www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATmega8 AVR Studio 4.12 EEPROM Problem


Autor: Mike Kriegel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich bin zwar erst seit knapp 3 Wochen in der AVR "Szene" unterwegs,
jedoch schon relativ weit gekommen. Timer, Uart, TWI, ext. Interrupts
usw. das funktioniert schon alles (auch nen Treiber für nen 4x20 LCD
hat wunderbar geklappt). Jetzt steht noch der EEPROM aus, bei dem
leider gar nichts vorwärts geht. Ich benutze die aktuellsten Versionen
von Win-AVR und AVR Studio und ich programmiere in C.
Mein Problem jetzt ist, wenn ich versuche nur die eeprom.h zu
inkludieren und anschließend zu kompilieren (alles laut des AVR-GCC
Tutorials), dann hängt sich das AVR Studio komplett auf und mach gar
nix mehr. Abschießen geht zwar noch aber irgend wie komme ich nicht
wirklich weiter.... (hab schon den ganzen Abend ver-googled ...). Hat
jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht ? Gibts irgendwelche
speziellen Einstellungen an den fuse-bits um den eeprom nutzen zu
können ?

Dann noch eine Frage. Mein Programm an dem ich momentan schreibe ist
laut Windows Explorer 9447 bytes = 9,22k groß aber auf den ATmega8
passen doch nur 8k drauf ???

Für jede Hilfe wäre ich sehr dankbar !

Grüße,

Mike

Autor: Ludwig Wagner (lordludwig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Programm an dem ich momentan schreibe ist
laut Windows Explorer 9447 bytes = 9,22k groß aber auf den ATmega8
passen doch nur 8k drauf ???

ned alles was in der datei is kommt auf den uC

Autor: Mike Kriegel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ludwig,
danke für die schnelle Antwort! Wie finde ich denn raus wieviel denn
wirklich schon auf dem Trum belegt sind?
Grüße,
Mike

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.map-Datei oder so ähnlich. Darin werden die Speicherplätze und die
benötigte Grösse angezeigt.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
jetzt läufts .... (coole Sache...) das eigentliche Problem konnte ich
nur wie folgt eingrenzen:
Beim ersten kompilieren MUSS anscheinend man das Makefile erstmals
exportieren und dann aus dem Makefile den *.eep Eintrag unter Build
all: entfernen. Dann kompilieren und danach wieder hinzufügen ... So
gehts jetzt und das AVR Studio hängt sich nicht mehr auf ....
Wenn mir das jemand erklären kann, dann wärs toll -- muss aber nicht
sein, da ich eher dran interessiert bin das Ding zum laufen zu bekommen
als wirklich alles zu verstehen ...
Danke für die schnellen Beiträge,
Mike

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe dasselbe Problem, dass sich AVR Studio beim Compilieren völlig
aufhängt. Habe den Trick von Mike probiert, aber leider erfolglos. Es
hängt sich trotzdem auf. Gibts andere Lösungsansätze?

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem konnte ich dadurch beheben indem ich in WinAVR im Menü
"Project - Configuration Options" unter "Inlcude Directories" den
Pfad "C:\WinAVR\lib\gcc\avr\3.4.6\include" hinzugefügt habe.
Danach hängt sich AVRStudio beim includen von <avr/eeprom.h> nicht mehr
auf.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.