www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Sinus aus Rechteck


Autor: schudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle,

gibt es ein Ic, das aus einer vorliegenden Rechteckspannung (z.B. 5 V)
einen sauberen Sinus herausfiltert und beim Durchstimmen der Frequenz
auch die Amplitude konstant hält? Der Frequenzbereich wäre so ungefähr
50 Hz bis 1 KHz.

Wenn es solch ein IC nicht gibt, dann muß ich eine Schaltung (Filter)
mit OP's zusammenbauen. Hat jemand dazu einen Schaltungsvorschlag?

Achtung, die Alternative z.B. eine Wien-Brücke direkt aus OP's
aufzubauen ist nicht gefragt. Der Sinus soll aus einem vorliegenden
Rechteck ausgefiltert werden.

Danke für eure Bemühungen!

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maxim hat/te parametrisierbare Filter-Bausteine. Wie die heissen, weiss
ich aber nicht.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine PLL auf das Rechteck einrasten lassen -  hat Einschwingzeiten. Wie
schnell muß die Nachführzeit sein?
Irgendein spannungsgesteuerter Funktionsgenerator MAX038, ICL8038,
XR2206 mit Phasenvergleicher z.B. aus 74HC4046 dem Rechteck
nachgeführt.
Muß das ganze phasenstarr verkoppelt sein?
Schalter-Kondensator-Filter wäre noch denkbar, MF10 und Nachfolgetypen.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja Maxim hat auch kontinuierliche Tiefpassfilter mit Steuermöglichkeit,
ein Tiefpass würde ja reichen.

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MAX038 ist leider abgekündigt...

Autor: schudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christoph,

ich will aus dem Rechteck lediglich die Grundwelle herausfiltern und
bei Frequenzänderungen in dem angegebenen Bereich die Amplitude
konstant halten, ohne mit vielen OP's eine aufwändige Schaltung
zusammenstricken zu müssen!

Ich werde mich also mal bei MAXIM umsehen.

Danke für den Tipp.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.linear.com/pc/categoryProducts.do
http://www.maxim-ic.com/Filters.cfm
ein Problem ist vermutlich der weite Einstellbereich über mehr als 4
Oktaven

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eine Filter-Nachführschaltung ist aufwendiger als eine PLL, die fast nur
aus den beiden genannten Bauteilen besteht

Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie wäre es damit :

rechtecksignal auf integrator geben. dann hat man einen dreieck. den
dreieck kann man mit einigen nichtlinearen elementen (bsp. diode) im
rückkoppelzweig eines op zu einem sinus machen.
habe ich mal in einem buch zu musik elektronik gesehen. die hatten
einen oszillator der dreieck und rechteck liefert und aus dem dreieck
haben die dann mit ein paar dioden und nem op einen sinus gebastelt.
den genauen schaltplan habe ich irgendwo in dem buch stehen (aber
leider nicht in digitaler form)

gruß
rene

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so ist die Amplitude frequenzabhängig. die erwähnten
Funktionsgenerator-ICs machen den Sinus auch mit Dioden-clipping. Das
geht aber nur wenn man die Amplitude nachregelt.

Autor: Fred [FV] (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@TheMason

ist kein echter sinus

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der ist genauso "echt" oder "unecht" wie ein mit dem weiter oben
vorgeschlagenen Filter gefiltertes Rechteck. Welchen Klirrfaktor man
erreicht ist einfach eine Frage des Aufwands den man betreiben will -
leider schweigt sich der Fragesteller darüber aus was für ihn ein ein
"sauberer" Sinus ist.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Der Frequenzbereich wäre so ungefähr 50 Hz bis 1 KHz.

Das ist ein Frequenzbereich von 1 : 20. Das bekommt man mit
Feld-Wald-Wiesen-PLLs ohne große Verrenkungen hin.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.