www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik bordcomputer mit atmega teil2


Autor: Martin Poth (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da in meinem ersten thread keiner meine fragen beantwortet und es
scheinbar auch keine moderatoren gibt, versuche ich es nochmal hier:

ich will einen kleinen bordcomputer mit einem atmega bauen.
aktoren (relais) würde ich mit einem ULN2803 ansteuern.
die sensoren (digitale) könnte man mit widerstand und z-diode filtern,
oder gibts da noch elegantere lösungen?

und wie kann ich möglichst einfach die stromaufname messen (+- ampere)
und dem atmega zur verfügung stellen (0-5V)?
ich will bordspannung, stromverbrauch, km/h usw anzeigen.
paar aktoren schalten.

kein CAN
kein MOST
keine radiosteuerung usw.

Autor: ..... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also du hast bei deinem anderen Thread bis zum Zeitpunkt an dem du
diesen erstellt hast 11 Antworten... was willst du denn??

Autor: The Engineer (the_engineer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für den Strom suche mal hier oder bei Google nach Shunt,Shuntwiderstand
oder Stromshunt !

Gruß

Autor: vorbeigeschlendert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@MArtin
ständige Wiederholungen erhöhen nicht wirklich die Bereitschaft der
Mitleser sich mit deinem Problem zu befassen...

Autor: xXx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OOPS!!!

Hatten wir das nicht schon einmal. Brauchst dich jetzt nicht zu wundern
wenn du zumindest hier in diesem Thread nur dumme Antworten bekommst.

Bist du etwa mit dem anderen nicht mehr zufrieden? Da muß ich mich
meinem Vorredner anschließen...

Autor: xXx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Martin Poth (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier bekomme ich dumme antworten und in dem anderen thread antworten die
sich nicht mit meiner frage beschaeftigen.
macht die beiden threads zu und löscht meinen account. bin wohl im
falschen forum.

Autor: Christian Rötzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schön, dass Du noch mitliest :-)

Ist ja auch eine umfangreiche Antwort auf die Frage: Wie baue ich einen
Bordcomputer? Das Design wird Dir keiner übernehmen und alleine die
Schaltung zum Messen Deiner Stromaufnahme ist schon mit viel Text
verbunden. Die entscheidenden Hinweise wurden aber gegeben: Shunt oder
Stromwandler. Die wichtige Frage wäre noch: Willst Du den Anlasserstrom
mitmessen? Interessant ist das sicherlich, erweitert aber Deinen
Messbereich um den Faktor 10 und macht die Benutzung eines
Stromwandlers unabdingbar.

Autor: vorbeigeschlendert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>hier bekomme ich dumme antworten
q.e.d.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Strommessung:

Also ich hatte vor 20 Jahren mal eine +/- Stromanzeige mit OPVs und
LEDs gebaut, die nutzte als Stromsensor die Leitung zwischen Batterie
und (Drehstrom-) Lichtmaschine. Der Anlasser war auf die Batterie
geklemmt, das restliche Bordnetz an die Lichtmaschine. Somit ging die
Stromaufnahme des Anlassers nicht in die Messung ein. Der
Spannungsabfall auf der Leitung Batterie-Lima war dann die eigentliche
Messgröße. Die Vierfach-OPVs wurden als Komparatoren geschaltet, also
ohne Mit- oder Gegenkopplung. Die Referenzspannung der einzelnen
Komparatoren wurde einer Widerstandskette im einen Spannungsteiler
entnommen. Das Teil funktionierte bis zur Verschrottung wunderbar,
obwohl ich mich aus heutiger Sicht wundere, dass die OPVs die
Spannungsspitzen des Bordnetzes tolerierten.

Mit AVRs habe ich so etwas noch nicht versucht. Es müsste im Prinzip
aber genau so gehen. Passende Leitung als Shunt missbrauchen, mit
Spannungsteilern auf die Hälfte reduzieren, mit OPV auf vollen Hub
verstärken, mit Spannungsteiler an AVR-Bereich anpassen.

