www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Hilfe benötigt mit Kommunikation Siemens CX70 und AT2051


Autor: Conny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Für ein Projekt will ich ein Handy mit einem Mikrocontroller zum wählen
bringen.

Jetziger Stand:
Wenn ich meinen µC mit einem Max232 an den PC hänge, sehe ich meine
Zeichen im Hyperterminal.
Wenn ich mein Handy mit einem Datenkabel an den PC hänge und den Befehl
schicke, dann wählt es.

Nur wenn ich den µC mit 2,7V Z-Dioden und und 1,5k Widerständen ans
Handy direkt anschließe, reagiert es nicht auf den Befehl.

Ein Zusatzfrage hab ich auch noch:
Ich baue eine Art Headset selbst, wie erkennt das Handy dass eine FSE
dranhängt? Angeblich ein bestimmter Pin auf Masse, hab jetz den 5er auf
Masse, aber es erkennt trotzdem keine FSE.

Vielen Dank im Vorraus für jede Hilfe

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du uns noch ScHaltpläne zur Verfügung stellen könntest,

dann wäre es sehr hilfreich, sonst orakeln wir nur ;)

Autor: Conny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm ich hab das leider alles nicht digital.

aber zwischen µC und PC ganz standardmäßig den Max232, und zwei Dioden
(Die Spannungsversorgung nimmt er aus Pin 7 und 4 der seriellen)

und für handy und µC einfach in jede Leitung einen Widerstand und eine
Z-Diode auf Masse, habe ich irgendwo aus diesem Forum?

Das zwischen µC und PC funktioniert bei 9600 baud genauso wie bei
115200 baud, weiß jemand vl ob das Handy was anderes braucht?

Das Signal sieht sehr schön aus, ich weiß einfach nicht warum das Handy
nicht reagiert ich bin kurz vorm verzweifeln, mir läuft grade die Zeit
davon.

Ja und wegen der FSE:
Einfach ein Verstäker und ein Lautsprecher und ein Elektretmikro (ganz
standard) ich möcht nur wissen was ich machen muss, damit das Handy sie
auch als FSE erkennt?

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>aber zwischen µC und PC ganz standardmäßig den Max232, und zwei
>Dioden

Wo wurden Die Z-Dioden genau eingebaut, in der RX un TX Leitung ?
Welchen Wert haben die Z-Dioden?
Z-Dioden verkehrt herum eingebaut?

Autor: Conny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die dioden beim max sind normale dioden.. die sitzen genau an der
seriellen zum pc.

die z-dioden bei µC - handy sitzen mit einem fuß in der rx/tx leitung
und mit dem anderen in masse und haben wie schon geschrieben 2,7V. und
sie sind mit der sperrlinie nach oben, also richtig? ich weiß nicht was
verkehrt und was richtig sein soll..

Autor: Conny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ich mir gedacht habe:
Liefert der µC vl zu wenig Strom?

Ich habe versucht verschiedene Treiberstufen hinten nach zu hängen,
ohne Erfolg..

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nur wenn ich den µC mit 2,7V Z-Dioden und und 1,5k Widerständen ans
>Handy direkt anschließe, reagiert es nicht auf den Befehl.

Es kann sein, dass die Pegel für Dein Handy nicht stimmen,
denn der PC liefert im "Normalfall"  -15 .... + 15 Volt.

Und Du stellst nur über die µC Variante 2 Volt zur Verfügung ????


Vielleicht gibt es auch ein Softwareproblem mit Deinem µC?

Autor: Conny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein der µC hat kein software prob, ich seh das signal ja im hyper
terminal.

was ist dann der siemens handy pegel? ich dachte 2,7 volt?

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>was ist dann der siemens handy pegel? ich dachte 2,7 volt?

Mit ws für einen Pegel gehst Du

vom PC ===> auf Handy

vom µC ===> auf Handy  ?

Autor: Conny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also langsam fühl ich mich verarscht, ernsthaft. ich glaub die
information geb ich jetzt zum dritten mal:

PC - Handy: Original Datenkabel (nicht gut messbar)
µC - Handy: 2,7V

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ich glaub die information geb ich jetzt zum dritten mal:

das Hinterfragen hat aber seine Gründe, schließlich suchst DU Hilfe und
bittest andere um Rat.

Da die Fehlerursachen in Deinem konkreten Fall sehr vielfältig sein
können, ist es vielleicht sehr wertvoll, wenn Du auf zielgerichtete
Fragen nach bestem Wissen und Gewissen antwortest.

Und bitte freundlich.

Hatte jetzt hin und her überlegt, ob ich Dir überhaupt noch
antworte.....

> PC - Handy: Original Datenkabel (nicht gut messbar)
> µC - Handy: 2,7V

kleiner Tipp:

Aber vorher das Handy abziehen.

Messe doch mal Dein original Datenkabel jeden PC-Secker-Kontakt und
jeden Handy-Stecker Kontakt mit einem Ohm-Meter durch.

Und anschließend wiederholst du das ganze, in dem Du Deinen PC mit
einer Gleichspannung simulierst.

Mit einer Gleichspannung  von -15 Volt und +15 Volt gehst Du auf den
 PC-Stecker-Kontakt "TXD" gegen GND
(GND-müsste PIN 5 bei 9-Polig sein).

Welche Spannung liegt dann am Handy-Stecker an ?

Autor: Ralf Rosche (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
wenn ich es richtig verstanden habe, gehst du direkt vom uc auf das
handy , also ohne max232. ich habe das damals mit max232 aufgebaut ,
also uc->max232 (3,3v) und dann aufs serielle datankabel dca500 von
siemens. ich denke nicht dass der pegel das problem ist (siemens
versteht ttl) , sondern das singal muss ohne max232 invertiert werden,
probiers mal mit einem inverter an der rx leitung vom handy.
gruss ralf

Autor: Conny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein inverter? das ist mal eine gute antwort, das werd ich versuchen..
gibts eine begründung dafür warum das handy das signal invertiert
will?

danke

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> warum das handy das signal invertiert will?

Nicht das Handy möchte etwas invertieren, sondern das
Ausgangs-Eingangssignal (USART) Deines µC muss invertiert werden.

Sonst stimmen die H/L - Pegel nicht und die zwei verstehen sich nie.

Deshalb fragte ich anfangs nach einen Schaltplan, da hätte man dies
zumindest sofort sehen können. Spart viel Zeit und Missverständnisse.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.