www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Microcontrollerwahl


Autor: Jürgen Milling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute.

Ich muss in einem Projekt verschiedene Eigenschaften möglichst in einem
Microcontroller vereinen.
Ich benötige mind. 3 A/D wandler mit 8 Kanälen, 3 D/A Wandler mit 4
Kanälen, eine RS232 schnittstelle, einen eingebauten EPROM und am
besten auch gleich noch eine Ladeschaltung für einen Li-Ion Akku, die
sich darin integrieren lässt.
Da ich auf diesem Gebiet ganz neu bin wollt ich mal fragen ob es einen
solchen Microcontroller gibt und wenn ja, zu was ihr mir raten würdet.

Ein Dankeschön von dem Laien.

Gruß, Jürgen

Autor: Schoaschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bevor wieder die dutzenden Loblieder zu den AVRs kommen, möcht ich vl
ein paar andere auch noch erwähnen. Nichts für ungut.

Da du keine Anforderung an die Geschwindigkeit gesagt hast, lass ich
die ausser acht.

Noch ein paaar Fragen: Welche Auflösung soltten die DA und die AD
wandler haben? Und welche Samplerate brauchst du?

ähm... 3 AD-Wandler mit je 8 Kanäle?! Das wären dann insgesamt
24AD-Eingänge?! Da wird dir wohl nichts anderes übrig bleiben, als auf
einen externen MUX oder einem Externen ADC zurück zugreifen.

Einen µC mit eingebauter Li-Ionen Ladeschaltung ist mir, glaube ich ,
noch nicht untergekommen. Aber es gibt einfache externe schaltungen
dafür. Mir kommt vor, dass mir solche bei Maxim untergekommen sind(vl
gibts dort auch µC mit der Ladeschaltung).

Naja, also zum µC wieder. Wenn du auf externe ADCs und DACs umsteigen
musst, dann müsstest du uns schon mehr Info bezüglich der
Geschwindigkeit und Rechenleistung und Speicherplatz geben, ansonst
kämme wohl fast jeder µC für dich in frage.
WEnn du externe Komponenten benutzt, dann wäre der verwendete Bus
wichtig. Also ob I2C, SPI oder sonst was.

Für interne DA und AD-Wandler:
Da gäbe es zb. die µC von Analog Devices. Ich meine da die 8051er
(ADuC8xx). Die haben AD und DA Wandler integriert.

UART haben eh schon (fast) alle mit dabei.

Für interne AD-Wandler:
Da solltest du die Seiten von TI, Microchip, Analog Devices,Renesas,
Atmel usw. .. aufsuchen.

Naja.. das war einmal ein kurzer Einblick.. Es gibt sicher einiges mehr
an Firmen die µC herstellen, jedoch hab ich damit noch nichts zu tun
gehabt, darum kann ich dir darüber nichts sagen.

In welcher Sprache willst du Programmieren? Wie siehts mit dem
Stromverbrauch aus? Willst du sehr wenig Strom verbrauchen, dann schau
dir die MSP430-Serie von Ti mal genauer an.

In diesem Sinne

mfg Schoasch

PS.: Das muss ich jetzt einmal los werden. Es gibt auch andere µC und
nicht nur die AVRs ;-). Also erwähnt bitte auch andere.

Autor: Marco S. (masterof)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sag mal was willst du machen.
Meinst du wirklich EPROM (hat ein kleines Fenster und wird mit UV-Licht
gelöscht) oder EEPROM( wird elektrisch gelöscht.
Nehm doch mal für den Anfang einen AVR ATmega8 z.b. der hat 1
AD-Wandler mit 8 Kanäle und die PWM kannst du mit einem Teifpass als
DAKonverter nehmen weis gerade nicht wie viel Kanäle er da von hat.

Autor: Marco S. (masterof)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch wenn jetzt wieder einige fluchen das ich 2 mal hinter einader
Poste.

Schau dir mal den WIKI eintrag
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR_PIC_51-Vergleich
an.

Ich will mal kurtz noch zu den Verschiedne Programmiersprachen sagen.
Es gibt:
Assampler (Maschienensprachen (gibt es fast immer gratis))
C (der Industriestandart schlecht hin(manche compiler kosten etwas oder
auch viel)
VisualBasic ( ist recht einfach für Anfänger(demoversion beschränkt auf
2Kb bei Avr)

Autor: SChoaschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann möchte ich noch Ergänzen, dass es einige freie C-Compiler gibt zb.:
GCC,SDCC, oder die Studentenversion vom C18 usw.

Autor: Mathias M. (aragorn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.keil.com/dd da gibts ein parametric chip search für alle 8051 und
arms (zumindest die die du mit keil proggn kannst)

Autor: raoul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
visual basic gibts nicht für µC's :-) (nicht böse nehmen) aber basic
(z.b. BASCOM)

Autor: Marco S. (masterof)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry ich meinte das heist ja.
Danke das mich verbesstert hast.
Macht nichst Kritik ist immer gut.
Gruß Marco

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.