www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Brauche nochmal Kritik in Sachen meiner AT90S4433 Assem.....


Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...bler programmierung.Unten hängt mein erstes unfertiges 
Assemblerprogramm, was mal die Software für ein geplantes Testgerätchen 
geben soll. Es ist bisher nur ein Fragment ohne Sinnvolle Funktion...
Kritik an meinem Programmierstil und Hinweise auf Fehler sind von mir 
ausdrücklich gewünscht!

Mein wichtigstes Problem ist allerdings, dass der Atmel zwar in PWR-Down 
geht, ich ihn aber nicht mit high-low wechsel (Int 0,1) wachbekomme.
Was mache ich falsch??
Ich hänge mit dem Problem schon Tage fest.

Ich wäre Dankbar, wenn sich jemand die Mühe machen würde, das mal kurz 
zu analysieren.

Gruß Philipp

Die Progzeilen:

.org 0x000
         rjmp  RESET            ; Reset Handler
         rjmp  EXINT_0         ; IRQ0 Handler
         rjmp  EXINT_1         ; IRQ1 Handler
         reti   ;TIM1_CAPT       ; Timer1 Capture Handler
         rjmp  TIM1_COMP       ; Timer1 compare Handler
         reti   ;TIM1_OVF        ; Timer1 Overflow Handler
         rjmp  TIM0_OVF        ; Timer0 Overflow Handler
         reti   ;SPI_STC         ; SPI Transfer Complete Handler
         reti   ;UART_RXC        ; UART RX Complete Handler
         reti   ;UART_DRE        ; UDR Empty Handler
         reti   ;UART_TXC        ; UART TX Complete Handler
         reti   ;ADC             ; ADC Conversion Complete Interrupt 
Handler
         reti   ;EE_RDY          ; EEPROM Ready Handler
         reti   ;ANA_COMP        ; Analog Comparator Handler

.org 0x011
RESET:
;-------------PORTCONFIG------------
         ldi temp, RAMEND     ; Stackpointer nie vergessen!
         out SP, temp

         ldi temp, 0xFF    ;portD als Ausgang konfigurieren
         out DDRD, temp

         ldi temp, 0xFF    ;portB als Ausgang konfigurieren
         out DDRB, temp

;--------------Timer 1 config------------

         ldi temp, 0b01000010   ;Compare match T1,overflow T0
         out TIMSK, temp

         ldi temp, 0b00000000
         out TCCR1A, temp  ;kein Asgang, PWM off

         ldi temp, 0b00001100  ;b3 comare match, b2-0 CLK/256  *****
         out TCCR1B, temp

;--------------Timer 0 config------------

   ldi temp, 0b00000101  ;Timer0 CK/1024    *****
   out TCCR0,temp

;------------Werte füt T1----------------

         ldi temp, 0b00000011  ;          *****
         out OCR1H, temp  ;höherwertiges Vrgleichsbyte

         ldi temp, 156;              *****
         out OCR1L, temp  ;niederwertiges Vergleichsbyte

;-------------- Sleepconfig ------------

   ldi temp,  0b00111111  ;Sleep enable, Sleep Mode PWRDN, int 0, 1 1-0 
Flanke
   out MCUCR, temp
   ldi temp, 0x8f    ;Wert für 20 sec.    *****
   mov offreg, temp
   ldi temp, 0b11000000   ;INT 0,1 aktivieren
         out GIMSK, temp
         ldi temp, 0b10000000   ;Interupt enable
         out SREG, temp

         sei

hloop:
   ldi temp, 0xFF    ;portD als Ausgang konfigurieren
         out DDRD, temp

;_____________Hauptschleife________________

lloop:   rjmp lloop      ;Endlosschleife
___________Sprungziele__________________
offdir:

   ldi temp, 0b11111111  ;LED's abschalten
   out PORTD, temp
   out PORTB, temp
   sei
   sleep
   ldi temp, 0x00
   out PORTB, temp
   ldi temp, 0b10000000   ;Interupt enable
         out SREG, temp
   rjmp RESET

