www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Galvanische Trennung bei CanBus


Autor: Peter S. (docsnyder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo miteinander,
ich habe die Aufgabe einen CanSpy mit möglichst ungefährlicher
Anbindung an einen Canbus zu entwickeln. Das Gerät soll nur lauschen,
nix senden. Meine Frage an euch ist: Wie binde ich das möglichst sicher
an den Canbus an, sprich:
1) Möglichst geringe Last am Bus, Signale dürfen nicht beeinträchtigt
werden
2) Mögliche Fehler im Gerät dürfen keine Rückwirkung auf den Bus haben
(galvanische Trennung)
Da ich bis jetzt nicht allzu viele Erfahrungen auf dem gebiet habe,
würde ich mich über ein paar Vorschläge sehr freuen.
Ich habe mir auch schon ein paar Gedanken gemacht: Optokoppler
(Nachteil: zieht mir Strom aus dem Bus), Kapazitiv auskoppeln (mmh??,
verbeuele ich mir möglicherweise die Signale???), OPs vor einem
Optokoppler (da wäre dann wieder ein kleines Sicherheitsproblem),
Transceiver (für den 11992, den ich hier bearbeite, sauschwer zu
bekommen und ausserdem doch auch nicht ganz save???)
Lasst euer Wissen sprudeln!

Danke und Gruß
Peter

Super Forum im übrigen!

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas gibt es doch fertig zu kaufen. Wie rechnet sich da der
Entwicklungsaufwand ?

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das geht folgendermaßen:
DC/DC Konverter für die Versorgung eines CAN-Treibers, z.B. TJA1050
diesen direkt an den CAN ran.
Seinen Eingang auf high legen, dann ist er recessive und sendet nicht.
den Ausgang über einen schnellen Optokoppler (z.B. HCPL2200, HCPL2400)
an den Eingang des CAN-Controllers - fertig.

Die meisten Controller haben einen "listen only"-Modus, da wird das
Senden (auch der Ack-Bits) komplett unterdrückt.

Fertige Geräte:
http://www.ixxat.de/cancorder_de,573,147.html

http://www.ixxat.de/index.php?seite=usb_to_can_compact_de
1.01.0087.10200 USB-to-CAN compact, mit galvanischer Isolierung
(mit SUB-D9-Stecker)  (ca. 300 Eur)

Siehe auch http://www.mikrocontroller.net/articles/CAN
-> Debugging, Dongles

Autor: arc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
iCoupler CAN-Bus-Isolierung
http://www.analog.com/UploadedFiles/Application_No...
oder mit internem, isoliertem DC/DC-Wandler
http://www.analog.com/en/prod/0,2877,ADUM5241,00.html

Autor: Dietmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die CAN-Controller in den Mikrocontrollern verfügen fast immer über den
so genannten Listen-Only-Mode: Der Controller hört nur auf dem Bus mit.
In diesem Mode können Daten vom CAN-Bus empfangen, jedoch nicht
acknowledged werden, sowas eignet sich z.B. für eine
Auto-Bitrate-Detection. Der Controller geht dann nach Reset nicht an
den Bus, bis er die Bitrate erkannt hat.

Geht der Transmit-Pin des Controllers niemals auf Low-Pegel, stört er
auch den CAN-Bus nicht.

Viele Transceiver, z.B. TLE6250V33 von Infineon oder 64HVD234 von Texas
Instruments haben auch Enable- und Standby- Betriebsmodes.

Du selbst steuerst das per Software.

Gruß

Dietmar

Autor: Dietmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grundsätzlich:

Einen CAN-Bus betreibt man hardwareseitig immer mit einem
Mikrocontroller, der entweder einen eingebauten CAN-Controller hat,
oder einem externen CAN-Controller wie z.B. dem SJA1000 von Philips,
der mit einem beliebigen Mikroprozessor kommuniziert.

Zwischen CAN-Bus und Controller ist noch ein CAN-Transceiver notwendig,
um die Bus-Pegel anzupassen.

