www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Was ist mit Tektroniks (DPO 4000) los?


Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unsere Fa. sucht seit längerem ein professionelles Oszi.
Was ich dabei erlebt habe, verwundert mich!

Zuerst hab ich den Lecroy-Vertreter aus 84xxx eingeladen. Der war recht
locker, hat uns gleich geduzt und im Nachhinein betrachtet eine astreine
Vorführung gemacht.

Dann kam www.Yokogawa-mt.de an die Reihe, deren Niederlassung ist in
82211,  Vortrag war so lala.
Offene Fragen wurden von einem Yoko-Techniker umgehend beantwortet.
Gerät kann fast alles, was wir uns wünschten.

Im Anschluss eine Fa., die Tek vertreibt. Oh Gott.
Dann noch eine andere Tek-Fa., leider ähnlich.

Wir bekamen einen DPO4053 drei Tage zur Ansicht.
Den DPO habe ich gestern stundenlang getestet.
Mehrmals dachte ich mir (laut): "Das gibt's doch nicht", "So eine
....-Kiste", "Warum nur??", "Was soll das??"

Anruf bei TEK, um die offenen Fragen beantwortet zu bekommen.
Freundliche Dame schickt mir auf Anfrage alle Manuals, auch Service,
aber der Mitarbeiter (der einzige in D, der meine Fragen beantworten
kann??) ist auf Reisen. Heute leider kein Rückruf von deren Seite.

Die (leider lange) Tek-To-Improve-Liste kann ich Euch morgen anhängen.

Was mich auch noch stutzig macht: die Münchener TEK-Niederlassung wurde
vor einigen Jahren geschlossen.
Quo vadis, Tek?

Welche Erfahrung habt Ihr (im Profi-Bereich) mit den Firmen /
Vertretern / Vertretungen gemacht?
Sollen wir noch jemanden von Agilent kommen lassen?

Autor: Marcus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
das kann ich so nicht bestätigen. Ich habe selbst mehrere TEK Geräte
im Einsatz (u.a. TDS 3032B DSO & TLA714 Logic Analyzer) und habe in
Deutschland Infos und Ansprechpartner gefunden obwohl ich die
Geräte zum Teil gebraucht in den USA gekauft habe.

Die Leute, die davon Ahnung haben sitzen übrigens in Köln.

Gruß, Marcus

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Die positiven Erfahrungen kann ich bestätigen, wenn auch aus einer
anderen Liga (auf der Arbeit steht einiges von Tek). Berichte mal bitte
von Deinen Erfahrungen mit dem DPO4000, das würde mich schon
interessieren. Agilent kannst Du Dir auf jeden Fall ansehen, da gibt es
auch auf jeden Fall interessante Geräte.

Jens

Autor: Jörn-h. G. (joern_g)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unserer EMV Arbeitsbereich hat sich unlängst ein 8 GHz (!) Tektronix
gekauft nachdem auch bei uns alle Vertreter einmal auf der Matte stehen
durften und zeigen, was sie haben.
In dem Fall hat Tek. gewonnen.

cu joern

Autor: Profi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier die versprochene List - ist nur stichpunktartig als Gedankenstütze
für mich gedacht.
Wenn ich mehr Zeit gehabt hätte, wäre mir bestimmt nochmal so viel
eingefallen.
Fazit: vermutlich ist das Gerät von der Technik hervorragend, aber was
bringt das, wenn die Firmware zu viele Wünsche offen lässt.
Da sollte Tektonix nochmal deutlich nacharbeiten.
Softwareupdates sind ja für den Anwender einfach möglich (USB-Stick).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.