;______________Exint handler___________________

EXINT_0:

         ldi temp, 0b11111111  ;LED's abschalten
   out PORTB, temp
         reti

EXINT_1:

          ;ldi temp, 0b10000000   ;Interupt enable
         ;out SREG, temp
         ;rjmp RESET
         ldi temp, 0b11111111  ;LED's abschalten
   out PORTB, temp
         reti
;_____________Timerhandler___________________

TIM0_OVF:
   subi offreg, 0x01  ;offreg -1
   cpi offreg, 0x00
   breq offdir    ;springe, wenn >/= 1 zu offdir
   reti

TIM1_COMP:
         sbic portd,7    ;springe ü n. bef. wenn pind7=0
         rjmp aus
         sbi portd,7    ;pind7=1
         reti
aus:   cbi portd,7    ;pind7=0
         reti

Autor: Uwe Arends (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philip,

Auszug aus dem 4433-Datenblatt, Seite 31, Power Down Mode:

Only an External Reset, a Watchdog Reset (if enabled) or an external 
level interrupt can wake up the MCU.

Die Betonung liegt auf "level", heißt, deine H-L transition sollte eine 
sicherlich mit Hilfe des Datenblattes näher zu definierende Minimaldauer 
auf L verweilen.

hth
-uwe

Autor: philipp.schreibauer@t-online.d (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für den Tipp, habe mittlerweile herausgefunden wie es geht. Die 
Minimaldauer kann ich mit  handbetätigten Tasern nicht 
unterschreiten..;-)
Problem scheint es zu sein, dass ich ein und ausgaben auf PortD habe, 
obwohl ich die Datenrichtungsregister  nach aller Kunst maltretiert 
habe.
Wenn ich meine Ausgabe auf PortC oder B lege, geht alles.
Aller Anfang scheint gerade beim Assemblerprogrammieren schwer zu sein. 
Ich denke, man muss sich einfach  durchbeissen und herumprobieren.
Das kostet halt Zeit ohne Ende.....*gähn* Genauer lesen sollte ich 
vielleicht auch noch lernen, ist aber  auch ein sehr verschachtelte 
Logik im
Datenblatt.

Viele Grüsse Philipp (der nicht geschlafen hat*G*)

Autor: Uwe Arends (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PhilipP,

du hast latürnich Recht, so schnell, die Minimaldauer zu unterschreiten, 
ist kein Finger, aber vielleicht 'n prellender Taster?
Wie auch immer: mit deiner PORTD Klamotte triffst Du wahrscheinlich in's 
Schwarze. Ich bin mir zwar nicht ganz sicher, aber ich denke, die 
Interruptpins gleichzeitig als Ausgang zu verwenden, gehört nicht zu den 
leicht zu durchschauenden Sachen. Du treibst, bevor du in den Schlaf 
fällst, 'ne 1 an den INT-Pins raus, das heißt, deine Tastermimik muß 
niederohmig genug sein, diese aktive "1" niederzubügeln, damit der 
Prozessor den Interrupt erkennt.
Brauchst Du den verwendeten Interrupt-Pin wirklich als Ausgang???

groetjes und ... schlaf mal wieder :)
-uwe

Autor: Richy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jep, du solltest nicht nur immer deinen AVR sondern auch mal dich selbst 
schlafen schicken.

;o)

Ist als freundlicher Rat gemeint und bestimmt nicht böse gemeint!

