ich hab den MC: laut Datenblatt und Vorgänger-Thread kann man wenn
man nur ein Gerät damit ansprechen will, einen Z- und einen DR-Pin
kurzschließen - damit wird dann die 4 System-Bits festgelegt.
Nur wie find ich raus welchen Code unser Fernseher braucht?

Autor: Peter Schwarz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nehme mal an, Du hast eine Fernbedienung für den Fernseher.

Dann kannst Du mittels einer kleinen Schaltung, welche an die
Soundkarte angeschlossen wird (Line in oder Mikrophon), die Daten
'auslesen'.

Mit einem Aufnahmeprogramm (ich hab z.B. CoolEdit), kann man dann
sehen, was die Fernbedienung bei den einzelnen Tasten sendet.

Ich habe festgestellt, daß je nach Einkaufslaune bei den Herstellern,
nicht unbedingt der Code gesendet wird, den man erwartet. Eine JVC
Fernbedienung kann z.B. auch einen Sony-Code senden.

Vielleicht hilft ja und wenn Du mehr Infos brauchst, kann ich hier
gerne noch mehr schreiben mit Links usw.

Autor: FritzFantom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thx für das Angebot.

Also wir haben nen Grundig zu Hause stehn und auf der Fernbedienung
steht TP 760.

mfG,
FritzFantom

PS.: Wieso an die Soundkarte? Ich dachte Infrarot sei ein optisches
Signal... ^^
Könntest du vielleicht nen Link zu so ner Schaltung zum "Auslesen"
posten - wär nice.

Autor: Peter Schwarz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaltplan habe ich von hier:
http://www.ocinside.de/html/ir_receiver/solder_ir_...

Als nächstes habe ich einen Klinkenstecker genommen (3,5mm) und diesen
an den DCD Ausgang des TSOP (also Data) und 10k nach Plus.

Eigentlich benutze ich dieses Platinchen nur zur Stromversorgung des
TSOP, aber ich wollte damit eben auch den PC mit ner Fernbedienung
steuern. Als Software habe ich deswegen winLirc installiert,
konfiguriert und dieses gestartet, damit der serielle Port überhaupt
Saft hat.

Ich weiß, klingt eben kompliziert, weil ich dieses winLirc noch starten
muß.

Das ganze geht eben einfacher, wenn man den TSOP einfach mit 5 Volt von
irgendwoher versorgt (im PC gibts ja genug 'Abzapfmöglichkeiten') und
den Datenausgang und die Masse des TSOP einfach an den Mikrofoneingang
(oder Line-In, einfach mal testen) der Soundkarte hängt.

Was dann im CoolEdit zu sehen ist, sind dann die empfangenen Bytes.

Bei Grundig habe ich mal gegoogelt und in der Elektor mal kurz
nachgesehen. Laut Beschreibung dort, verwenden die größtenteils sogar
RC5-Code für die Übertragung. Hier im Forum gibts haufenweise Quellcode
in C und Assembler um damit eine eigene Auswertung zu realisieren oder
gleich die Funktionen von Bascom zu benutzen.

Somit kann man erst mal rauskriegen, welche Taste welchen Code schickt
und könnte sich dann damit selbst mit z.B. einem Atmega8 eine eigene
Fernbedienung 'klonen' :)

Autor: Peter Schwarz (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte hier noch eine alte Grundig-Fernbedienung von einem
Videorekorder rumliegen (RP35).
Da habe ich jetzt mal die Programm Taste 1 gedrückt und dann kommen das
hier in CoolEdit an.
Im Bild sieht man, daß er bei einmal drücken den Code 3x schickt.

Autor: Peter Schwarz (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und hier das gleiche vergrößert und invertiert. Ein TSOP ist Low-Aktiv,
heißt, wenn ein Bit kommt geht's von High nach Low, deswegen habe den
'Sound' einfach umgedreht ;)

Ob's jetzt RC5 ist, ich glaubs nicht, aber da müßte man google mal
befragen. Seiten habe ich jetzt grad nicht da.

Autor: Peter Schwarz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah doch, eine habe ich und die ist sehr hilfreich :)

http://www.xs4all.nl/~sbp/knowledge/ir/rc5.htm

Autor: FritzFantom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
geht ja echt fix hier ^^

noch eine dumme Frage bevor ich aufbauen kann;
das Ding das am OSC hängt regelt die Frequenz - is mir klar, aber was
is das? Ein Schwingkreis oder was?

Autor: Jack Braun (jackbraun)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Keramikresonator mit 429kHz

Autor: FritzFantom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie empfindlich sind solche Dinge bei Abweichungen?
Wenn ich mir das Ding selbst zusammenstell hab ich bestimmt ein paar %
Abweichung - Stichwort: Bauteiltoleranzen...

Autor: Jack Braun (jackbraun)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, die Frequenztoleranz ist bei Keramikresonatoren +/-0,5%.
Bei Reichelt: CSB 400/420/426/429/455 usw.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.