www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik OpenSource- Layout- und Schaltplansoftware für Win/Linux


Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerade gefunden:

Kicad is an open source (GPL) software for the creation of electronic
schematic diagrams and printed circuit board artwork.

Schaltplaneditor, Layouteditor, 3D-Platinenansicht (mit OpenGL),
Gerber-Viewer.

Läuft unter Windows und Linux, OpenSource, setzt auf wxWidgets auf (und
sollte daher sogar auf den Mac portierbar sein).

http://www.lis.inpg.fr/realise_au_lis/kicad/

Kennt das schon wer?

Autor: c. lechner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bisher kannte ich das Projekt nicht, bleibe aber dennoch bei gEDA.
Aber der Gerber Viewer schaut ganz nett aus, auch das PCB Tool schaut
super aus. Route sowieso meine Boards in der Regel mit der Hand, also
ist es eigentlich ziemlich egal welches Tool ich nutze :-)

Vielleicht sollte ich das mal kompilieren???

- cl

Autor: Rainer Spitzhirn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es gibt einen Artikel zu Schaltplansoftware. Dort wird bereits kicad
vorgestellt.

Ich selber habe es im Februar 2006 ausprobiert. Danach bin ich aber
wieder zu Eagle zurück. Die Gründe dafür waren Probleme bei der
Darstellung und mangelnde Stabilität. Ansonsten machte es einen
interessanten Eindruck.

Gruß,
Rainer

Autor: Detlef Reichl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich verwende kicad seit geraumer Zeit und bin recht zufrieden damit.
Zuerst war der einzige Grund es zu verwenden, das es neben gEDA das
einzige Programm ist, das auf Linux/PPC läuft. Derweil habe ich mich an
die teils etwas unkonventionelle Bedienung gewöhnt und sie wird meinen
Bedürfnissen als Hobbyist vollkommen gerecht. Mit gEDA kam ich gar
nicht klar.

Die aktuelle Version läuft wieder stabil, wenn auch noch der eine oder
andere Bug vorhanden ist.

Woran es noch ein wenig mangelt sind Komponenten sowohl für den
Layouter als auch den PCB-Designer. Es ist zwar bereits eine recht
umfangreiche Bibliothek an Standardbauteilen vorhanden, doch sah es bis
vor kurzen z.B. mit AVRs noch recht schlecht aus (ich habe derweil die
komplette ATtiny Serie hochgeladen). Auf der anderen Seite lassen sich
mit dem Bauteileeditor fehlende Teile schnell erstellen.

Insgesamt machen die einzelnen Programme des Pakets und derren
Zusammenspiel einen sehr durchdachten Eindruck. Am besten einfach mal
testen.

Autor: sparks (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Info. Ich bin auch schon länger auf der Suche nach einer
Alternative zu Eagle. Vorallem, weil man ja dann irgendwann doch
größere Platinen als 1/2-Euro braucht.

Werde mir das Programm mal anschauen.

Toll, was die OpenSource-Gemeinde immer wieder hinbekommt.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Detlef : Eagle gibts auch für Linux.

Autor: Malte __ (malte) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kicad habe ich auch ausprobiert. Ich kam jedoch mit der
Bauteilbibliothek/Gehäuse Auswahl nicht zurecht und habe dann doch
wieder Eagle genommen.

@Gast
Detlef scheint aber als Architektur PPC zu verwenden. Eagle wird als
compiliertes Programm aber wohl nur auf einem i386 kompatiblem Rechner
laufen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.