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Betrifft Schreibstiel:


         ldi temp, 0xFF ;portD als Ausgang konfigurieren
         out DDRD, temp

         ldi temp, 0xFF ;portB als Ausgang konfigurieren
         out DDRB, temp
Wenn temp einmal einen Wert hat geht er nicht verloren.


         ldi temp, 0xFF ;portD als Ausgang konfigurieren
         out DDRD, temp
         out DDRB, temp ;portB als Ausgang konfigurieren

macht dasselbe,aber 1 Wort gespart

         ldi temp, 0b10000000 ;Interupt enable
         out SREG, temp

         sei
warum 2 x sei ist doch I-Bit auf 1, die oberen 2 Zeilen sind also 
unsinnig.(Schaden macht es aber auch keinen)

TIM0_OVF:
   subi offreg, 0x01 ;offreg -1
   cpi offreg, 0x00
   breq offdir ;springe, wenn >/= 1 zu offdir
   reti

wenn offreg null erreicht, wird Z-Flag automatisch gesetzt
   cpi offreg, 0x00
kann also entfallen

   breq offdir ;springe, wenn >/= 1 zu offdir
   reti

offdir ist eine andere SUB in der du Int.global freigibst.
Das ist sehr gefährlich im Bezug auf den Stack, kann sein dein Proz.tut 
auf einmal nicht mehr wie er soll!


EXINT_0:

         ldi temp, 0b11111111 ;LED's abschalten
   out PORTB, temp
         reti

EXINT_1:

          ;ldi temp, 0b10000000 ;Interupt enable
         ;out SREG, temp
         ;rjmp RESET
         ldi temp, 0b11111111 ;LED's abschalten
   out PORTB, temp
         reti
wenn die beiden Int. dasselbe ausführen sollen(glaube ich aber 
eigentlich nicht) kannst du in der Interrupttabelle
(org 0x00)auch die selbe Sprungmarke angeben (zb.EXINT_0)

wenn offreg >R15 , kannst du offreg direkt laden(ohne mov)


Ansonsten gut zu lesen. Weiter so!
Gruss Uwe

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Uwe,
vielen Dank für Deine Vorschläge und Hinweise. Sie sind mir sehr 
hilfreich. Insbesondere die Sache mit einem Sprungziel nach einem Int, 
welches vom Stack aus nicht mehr nachzuvollziehen ist, hätte ich nicht 
als Problematisch angesehen, da das Prog bisher läuft. Wenn's dann 
irgendwann im weiteren Code "knallt", weiss man nicht mehr wo der Bug 
sitzt...
Wenn Du willst, kann ich im fortgeschrittenen Stadium nochmal vorzeigen.
Im Moment bin ich noch ein wenig am tüfteln, wo und wie meine drei Ein 
und 14 Ausgänge liegen sollen...
Wo gibt's die Atmel's eigentlich am günstigsten? Die SMD-Versionen sind 
ein wenig "anspruchsvoll" beim Anschluss auf einem Steckbrett G Ich 
sollte mir mal welche in DIP besorgen.
Ich könnte auch mal ein Bild von meinem Werk hier posten, falls es 
interessiert...

Gruß Philipp

Autor: Richy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar doch, Bilder sind immer von Interesse! Ich hab mir schon mit Freude 
eure Bilder mit den Lochrasterplatinen in einem anderen Beitrag 
angesehen. Für mich geht es jetzt nämlich erst richtig los mit MC, habe 
gestern meine Mail von Reichelt bekommen das sie die Bestellung 
rausgeschickt haben. Wenn es dann heute ankommt wird gebastelt. Fremde 
Erfahrungen finde ich immerr sehr hilfreich, ich lese schon seit Monaten 
hier im Forum mit und finde alles total spannend. Ich hoffe ich stell 
mich am Anfang nicht all zu dämlich an und ihr seid nicht genervt wenn 
ich die ein oder andere dumme Frage stelle die ich nicht in ältere 
Beiträge finde.

Großes Lob an dieses Forum, es hat maßgeblich dazu beigetragen mich für 
AVR zu interessieren. Zuerst hatte  ich geplant mir PICs rum zu machen, 
hatte mir sogar schon eine minimale Ausrüstung dafür geholt. Aber die 
AVR "Community" ist einfach viel besser, da bin ich gleich umgestiegen 
bevor ich richtig angefangen hab. ;o)

Weiter so ... und immer schön ausschlafen, dann sieht man einfach 
gesünder aus.

Richy

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.