www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannung fällt bei 16MHz


Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,

ich hab zum testen auf meinen Mega8 (16MHz) mal eine LED einfach
mal blinken lassen. Läuft auch ca 25Hz blinken. Nur ist die
Ausgangsspannung jetzt auf 2V gefallen (bei einer Betriebsspannung von
5V).

Hat jemand ne idee. Bin noch anfänger.

Danke

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nur ist die Ausgangsspannung jetzt auf 2V gefallen (bei einer
>Betriebsspannung von 5V).


Welche Ausgangsspannung?

Die am µC-PIN, wo die LED angeschlossen ist (vielleicht Vorwiderstand
vergessen) oder die Ausgangsspannung Deiner Stromversorgung?

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Spannung am µC-Pin ist auf 2V gefallen. Vcc liegt bei 5V.
Beide mit Oszilloscope mal überprüft.
Als Vorwiederstand habe ich 470Ohm für die 3mm Led(grün)

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Beide mit Oszilloscope mal überprüft.

Oszi auch auf DC geschaltet?


>Als Vorwiederstand habe ich 470Ohm für die 3mm Led(grün)

Die Led auf GND oder VCC gelegt ?

Wie hoch ist der Pegel, wenn keine Last angeschlossen?

Autor: ac/dc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit'm Oszi auf AC...was sollte da denn wohl herauskommen?


zzzz


guude

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>mit'm Oszi auf AC...was sollte da denn wohl herauskommen?

Bei einem symetrischen Rechteckimpulsen sieht man den Spannungsverlauf
wunderbar, er ist nur etwas (arithmetisches Mittel) verschoben  ;)

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oszi ist auf DC.

Aber unbelastet hab ich die vollen 5V. So ne einfache LED ist doch
keine last für den Mega8, oder? Im Datenblatt steht was von 40mA pro
PIN.

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Im Datenblatt steht was von 40mA pro PIN.

ABER!! Nur von VCC zum PIN, nicht von PIN zu GND


Die Led auf GND oder VCC gelegt ?

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf Masse, ader ich habe nur diese eine LED dran nicht anderes.
Ist noch nicht einmal eine Superhelle LED. 3mm Standart.

Kann ich sonst was falsch gemacht haben? Ports falsch gesetzt. Fuse
oder so?

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Auf Masse, ader ich....


Das ist der Grund des Spannungsabfalls.

Die Ausgangsstufe des ATmega liefert nur wenige mA, dieser Strom ist
sogar noch zeitabhängig.
Anfangs etwas mehr (wegen der Flankensteilheit) und dann wird er
zurückgefahren.

Eigentlich müsste man am Oszi ein winzige Spannungsspitze sehen, wenn
der PIN von LOW auf HIGH wechselt?
Habs selber noch nicht getestet.

Deshalb schaltet man immer von Vcc gegen den PIN

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das DDRx.y Bit gesetzt, d.h. PORTx.y als Ausgang ?

Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.