Die von dir anvisierte Eingangsbeschaltung mit Widerstand und Z-Diode
ist ok. Ich würde aber noch einen weiteren Widerstand zum Eingangspin
vorsehen und der Z-Diode einen C parallel schalten.

Falls du dich über die "dummen Antworten" wunderst, vielleicht
vertreten einige Leute ja die Meinung, dass man bei diesem Vorhaben
("Bordcomputer") schon die Grundlagen der Elektronik beherrschen
sollte und sich damit deine Frage erübrigt oder andersherum mit
kleineren Projekten angefangen werden sollte, bis die Grundlagen
erarbeitet wurden. Eine leichte Tendenz zu dieser Meinung kann ich auch
nicht verleugnen, aber ich denke, dass ich dir keine "dumme Antwort"
gab, eher einen wertvollen Hinweis.

...

Autor: Markus L. (lucky79)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Sag mal, wofür brauchst du Aktoren??
Was willst denn z.B. schalten??

ok, man könnte da ja sowas wie eine automatische Lüftersteuerung mit
Tempsensor machen oder sowas...

lg

Markus

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

zum Thema Strommessung könnte ich Dir die aktiven Stromwandler z.B. der
Firma LEM nennen. Die habe ich selber im Einsatz. Bei denen mußt Du nur
die isolierte Leitung durchführen und der Wandler gibt die eine
Spannung proportional dem Stromwert aus. Da die Spannung im Nullpunkt
z.B. 2,5v ist, hat man auch das Vorzeichen. Dann auf einen AD-wandler
und das ist es dann schon. Versorgung des Wandlers bei mir +5V es gibt
aber auch welche mit andere Versorgung soweit mir bekannt ist. Die
Infos sind aber  schon 3 Jahre alt und der Markt wandelt sich ja
stetig. Wenn Du möchtest schau doch mal hier:
http://www.lem.com/inet/products.nsf/($AllDocs)/Tr...

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau doch mal da vorbei, dann kannst Du Dir viel Meßtechnik sparen:
http://www.blafusel.de/misc/obd2lcd.html

Autor: Martin Poth (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das mit dem stromwandler ist ein guter tip, aber wo bekommt man die in
einzelstücken und was kosten die?
an sonsten will ich damit einzelne temperatursensoren überwachen.
verzögerte beleuchtung und eventuell den fehlerspeicher von meinem 16
jahre alten golf auslesen. also nix mit odb2. aber vielleicht gibts
bald ein anders kfz mit odb2.
grundlagen der elektronik sind mir bekannt, ich wollte nur wissen ob es
alternativ zu 16 wiederständen/z-dioden/kondensatoren nicht eine
chip-alternative gibt wie den uln 2803 bei der ausgabe?

das ganze soll eine einstiegsübung zur programmierung mit avr werden.

mein letztes projekt liegt 15 jahre zurück und war eine mit einem 68008
prozessor realisierte lichtsteuerung. das programm hab ich auf einem
macintosh in C geschrieben/kompiliert und dann über diskette zum atari
und dort in eproms programmiert.
ich brauchte ca. 30 zyklen bis alles lief.

Autor: Mike Kr (mike_kr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"von meinem 16
jahre alten golf auslesen."
woher wußte ich, daß es darauf hinausläuft? *ggg

dein golf hat da keinen auslesbaren fehlerspeicher, maximal ausblinkbar
mit fast 0 aussagekraft.
für die blau beleuchtete wischerdüsen und vercromte auspuffblende
brauchst du einen board-computer jedenfalls nicht

Autor: Martin Poth (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie gesagt es soll eine übung mit kleinem nutzen sein.
den blinkcode kann man doch auslesen und sogar als text darstellen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Schön das sich hier noch was tut. Den Stromwandler kannst Du z.B. hier
bekommen. Für einen, so finde ich, echt guten Kurs auch bei ein Stück.
Die Wandler haben einen Messbereich von 5, 10 oder 25Arms.
http://www.rsonline.de/cgi-bin/bv/browse/Module.js...
Wenn noch Fragen sind -> Posten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.