www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LED an RBA4 für PIC 16F628


Autor: Maurice Bremer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
servus zusammen

wollte mal fragen wie ich eine rote led an dem PORTA,4 meines PIC
16F628 zum leuchten bringe? brauche doch einen pull up widerstand? Kann
mir das bitte jemadn mal genau erklären was es damit auf sich hatt und
wie es funktioniert bin noch neueinsteiger.

Danke im vorraus
mfg maurice

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du brauchst einen Vorwiderstand und keinen Pull-up.
Der Vorwiderstand ermöglicht der LED ein längeres Leben.
Anschliessen: das eine Ende des Vorwiderstandes gegen Vcc, das andere
gegen die Anode der LED, die Kathode der LED an den Portpin.
Jetzt musst du den PIC dazu bringen, den Pin als Ausgang zuschalten
(TRIS) und dann leuchtet die LED, wenn du den Portpin auf log. 0, also
gegen Masse (softwaremässig) schaltest.

Autor: Schoaschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.

Beachte aber, das du LVP ausschalten musst, da RB4 für Low Voltage
Programming benutzt wird.

Achja.. normal müsste es auch gehen wenn du vom Portpin auf den
Widerstand und vom Widerstand aufs Led, welches gegen Masse geschalten
ist, gehst.

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Schoaschi

Im ersten post steht was von Port A4, der threadname ist wohl etwas
verunglückt.

RA4 ist bei den PIC18F... ein open collector Ausgang, dann geht die
letzte Variante nicht.

Ich hab aber keine Ahnung wie es bei 16F628 aussieht.

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RA4 ist beim 16F628 ein normaler I/O-Pin.

Autor: Schoaschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achja... sorry überlesen... nichts desto drotz. LVP sollte man drotzdem
deaktivieren, oder den Pin mit einem Widerstand auf Masse ziehen.

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und mein Post liest wieder niemand...

Autor: Frank Scherler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich vermute mal Du bist an Prot A und willst an RA4 eine Leuchtdiode
anschließen. Der Begriff RBA4 ist etwas verunglückt.

Bei den 16er PICs ist RA4 immer ein Open-Collector-Ausgang. D.h. der
Ausgang kann keinen Strom liefern sondern nur nach masse
schalten(kurzschließen).

RA4 ist also KEIN normaler I/O Pin!!!!

Wenn Du einen Widerstand in reihe zu einer LED in reihe zu RA4
schaltest, kannst Du mit RA4 die LED ein und aus schalten. RA4 ist als
schaltbarer MassePunkt zusehen. Nur damit du die Polarität nicht
verdrehst :-)

Gruß
 Frank

Autor: Frank Scherler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rahul hat recht :-)

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Frank

"RA4 ist also KEIN normaler I/O Pin!!!!"
Jo, hast Recht. Ich habe das mit dem Input-Only RA5 verwechselt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.