www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Verstärkung der Ausgangssignale


Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde gerne auf elektronischem Weg die Ausgangsignale meines Atmel
µCs verstärken. Und zwar auf 2A.
Problem ist, dass der µC ja nicht viel hergibt
ich habe da nur so 3,5V bei 3,2mA zur Verfügung
mit nem einfachen Transistor werde ich da wohl nicht weit kommen oder?

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hängt von deiner Spannungsversorgung ab und nicht vom uC. Du kannst
z.B. einen MOSFET oder irgendeinen Bipolaren an den Ausgang hängen und
damit deine Last schalten, dadurch belastest du den Ausgang des uCs
nicht. Was hast du denn genau vor?

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe 12V zur Verfügung und möchte damit ein Ventil ansteuern
Das Ventil brauch 12V zum schalten und eben ca. 2A

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe mal MOSFET diesen rausgesucht
BUK 100-50GL
http://www.ortodoxism.ro/datasheets/philips/BUK100...

ich habe gelesen, dass man da noch nen Widerstand vorschalten sollte?

Autor: Steffen (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe das Datenblatt mal kurz überflogen.Den BUK kannst du nehmen .
Ich würde noch einen 100k Pulldown davor schalten zum definierten
abschalten. Strom durch Vorwiderstand begrenzen würde ich mir
sparen.Ist ja auch schon für Logik Level.Ich habe mal einen Schaltplan
gezeichnet.

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achso: Freilaufdiode nicht vergessen!!!

Autor: Jan (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die Hilfe
Ich bräuchte aber denke ich einen PullUp, siehe Schaltbild
denn im Datenblatt steht bei dem Ausgängen für die HighLevel -3,5mA

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist schon ein N-Kanal d.h. du musst die Last gegen +12V
schalten.MOSFETs sind unipolar. Ob das jetzt ein Verarmungs oder
Anreicherungstyp ist sehe ich jetzt nicht.Von -3.5mA steht da nix. Aber
weiter unten im Datenblatt sind Testschaltungen. Ich würde es so wie in
meiner Schaltung machen. Ansonsten würde ich dir den BUZ10 oder  IRF540
empfehlen, den kannst du auf jedenfall so ansteuern.

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Symbol im Datenblatt deutet eindeutig auf einen Anreicherungstyp
hin. Verarmungstypen sind auch ne sehr seltene Sache

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Äh richtig bin leider ein wenig im Stress und habe es mir nicht so genau
angeschaut. Der BUK ist bestimmt teuer? Ich würde den BUZ nehmen. Du
willst ja nicht in KHz-bereich schalten oder? Dann sind Sachen wie
On-resistance und kleine Gatekapazitäten wichtig und ich würde zu einem
teureren Typ greifen.

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja der BUK kostet das dreifache vom IRF
und wie du richtig vermutest, brauche ich in diesem Fall keine hohe
Schaltfrequenz, danke für den Tipp!

Die Angabe "HighLevel -3,5mA" steht im µC Datenblatt

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was benutzt du denn für einen µC?

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einen Atmel 89C51

falls du vor hast zu gucken
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...
Seite 169

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenn mich mit den 80C51 ja nicht so aus aber um MOSFETs zu schalten
brauchst du meistens sehr hohe Pegel und ein Pegel von max.1V reicht da
wahrscheinlich nicht aus um den MOSFET gescheit auszusteuern. Musst
wahrscheinlich eine Vorstufe mit einem Bipolaren davor setzen.

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles wieder auf Anfang. Ich habe mich verlesen. Da steht Vout High
Vcc-0,3V als unter normalen Umständen 4,7 V. Also alles okay. Ich bin
heute etwas voreilig.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.