www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Was bedeutet potentialfrei


Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich beschäftige mich gerade mit käuflichen Pt100-Messumformer für
Hutschienmontage. In den Beschreibungen steht meistens, dass der Pt100
potentialfrei angeschlossen wird / werden muss. Was bedeutet dies?

Gruß Sascha

Autor: schlumpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Potentialfrei bedeutet, dass der Ausgang z.B. über einen Optokoppler
galvanisch von dem eigentlichen Gerät abgekoppelt ist. (oder der
Eingang des Empfängers).

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kein Saft drauf ist.

Autor: Hallo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Potentialfrei bedeutet, dass der Ausgang z.B. über einen
> Optokoppler galvanisch von dem eigentlichen Gerät abgekoppelt
> ist. (oder der Eingang des Empfängers).

Das ist keine Erklärung für "potentialfrei" sondern nur die
Beschreibung einer Möglichkeit, wie man Potentialfreiheit erreichen
kann.

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Potentialfrei --> ohne Potential
Potential --> Spannung
Also spannungsfrei oder wie oben erwähnt ohne Saft.

Autor: quatsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
is doch quatsch. heißt, keine vrebindung zum rest, masse eingeschlossen

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Potenzialfreiheit heißt meines Erachtens aber auch, dass keine
Spannungsunterschiede vorhanden sind. Mit anderen Worten kein Potenzial
/ Spannungsgefälle vorhanden ist.

Wenn die Umgebung eine Spannung von 15.000 V hat, und das Gerät auch
15.000 V, dann ist die Potenzialfreiheit gegeben. Sollten aber 15.001V
ggü. 15.000 V exestieren, so hat man ein Potenzial von 1 V und könnte
damit eine Glühbirne o.ä. betreiben.

Wobei vielleicht mal ein Gedankenanstoß geschehen sollte,  dass in
diesem Fall die sog. "Masse" 15.000 V ist. D.h. wenn wir auf einem
Planeten leben, der im Gegensatz zu unserem mit 15.000 V geladen ist,
könnte die Masse 15.000 V oder für die Bewohner dieses Planeten
möglicherweise einfach nur 0 V (ganz einfach, weil sie keine Relation
haben) sein. Für uns sind es 15.000 V über "unserer Masse".

Hoffe, ich habe nicht zuviel Stuß erzählt.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte es auch so erklären:
Da ich beruflich bedingt mit der Siemens Logo arbeite (soll jetzt keine
Werbung sein) könnte man es auch so sagen:
Bei der Logo steht auch potentialfrei dabei. Potentialfrei deshalb,
weil die Ausgänge der Logo aus einem Relais bestehen. der Ausgang ist
in diesem Fall einfach nur ein Relais Kontakt.
Soll heißen --> keine Verbinung irgendwo zu Masse und zu VCC.
Also anzusehen wie zum beispiel ein einfacher Schalter.

Gruß,
Thomas

Autor: Ronny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein schöner Vergleich ist vielleicht der mit der Schwerkraft.Stell dir 2
Punkte im Raum vor,die über eine Rampe verbunden sind.Nun kommt auf jede
eine kleine Kugel.Rollt keine der Kugel zum anderen Punkt,liegen sie auf
der selben Höhe,haben das selbe 'Potential'. (potentielle Energie)
Andernfalls rollt die obere zu der unteren Kugel und beide Kugel liegen
quasi wieder auf der selben Höhe,dem selben 'Potential'.

Ähnlich ist es mit verbundenen Punkten in Schaltungen,die Kugeln währen
dann Ladungen und der Höhenunterschied die entsprechende
Spannung.Rollende Kugeln würde im Modell dann dem Strom entsprechen,der
fliesst.

Autor: dotstyler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend,
Potentialfrei z.B Trenntrafo Ausgang. Die Spannung am Ausgang ist
Potentialfrei(ohne bezug auf Erde)-> deswegen keine Gefahr bei
berührung. Ausser du langst zugleich an beide Anschlüsse(geschlossener
Stromkreis).

73

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> In den Beschreibungen steht meistens, dass der Pt100
> potentialfrei angeschlossen wird / werden muss. Was bedeutet dies?

In deinem speziellen Fall ist damit gemeint, dass der PT100 keine
Verbindung mit einem anderen Potential (GND, VCC, PE, PEN ...) haben
darf.

...

Autor: Dieter Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In diesem Zusammenhang heisst das wohl, dass keiner der Anschlüsse zum
PT100 (2, 3 oder auch 4-Leiter Schaltung) mit (Schutz-)Erde oder Plus
oder Minus der Messumformer Versorgung verbunden werden darf.

Dieter

Autor: Heinz Schenk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jo Ronny, jetzt wird er es bestimmt wissen.

Die Potentiale der sendenden und der empfangenden Anlage sind
vollständig getrennt. (Punkt)


Laß Dich nicht dadurch verwirren, dass natürlich eine Spannungsführende
Leitung von der einen Schaltung zur anderen gebracht wird. Auf der
"sendenden" Seite wird aber nur betätigt, also weitergeschaltet, oder
halt auch nicht.
Vielleicht kann man das aber doch besser mit irgendwelchen Würmlöchern
oder so erklären.



ts

Autor: Marco S. (masterof)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
abo

Autor: schlumpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Hallo:
Erstens fragte Sascha, was es bedeutet, wenn der Pt100 potentialfrei
angeschlossen ist und nicht, was "potentialfrei" im allgemeinen
bedeutet.
Zweitens, Wenn du schon so spitzfindig bist, dann wäre es zumindest
angebracht, du würdest hier eine korrekte Erklärung abliefern!

Aber ich bin beruhigt, dass es hier offensichtlich doch noch einige
Leute (z.B. Thomas, dotstyler, ...) aus der PRAXIS gibt, die wissen von
was sie reden.

Autor: Manos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber um wieder vom Thema abzuweichen :)

unter "potentialfrei" verstehe ich, dass kein Bezugspunkt vorhanden
ist.
Wenn ich z.B. eine 9V Batterie habe und eine 1,5V Batterie und verbinde
die beiden Pluspole miteinander dann habe ich nach wie vor nichts...
erst wenn ich die beiden Massen als gemeinsamen Bezugspunkt miteinander
verbinde mache ich die Batterien kaputt.
Jede Batterie für sich ist Potentialfrei. Aus diesem Grund kann ich
potentialfreie Spannungsquellen auch beliebig in Reihe schalten.  Es
ist dann halt nur immer die Frage, wo ich meinen Nullpunkt definiere.
Will ich z.B. eine symmetirsche Spannung aus 2 Blockbatterien machen
lege ich den Nullpunkt der Schaltung auf die Verbindung zwischen den
beiden Batteriene, will ich eine Spannungserhöhung haben an den freien
-pol der einen Batterie.

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch ne Möglichkeit:
Potentialfreies schalten bedeutet, dass ein System ein Kontakt eines
anderes Systems schliesst, ohne dass zwischen beiden System eine
elektrische Verbindung besteht.
Es ist auch so, dass die Stromrichtung uninteressant ist; es wird
einfach in Kontakt geschlossen.

Bei einem PT100 etc bedeutet potentialfrei, dass er irgendwie in eine
Brückenschaltung gebaut wird, wo es problematisch ist, ihn gegen Vcc
oder GND zu schalten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.