Gruß

Dietmar

Autor: Peter S. (docsnyder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das mit dem DC/DC Wandler ist wohl der richtige Weg. Ich möchte
aber nochmal hier nachfragen, weil Ihr womöglich alle etwas übersehen
habt. Es handelt sich hier nicht um 11898 Canbus sondern um 11992 und
da wird CANL/CANH einmal mit 9V/18V bzw. 18V/9V befeuert je nachdem ob
dominat oder recessive. Ergibt dann in der Differenz so in etwa
0,33*Vcc bzw. -0,33*Vcc (24V). Deshalb taugen die ganzen Tranceiver
nix, weil die für 5V-Canbus ausgelegt sind. Es gibt einen von Atmel,
aber den kann ich nicht auftreiben. Gibts so DC/DC-Wandler auch für
meine Bedürfnisse?

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha, darüber reden wir also:
http://www.can-cia.org/j1939based/iso11992/

Warum redest Du um den heißen Brei?
Meinst Du den Atmel B10011S  im SO16-Gehäuse?
Muster bestellen, Atmel direkt fragen, wo es ihn gibt.


Bei Peak habe ich gerade einen Adapter 11992 - 11898 gefunden:
PCAN-B10011S schafft eine Verbindung zwischen einem
High-speed-CAN-Knoten und einem Truck Trailer CAN Bus (ISO 11992-1).
http://www.peak-system.com/pdfs/de/PEAKKatalog2006D.pdf  S.18
Preis (S.17): 195 Euro

DCDC gibt es in allen Variationen.

Autor: Ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philips PCA82C251:
Transceiver geht bis 30V wenn ich mich nicht irre. Dann Optokoppler
zwischen Transceiver und Controller und gut is.

Autor: Peter S. (docsnyder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also an Atmel habe ich mich schon gewandt. Die haben mich an die
hiesigen Distributoren verwiesen, und die haben bis auf einen dieses
Teil nicht und dieser eine hat sich bislang auch noch nicht geäussert.
Digikey hat ihn, aber derzeit nur in 1000er Packungen, vielleicht
braucht ja noch einer 995 Stück. Der PCA82C251 verträgt meines Wissens
zwar mehr, ist aber auch für 11898 wenn man sich das Datenblatt etwas
genauer ansieht. Irgendwelche Fertiglösungen kann ich einfach nicht
nehmen, weil es ein Gerät geben soll aus einem Guss und noch weiteren
Funktionen, da kann ich nicht mit so einem zusammengesteckten Krempel
daherkommen. Ich geb euch ja recht, daß es sowas schon gibt, aber die
Spy-Funktion ist ja auch nur eine Einzelfunktion. Wie sieht das denn
mit den DC/DC Wandlern aus? Entnehmen die keinen Strom aus dem Bus und
berbeulen die mir auch das Signal nicht?

Gruß
Peter

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DCDC-Wandler habe ich für die Potentialtrennung der Versorgung des
Transceivers gedacht, nicht um an den Bus angeschlossen zu werden.

"Die haben mich an die hiesigen Distributoren verwiesen, und die haben
bis auf einen dieses Teil nicht und dieser eine hat sich bislang auch
noch nicht geäussert."
Und, haben diese Distris auch Namen?? Bitte Klartext, keine schwammigen
Aussagen.

z.B. Spoerle:
B10011S-MFPG1 24V CAN TRANSCEIVER SO16 3,25 Euro VPE 1000  Bestand 0

Die können Muster bestellen. Wenn man guter Kunde ist, bekommt man sie
auch kostenlos.

Wenn Du mal bei CSD freundlich anfrägst? Vielleicht besorgt er sie Dir.

Autor: Bernd Wolf (wolf4124)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
abo

Autor: Peter S. (docsnyder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Profi: Jetzt hab ich das gerafft mit dem DC/DC-Wandler und ja z.B.
Spoerle haben die mir genannt, die habe ich auch angeschrieben aber
bislang habe ich noch nix gehört. (ich hatte das mit dem ICoupler
durcheinandergebracht)
Aber wenn ich das jetzt richtig sortiert habe sollte es doch auch
eigentlich ausreichen, wenn ich mir etwas aus OPs (Komparator für eine
der Signalleitungen)zusammenstelle, diese dann über DCDC-Wandler
versorge und diese dann einen Optokoppler treiben lasse. Der Komparator
hätte ja dann einen großen Eingangswiderstand und würde mir kaum Strom
aus dem Bus ziehen. Ich brauche zum 'Lauschen' ja eh nicht die
TX-Leitungen. Richig gedacht? Und direkt noch eine dumme Frage: Wer
oder was ist CSD?

Autor: Peter S. (docsnyder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, zumindest die Frage nach CSD brauch keiner mehr zu beantworten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.