www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Selbstlernender avr


Autor: Ferdi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich überlege mir gerade ein Projekt.
Wäre es möglich ein Board zu bauen das meine Tasten eingabe abspeichert
und nach ende der eingabe an einer reihe LEDs ausgibt, also nicht
gleich. Also so ein selbstlernender avr.

Autor: Andreas Dörr (ADoerr) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar, mußt Dir halt einen passenden Algorhythmus ausdenken. Dabei mußt
Du natürlich auch die Größe des internen Datenflashs beachten (oder
noch einen externen dazuschalten).

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> mußt Dir halt einen passenden Algorhythmus ausdenken.
                               ~~~~~~~~~~~~~~

Cha-Cha-Cha? Walzer? Polka?

Oder meinst Du "Algorithmus"?

Autor: Schau Mal is doch klar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..hat was mit 'maennlichen' Algen zu tun...Herr Prohvessur

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Andreas Dörr (ADoerr) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Üps ... schreib ich normalerweise richtig ... :)

Autor: Sascha K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und beachte, dass der Flash-Speicher auch nur eine gewisse
Wiederbeschreibbarkeit hat. Ich empfehle dir für die ersten Versuche
einen externen RAM.

Autor: jmoney (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bezweifle, dass man so oft eine led-Folge von Hand einstellen kann,
dass der flash-Speicher in die Knie geht.
Und selbst wenn, warum nicht interner RAM? Liegt doch irgendwie nahe..
Braucht man nicht mal zu reservieren, da reicht auch der stack..

Autor: 3 Newton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Ich empfehle dir für die ersten Versuche
einen externen RAM."

Tolle Idee. Den internen Speicher kannst Du problemlos 1000 mal
beschreiben. Wozu denn da einen RAM??? Für die Eingaben sollte der
interne SRAM doch reichen, oderß

3N

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Senso" konnte das schon in den 80ern invers...

Autor: SIGINT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab da mal ne ganz bloede Frage:
  Hat ueberhaupt einer die Frage richtig verstanden?
Die gesuchte Funktion hat nichts mit selbstlernender Software zu tun,
deshalb sollte es nicht notwendig sein den Programmspeicher zu
modifizieren. Zudem sind wichtige Fragen noch nicht geklaert:
Wie soll erkannt werden, dass die Tastenfolge beendet wurde.
Wie wird ein Tastendruck auf die LEDs abgebildet? Soll heissen:
Ist fuer jede LED eine Taste vorhanden, oder loest eine Taste ein LED
Muster aus?
Ohne genauere Informationen ist diese Frage nicht sinnvoll zu
beantworten.

Gruss,
  SIGINT

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, es ist möglich ! Ich denk damit ist die frage beantwortet....bevor
du die nexte frage stellst,Ferdi solltest du ein paar sachen über µC
lesen !

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.