www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Konstantstromquelle 80mA


Autor: Johannes Permoser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

ich brauche eine Konstantstromquelle die mit für 8 Leds in Reihe (jew.
1.3V => insg. 10,4V) 80 mA liefert.

folgende beschränkungen: ich hab max. 12V versorgungsspannung zur
verfügung (also einfach 7805 mit 68Ohm zwischen Out und Gnd is nicht)
und es sollte die teile bei pollin.de geben, denn da fahr ich heute
nachmittag hin

mfg,
johannes

Autor: Michael Nagler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Johannes,
ich würde je 4 LED in Reihe schalten und einen LM317 verwenden:

http://www.elektronik-kompendium.de/public/schaere...

Gruß
Michael

Autor: Johannes Permoser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann ich dann auch den LM317LZ verwenden? ist auf 0.1 A begrenzt, sollte
aber doch kein problem sein, oder?

außerdem gefällt mir bei dem das gehäuse besser :-) (TO92)

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist mit der Verlustleistung ?

Also bei mir: 1,6V die vernichtet werden müssen mal 80mA

--> 0,128 W. Bitte mal ins Datenblatt gucken wieviel der abführen kann.

Autor: sven f. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nim nen lm317 mit nem 16Ohm zwischen adj und gnd dann haste ca 1,25v
abfall solte also noch ausreichen

i = 1,25/R

mfg sven f.

Autor: Manos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zieht jedes Led 80mA oder hast Du Dich mit Reihen- und Parallelschaltung
vertan?

8 x 10mA in Reihe bleiben 10mA bei 10,4V
8 x 10mA parallel sind 80mA bei 1,3V

Autor: Johannes Permoser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ sven: wie kommst du auf 1.6 V

@ manos: nein. jedes led will mit 80mA versorgt werden. (sind IR-leds)

Autor: Manos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nicht einfach einen Widerstand von ca. 20 Ohm in Reihe? Oder hab
ich da einen Denkfehler?

Autor: Johannes Permoser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ manos: weil die 12V nicht unbedingt stabil sind

Autor: Ingo (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nicht eine einfache Stromquelle mit zwei BiPos. Für R1 reicht ein
3.8Ohm Widerstand (dann kappt Q2 den Basisstrom für Q1 bei 300mV). Für
R2 reicht ein 10k Widerstand, dann fließt auch bei 10V noch ausreichend
Kollektorstrom.

Autor: Ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder ein BF245 als Stromquelle.

Alle drei Lösungen (LM317, 2 Bipos, BF245) kosten in etwa dasselbe und
absolut unter 0,15€

Autor: Johannes Permoser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab mich jetzt für die zwei 317er entschieden.
und noch 10kg unsortierte elektroteile für 5 euro mit genommen
sind schöne teile dabei :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.