www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Temperaturmessung mit ADU


Autor: Peter [pet] (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo AVR-Gemeinde,
Ich möchte mit meine AVR eine Temperatur messen. Schaltung liegt im
Anhang. Ich will eine Konstantstrom von 5mA fliesen lassen und diesen
Strom zusätzlich noch überwachen.
Die zwei Spannungen sollen durch eine Differenzspannungsmessung
ausgewertet werden.
Die Frage ist ob der AD0 und AD1 das Potential der Schaltung verkraften
oder ob ich mir damit den Eingang zerstöre. AD0 hat 13,8 und AD1 so ca
8V. Hat irgendjemand mal Erfahrung damit gesammelt - im Datenblatt habe
ich nicht wirklich viel gefunden.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"im Datenblatt habe ich nicht wirklich viel gefunden."

Doch, da stehen die maximal zulässigen Spannungen an den Pins
(VCC+0,5V).

Der ADC funktioniert aber nur bis V_REF * 1023/1024.


Machs doch nicht so kompliziert, einfach den PT100 gegen GND und nen
Widerstand gegen VCC.


Peter

Autor: Peter [pet] (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gegen Masse ist das ja auch klar. Aber bei Differenzmessuung liegt doch
der eine Pind negativen MUXER und der andere am positiven MUXER.
die 8v sind nicht ganz richtig sind 9v d.h. im schlimmsten Fall -
Spannungsdifferenz < 5V. Habe das irgenwie so verstanden das er das
verkraften soll. Mit dem Konstanntstrom bekomm ich größere Werte zum
auslesen.

Autor: Walter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum weigerst du dich ins Datenblatt zu schauen?

wie Peter schon sagte:

"Doch, da stehen die maximal zulässigen Spannungen an den Pins
(VCC+0,5V)."

Autor: Peter [pet] (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok bau die schaltung um
Danke!

Autor: Arno H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für die Konstantstromquelle ist eine LED anstatt der 3 Dioden besser.
TK der UF eines Si-Halbleiters beträgt ca. 2mV/K.
Rote, gelbe und grüne LED in ähnlicher Größe.
Arno

Autor: Marco G. (stan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eine schöne Schaltung gibt es auch hier:
http://www.umnicom.de/Elektronik/Schaltungssammlun...

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Marco: Das dürfte wohl der komplizierteste Weg sein.

Wird der PT100 ganz simpel per Widerstand direkt von Vcc oder der
ADC-Referenz betrieben, muss diese Spannung nicht mal besonders genau
sein. Einzig der Widerstand sollte genau sein. Denn jeder
Spannungsfehler gilt für beide Seiten. Dass die Kennlinie nicht linear
ist, ist mit ein bischen digitaler Arithmetik leichter behoben als mit
einem externen Analogrechner.

Autor: Marco G. (stan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte einen PT1000 im Spannungsteiler, allerdings war die Änderung
verhältnismäßig gering, sodass sich Störungen sofort bemerkbar
machten.
Außerdem gibt es hier einen Beitrag, dass es mit Spannungsteiler nicht
geht, da sich beim ändernden Widerstand des PT100(0)sowohl Strom als
auch Spannung ändern...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.