www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AT89C51ED2


Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

habe ein paar Fragen:

1. Warum gibt es bei der 64-Pin Version zwei SFRs für den Port 5?
2. Gibt es eine Möglichkeit, sich den Bootloader zu verhauen, also dass
man den Controller nicht mehr ISP-Programmieren kann?
3. Für sonstige Hinweise/Empfehlungen zu dem Controller bin ich
empfänglich ;-)

Ralf

Autor: Stephan Henning (stephan-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich denke das hängt mit dem Capture Compare zusammen. Da der Prt 5
normaal I/O sein kann ( bitadressierbar wie alle anderen) aber
gelichzeitig auch Capture Compare ist. Der ist dann aber nicht
bitadressierbar und muß über seine Byteadresse angesprochen werden.

Autor: Stephan Henning (stephan-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ps.
wie im Blockschaltbil ( siehe datenblatt !!) zu sehen ist der Bootlader
in einem separaten 2k x8 Bereich drin. Der wird Maskenprogrammiert
sein.
Da wird kein rankommen sein. Was hätte Atmel auch davon ???
SPI ?? ich nehme RS232 und gut....... die geht imer.

Autor: Pieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Ralf,

nimm nach sdcc das Reg. 0E8H, damit funken die Bitbefehle. Wo die Info
im PDF herkommt...keine Ahnung.
Laut Doku hat der ED2 einen BootROM.

Gruß
Pieter

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten.

@stephan Henning:

> ... Der ist dann aber nicht bitadressierbar und muß über seine
> Byteadresse angesprochen werden.

Das erklärt aber nicht, warum es zwei SFRs gibt.
Ein bitadressierbares SFR kann auch als Byte angesprochen werden.
Genauso wie der Accu, Register B, die Ports usw.
Alle SFRs, deren Low-Nibble der Byte-Adresse 0 oder 8 ist, können
auch bitadressiert werden.

Ralf

Autor: peter dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermute mal, es gibt nen uralt Siemens 8051, bei dem P5 auf dieser
Adresse lag und zu dem man Software kompatibel ist.

Für neue Projekte hat man P5 dann eben auf ne Bitadressierbare Adresse
gespiegelt, damits ein vollwertiger Port ist.


Peter

Autor: Stephan Henning (stephan-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so isses,
war ja nur ne Vermutung.
Stand auch leider nichts weiter im datenblatt auf die Schnelle. Habe
zwar auch ED2 aber nur als 40 Poler.
Aber ne Rückmeldung wozu es da ist, wäre schön.

Gruß

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt, das mit der Kompatiblität könnte durchaus eine Erklärung
sein...

Gibt es irgendwas, was mich davon abhalten sollte, diesen Controller zu
verwenden?
Mit den im Errata-Sheet beschriebenen Fehlern kann ich denke ich
leben.

Ralf

Autor: Stephan Henning (stephan-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nur zu, issn geiles Gerät.
Mach nen kleines Eval Board und los gehts.

Autor: Pieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Ralf

>>Gibt es irgendwas, was mich davon abhalten sollte, diesen
>>Controller zu verwenden?

Jaa, die eigene Trägheit;-)

Der 80C552 hat einen ADU Eingangsport P5, der leigt auch irgendwo bei
0Cxh. Und Datenblätter werden ja nicht neu geschrieben: Kopi und
..Passt.

Gruß
Pieter

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, und wie ist das mit dem hardware-mässigen Starten des
Bootloaders:

EA-Pin ist fest auf High, aber am ALE sitzt ein Latch.
Auf Seite 103 im Datenblatt steht, dass ALE High sein muss, und PSEN
Low. PSEN kann ich über einen Taster machen.
ALE müsste ich eigentlich ganz normal am Latch lassen können?
Also nur den PSEN Taster und den für Reset, oder?!?

Ralf

Autor: Stephan Henning (stephan-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
genau so.
Peter und ich haben hier mal Schaltungen gepostet.
Kann sein das es hier noch mehr davon gibt.
Peter was kleineres für Lochraster, das reicht zum Anfangen und ich nen
etwas größeres Eval Board. Allerdings 40 Pinner !!!
Suchfunktion !!! 89C51ED2

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, hab mir jetzt mal zwei von den Dingern bestellt.
Mir kam gestern Nacht noch ne Frage auf:

Wenn ich den Bootloader mittels PSEN auf Low starten will, und dafür
einen Taster und einen 4k7-Pull-Down verwende, was würde passieren,
wenn ich anstatt einem Taster einen Schalter verwende?

Ich fände es nämlich geschickt, wenn ich dadurch jedesmal in den
Bootloader käme, wenn ich einen Reset durchführe. Auf die Art könnte
ich bequem die Software austesten, und brauch immer nur einen Reset zu
machen.
Würde das so funktionieren?
Es ist ja nicht wichtig, aber bequem grins

Ralf

Autor: Stephan Henning (stephan-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deine Software startet ganz normal nach nem Reset.
PSEN auf Low nur zum Programmieren !!!!!

Daher Taster nehmen oder wie in meiner Schaltung "89c51ED2 Eval
Board" ne Auto ISP Funktion. Deren Idee aber nicht von mir ist.

siehe oben !!!!! schaltungen von Peter und mir

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@stephan:

Ich trau mich jetzt fast gar nicht zu fragen, aber...
Ich finde das von dir erwähnte Board nicht!
Hast du ne Homepage, wo ich mir das mal angucken kann?!?

Ralf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.